Spaß, Action und Natur: Der WWF bietet spannende Abenteuer- und Wildnis-Camps für Kinder und Jugendliche

Donnerstag, 11.02.2016 |
Spaß, Action und das gemeinsame Entdecken der Natur stehen bei den Abenteuer- und Wildnis-Camps der Naturschutzorganisation World Wide Fund for Nature (WWF) im Mittelpunkt.
Spaß, Action und das gemeinsame Entdecken der Natur stehen bei den Abenteuer- und Wildnis-Camps der Naturschutzorganisation World Wide Fund for Nature (WWF) im Mittelpunkt.
© djd/WWF

(djd). Kinder lieben Abenteuer: Höhlen erkunden, mit dem Kanu auf einem See schippern oder sich mitten in der Wildnis auf die Spuren von Füchsen und Wildkatzen begeben - das können Mädchen und Jungen zum Beispiel in den Ferien-Camps der Naturschutzorganisation World Wide Fund For Nature (WWF). Spaß und Action stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie das gemeinsame Entdecken der Natur - neue Freundschaften bilden sich dabei von selbst. Die Naturschutzorganisation bietet 2016 insgesamt 34 verschiedene Camps in Deutschland und Europa an. Die Ferien-Camps dauern zwischen vier und 15 Tagen und richten sich an Kinder von sieben bis 13 Jahren sowie an 13- bis 21-jährige Jugendliche. Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten gibt es unter www.young-panda.de/camps und www.wwf-jugend.de/camps.

Die Natur so erleben, wie man sie noch nie gesehen hat

"Die meisten Kinder und Jugendlichen erleben die Natur, wie sie sie noch nie gesehen haben", sagt Nicole Barth vom WWF Deutschland. Kranich, Adler und die Geheimnisse des Moors können Kids beispielsweise im gleichnamigen Camp im Biosphärenreservat Schaalsee in Mecklenburg-Vorpommern entdecken. Mit Ferngläsern und einer WWF-Expertin ziehen sie los, um die Könige der Lüfte zu beobachten, auf dem Hof von Schäfer Detlef Mohr treiben sie eine Heidschnuckenherde auf frisches Weideland und gehen auf Tuchfühlung mit Esel und Hängebauchschweinen. Im Nationalpark Eifel dürfen sie ein Waldlager errichten und bekommen Besuch von einem Falkner - in Hintersee bei Berchtesgaden wiederum locken Murmeltiere und Bergabenteuer.

Klettern in den Karpaten

Auf die etwas Älteren warten spannende Abenteuer in anderen europäischen Ländern, zum Beispiel in Rumänien: 14 Tage lang erkunden die Jugendlichen die Heimat der größten Bärenpopulation Europas und unternehmen eine Klettertour auf die Karpaten. Klettern ist auch in den katalanischen Schluchten Nordspaniens angesagt. "Die Camps lassen viel Raum für Kreativität und Individualität", erklärt Nicole Barth. Besonderen Wert lege man auf eine gute Betreuung.

Erfahrene Betreuer

(djd). Die Abenteuer- und Wildnis-Camps richten sich an Mitglieder des Kinder- und Jugendprogramms des WWF und solche, die es werden wollen. Die Mitgliedschaft kann parallel zur Camp-Buchung erworben werden und kostet wenige Euro pro Jahr. Alle Camp-Leiter verfügen über eine pädagogische Ausbildung und haben Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen, aber auch in der Leitung und Organisation von Natur-Camps. Die Teams sorgen für Spaß, Abwechslung und einen sicheren Aufenthalt. Informationen gibt es unter www.young-panda.de/camps und www.wwf-jugend.de/camps.


Das könnte Sie auch interessieren

Die Free-TV-Premiere "Wer ist Daddy?" läuft am 27.01.2021 um 20.15 Uhr bei ProSieben.
© HappySpots / Cover: Warner Bros (Universal Pictures)

Free-TV-Premiere "Wer ist Daddy?" am 27.01.2021 bei ProSieben

In der Free-TV-Premiere der Komödie "Wer ist Daddy?", die ProSieben am 27.01.2021 zeigt, begeben sich Owen Wilson und Ed Helms auf den verrücktesten Roadtrip ihres Lebens: Als die zweieiigen Zwillinge Kyle (Owen Wilson) und Peter Reynolds (Ed Helms) erfahren, dass ihr Vater noch am Leben ist und nicht - wie von ihrer Mutter behauptet - an Krebs starb, steht für die beiden eins... weiterlesen

(djd). Mit zunehmendem Alter wird vieles anstrengender und dadurch die Sehnsucht nach Komfort größer – ob beim Reisen, beim Schuhwerk oder bei der Matratze. Auch die Augen brauchen jetzt oft mehr Unterstützung. Denn altersbedingte Einschränkungen der Sehkraft reduzieren Kontraste, erhöhen die Blendempfindlichkeit und lassen die Sehorgane rascher ermüden.... weiterlesen

Das TV-Angebot am Sonntagabend (24. Januar 2021) hält zur Primetime um 20.15 Uhr für jeden Geschmaxck etwas bereit. In der ARD läuft ein neuer Tatort mit Wotan Wilke Möhrung. Das ZDF strahlt den neuen Herzkino-Film "Ein Sommer auf Elba" aus. Auf RTL läuft "Central Intelligence - Zwei Buddies gegen die CIA" mit Dwayne "The Rock" Johnson und Kevin Hart in den... weiterlesen

Leslie Clio hat es geschafft. Sie hat das vergehende Jahr exzellent genutzt. Und zwar, um aus sich selbst aufzuerstehen. "Mein innerer Kompass ist ausgerichtet und stark geworden", sagt die Sängerin, die uns in den nächsten Wochen ihre Richtung in mehreren neuen Singles vorstellen wird. Die Songs der Sängerin klingen weniger dunkel, viel mehr erhaben,... weiterlesen

(djd). Trainieren ist derzeit für die meisten Menschen nur eingeschränkt möglich. Wer aktiv werden will, geht in der Regel allein oder zu zweit laufen, walken und Ähnliches – oder absolviert beispielsweise Online-Workouts vor dem Computer. Eines ist jedenfalls klar: Durch die Folgen der Corona-Krise werden Breiten- und Spitzensport seit Monaten extrem ausgebremst.... weiterlesen

(djd). Sattgrün, dicht und kräftig: So stellt sich jeder Gartenbesitzer die heimische Rasenfläche vor. Die Realität sieht oft anders aus. Moos und Filz rauben dem Gras buchstäblich die Luft zum Atmen, braune oder kahle Stellen verunstalten den grünen Teppich. Die Lage des Grundstücks, beispielsweise mit zu viel Schatten oder Nässe, kann bei diesen... weiterlesen