Umfrage: Deutsche ziehen am häufigsten wegen der Partnerschaft um

Nach einem Umzug sind die meisten glücklicher als davor - wäre da nicht die lästige Organisation auf dem Weg ins neue Heim.
Nach einem Umzug sind die meisten glücklicher als davor - wäre da nicht die lästige Organisation auf dem Weg ins neue Heim.
© djd/E.ON

(djd). Für die Liebe ist den Deutschen kein Aufwand zu groß: Die Nähe zum Partner gehört laut einer aktuellen E.ON-Umfrage zu den Hauptgründen für einen Umzug. So ziehen 33 Prozent mit ihrem oder ihrer Liebsten zusammen und 20 Prozent wechseln den Wohnort, um eine Familie zu gründen. Bei diesen erfreulichen Umzugsgründen ist es kein Wunder, dass 63 Prozent der Deutschen nach einem Umzug deutlich glücklicher sind als zuvor. Trotzdem ist der Weg ins Glück nicht immer entspannt, gerade wenn man sich zwischen Umzugskartons und abgebauten Möbeln zusätzlich auch um den reibungslosen Ablauf kümmern muss.

 

Eine Umzugs-Checkliste hilft, rechtzeitig alles zu organisieren

"Kisten packen und schleppen, das können wir unseren Kunden zwar nicht abnehmen, aber zumindest den organisatorischen Aufwand erleichtern", verrät E.ON-Geschäftsführer Uwe Kolks. "Auf unserem Online-Portal eon.de/umzug bekommen Kunden viele Infos rund um den Umzug, können diesen schnell und einfach online melden und mit E.ON zusammen umziehen." Eine Checkliste zum Download hilft dabei, dass nichts vergessen wird und alles Wichtige rechtzeitig organisiert und vorbereitet ist.

Organisation: Je einfacher, desto besser

Beinahe ein Viertel der Befragten gab an, dass erst der organisatorische Aufwand einen Umzug richtig anstrengend macht. Ob Umzugsauto buchen, Helfer organisieren oder diverse Adressänderungen vornehmen - Männer empfinden die organisatorische To-do-Liste eher als arbeitsintensiv und stressig. Uwe Kolks erklärt dazu: "Es genügt, einfach Adresse, Zählernummer und Zählerstand des alten und zukünftigen Heims mitzuteilen, sobald der neue Mietvertrag in trockenen Tüchern ist. Damit ist sichergestellt, dass der Strom zum Einzug einwandfrei fließt und in der alten Wohnung keine Mehrkosten entstehen. Das spart Zeit und Nerven."

Fünf Umzugstipps 

(djd). Daran sollte man denken:

  1. Umzug beim Energieversorger zeitig vor dem Umzugstermin melden - Schlusszählerstand kann online nachgereicht werden.
  2. Übergabeprotokoll mit Vermieter: Zählerstände für Strom und Erdgas nicht vergessen. 
  3. Gegencheck: Familienzuwachs? Größere Wohnung? Überprüfung des Strom- und Erdgastarifs vor dem Umzug kann sich lohnen. 
  4. Ist alles umgemeldet? Versicherungen, Telefon, Internet, TV- und Radioanschluss, Post-Nachsendeantrag?
  5. Umzugskosten sind steuerlich absetzbar - Rechnungen aufbewahren!

 

Mehr Tipps findet man unter www.eon.de/umzug.


Das könnte Sie auch interessieren

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen

(djd). E-Mails, Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste: Die schriftliche Kommunikation verläuft heute weitgehend digital. Hat der klassische Briefkasten vor der Haustür also bald ausgedient? Ganz im Gegenteil, es haben sich nur die Anforderungen verlagert. Weniger Briefen steht ein enorm wachsender Internethandel gegenüber, mit hohen Zustellzahlen. Paketdienstleister haben im... weiterlesen

Mit mehr als 300 Athlet:innen ab 16 Jahren, über 1.400 gewaschenen Handtüchern und vielen neuen Hindernissen im Parcours hat RTL Studios 11 neue Folgen der 7. Staffel von "Ninja Warrior Germany" produziert. Diese werden ab heute, den 30.9.2022, jeweils freitags um 20.15 Uhr, bei RTL ausgestrahlt. In der 7. Staffel "Ninja Warrior Germany" gibt es 5... weiterlesen

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen