So chic kann Rost sein: Wände mit metallischem Schimmer machen das Zuhause unverwechselbar

Bewertung:
  • Wohnen im Vintage-Look: Eine Wand, vom Profi in Rost-Optik und mit samtiger Haptik gestaltet, bringt Loft-Atmosphäre in die eigenen vier Wände.
    Wohnen im Vintage-Look: Eine Wand, vom Profi in Rost-Optik und mit samtiger Haptik gestaltet, bringt Loft-Atmosphäre in die eigenen vier Wände.
    © djd/Brillux
  • (djd). Alles, was alt ist oder zumindest so wirkt, ist derzeit in. Der sogenannte Vintage-Look zählt zu den Trendsettern bei der Inneneinrichtung und verleiht Räumen einen besonderen Charakter. Rost beispielsweise - sonst im Haus nicht wirklich gerne gesehen - macht Wände unverwechselbar und vermittelt das Gefühl, in einem trendigen Loft zu wohnen. Zumindest wenn es sich nicht um echten Rost handelt, sondern die metallische Oberfläche täuschend echt nachempfunden wird. Profis aus dem Malerhandwerk verwandeln mit den richtigen Handgriffen und so manchem Kniff jede Wand in ein Unikat.

    Kühles Metall trifft auf eine warme Ausstrahlung

    Mit einem zarten, metallisch-rostigen Schimmer und einer strukturierten, bewusst nicht einheitlich gestalteten Oberfläche wird die neue Wand zum Blickfang. Die handwerklich erstellte Fläche im Used-Look verbindet kühles Metall mit einer warmen Ausstrahlung. Dafür sorgt ein mehrschichtiger Aufbau, für den einiges an Erfahrung und Handwerkskönnen sowie die geeigneten Materialien nötig sind. Erster Ansprechpartner für besondere Wohnakzente ist daher das Malerhandwerk vor Ort. Die Profis kennen die aktuellen Trends und können sie kreativ mit hochwertigen Produkten wie etwa dem "Creativ Tenero 84" von Brillux umsetzen. Beim Handwerksbetrieb gibt es im Übrigen auch ein Endverbraucher-Themenheft dieses Farbherstellers mit vielen weiteren Ideen fürs Vintage-Feeling.

    Rustikaler Used-Look mit kleinen Tricks

    Für das i-Tüpfelchen und den originalgetreuen Used-Look sorgen so manche Tricks, die der Profimaler kennt. Fugen etwa, die ganz einfach mit Klebeband angelegt werden, lassen die Wand so wirken, als ob sie tatsächlich aus einzelnen, verrosteten Metallplatten, sogenanntem Cortenstahl, bestehen würde. Mit gezielt dosierten Wasserspritzern werden im Rahmen der Beschichtung Rost-Abläufer imitiert - die eigentlich samtige Oberfläche des Metalllooks lässt sich durch kleine Einschlüsse variieren. Der Geheimtipp dafür: Ganz normales Kaffeepulver, das der Handwerker an einigen kleinen Teilbereichen der Wand aufpustet und anschließend mit dem nächsten Arbeitsgang fixiert. So verwandelt sich in kurzer Zeit jeder moderne Raum in ein rustikales Loft mit viel Geschichte.

    "Heavy Metal" für die Wand

    (djd). Nicht nur eine trendige Rost-Optik lässt sich mit modernen Materialien für die Wandgestaltung realisieren. Ein warmer goldener Schimmer oder ein zurückhaltendes, klassisches Silber - verschiedene Metalleffekte verleihen dem Zuhause mehr Individualität. Zudem punkten die Oberflächen mit einer fühlbaren Samtigkeit und sehr guten Reinigungsfähigkeit. Da diese hochwertige und anspruchsvolle Gestaltung entsprechende Fachkenntnisse und eine erfahrene Hand erfordern, ist der Malermeister vor Ort der erste Ansprechpartner für kreative Ideen. In den Handwerksbetrieben gibt es das passende Themenheft von Brillux mit vielen weiteren Gestaltungs-Tipps für Verbraucher.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel