Spezielle Dusch-WCs sorgen für deutlich mehr Komfort im Badezimmer

Sonntag, 21.02.2016 |
Gründlich und sanft zur Haut: Die Reinigung des Pos mit Wasser.
Gründlich und sanft zur Haut: Die Reinigung des Pos mit Wasser.
© djd/Geberit

(djd). Vom witterungsabhängig gesteuerten Rollladen bis zur Fingerprint-Erkennung, die an der Eingangstür den Schlüssel ersetzt: Das Smart Home macht unser Leben leichter, schenkt uns Zeit für Wichtigeres und hilft uns beim Entspannen und Erholen. "Diese Entwicklung macht auch vor der Badezimmertür nicht halt", erklärt Martin Schmidt, Bauen-Wohnen-Fachautor beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. In der Dusche etwa sorgen perlende Wasserstrahlen, Sound und Stimmungslicht für sinnliche Erlebnisse. Und auf dem WC schaffen Kombinationen aus Wasser, Wärme und Licht ebenfalls neue Dimensionen von Frische, Reinheit und Wellness.

 

Sanfte Reinigung von Po und Intimbereich

Bei einem sogenannten Dusch-WC kann bereits das Öffnen des WC-Deckels von einem Sensor übernommen werden. Der Deckel schwingt auf, während sich gleichzeitig der WC-Sitz sanft erwärmt. Im Verborgenen sorgt derweil bei Premium-WCs wie dem "AquaClean Mera" von Geberit ein kleiner Speicher dafür, dass erwärmtes Wasser bereit steht, mit dem das WC Po und Intimbereich sanft reinigt. Diese Reinigung mit frischem Wasser empfehlen nicht nur Dermatologen, sie schenkt auch ein viel angenehmeres und frischeres Gefühl. Ein Duscharm, der direkt in die WC-Keramik integriert ist, liefert einen angenehm pulsierenden Duschstrahl, dessen Stärke und Temperatur sich individuell regulieren und anpassen lassen. Durch eine automatische Spülung vor und nach jedem Duschvorgang gewährleistet der Arm selbst, dass er immer top gepflegt und hygienisch ist. Eine Ladydusche kann zusätzlich für eine angenehme und einfache Intimreinigung sorgen. Ein integrierter Föhn erledigt die sanfte Trocknung. Mehr Informationen gibt es unter www.geberit-aquaclean.de.

Spülrandloses WC

Zum Wunsch nach mehr Hygiene und weniger Pflegeaufwand passt auch der aktuelle Trend zum spülrandlosen WC, kurz "rimfree". Ohne Spülrand sorgen sie für eine saubere Ausspülung. Und da es so gut wie keine verborgenen Stellen gibt, in denen sich Ablagerungen und Schmutz sammeln können, lässt sich die Keramik auch viel einfacher sauber halten.

Anspruchsvolle Optik

(djd). In Japan sind Dusch-WCs fast Standard, in Europa erobern sie gerade das gehobene Badezimmer. Viele Modelle verströmen allerdings einen spröden technischen Charme, der nicht so recht in gestylte Bäder passt. Dass es auch anders geht, zeigen die Designermodelle "AquaClean Mera" und "AquaClean Sela" von Geberit. Sie bieten für jeden Geldbeutel - von guten Grundfunktionen bis zum Premium-Verwöhnpaket - eine anspruchsvolle Optik und wurden daher bereits mit renommierten Designpreisen ausgezeichnet. Mehr Informationen gibt es unter www.geberit-aquaclean.de.


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen

Die Magical Hydrangea repräsentiert robuste Hortensien für den Garten, die während ihrer langen Blütezeit mehrfach ihre Farben wechseln. Anfänglich präsentieren sich ihre Knospen in frischem Grün und nehmen im Verlauf der Zeit - je nach Sorte - allmählich rosafarbene, blaue oder sogar rote Nuancen an. Im Herbst erstrahlen sie dann in der Regel in einem... weiterlesen

(DJD). Eine wichtige Maßnahme, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Vor diesem Hintergrund arbeiten auch die Paketdienste entschieden daran, ihre Fahrzeugflotten auf Elektromobilität sowie andere alternative Antriebe und Kraftstoffe umzustellen. In deutschen Städten passiert schon viel: Allein der Paketdienst... weiterlesen

"Linoleum - Das All und all das" läuft ab 15.02.2024 im Kino.
© HappySpots / Filmplakat: Camino Filmverleih

Ab 15.02.2024 im Kino: "Linoleum - Das All und all das"

Der leidenschaftliche, aber erfolglose Wissenschaftler Cameron stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in... weiterlesen