Sich einfach nur treiben lassen: In der Soletherme Bad Elster kann man dem Alltag entschweben

Der Aufenthalt im warmen solehaltigen Wasser wirkt wie ein Kurzurlaub.
Der Aufenthalt im warmen solehaltigen Wasser wirkt wie ein Kurzurlaub.
© djd/Sächsische Staatsbäder/Tino Peisker

(djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der Entspannung für die Seele bringt und gleichzeitig das Immunsystem stärkt.

Schwerelos schweben

Buchstäblich dem Alltag entschweben können Gäste beispielsweise in der Soletherme Bad Elster. Das mineralienreiche Thermalwasser kommt aus 1.200 Metern Tiefe. Es enthält neben einem besonders hohen Natriumsulfat- und Chloridanteil zahlreiche weitere förderliche Bestandteile wie Silikat, seltene Erden und auch Spurenelemente. „Beim sich Treibenlassen im warmen Wasser entspannt sich die gesamte Muskulatur und Stresshormone werden abgebaut“, erläutert Prof. Dr. med. Karl-Ludwig Resch vom Deutschen Institut für Gesundheitsforschung die positiven Effekte der Thermalsole. Dadurch fühle man sich erholt wie nach einem Kurzurlaub. Im Staatsbad kann man der ganzheitlichen Entspannung auf rund 4.500 Quadratmetern Erholungsfläche nachspüren. Eine Übersicht gibt es unter www.saechsische-staatsbaeder.de. Aufgrund der limitierten Besucherzahl können sich die Gäste auf einen exklusiven Aufenthalt mit viel Freiraum zum individuellen Genießen freuen.

Wohlfühlen mit allen Sinnen

Wie sich das schwerelose Treiben anfühlt, lässt sich am besten im Salzsee ausprobieren, der mit 15 Prozent Salzgehalt eine besonders hohe Konzentration aufweist. Hier gelingt das Schweben ganz leicht. Wer beim Ausbalancieren ein bisschen Unterstützung braucht, dem zeigt ein Aquacoach den Gästen auf Wunsch, wie man das richtige Körperbewusstsein für die Tiefenentspannung entwickelt. Für Wellness-Wonnen an frischer Luft sorgen verschiedene Außenschwimmbecken und Whirlpools der direkt angeschlossenen Bade- und Saunalandschaft im Albert Bad. Alle Saunen laufen bei mindestens 80 Grad Celsius und derzeit ohne Aufgüsse. Ein umfangreiches Hygienekonzept, inklusive modernster Badewasser- und Lüftungstechnik, sorgt für bestmögliche Bedingungen zum Schutz vor Ansteckung. Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums der Soletherme Bad Elster finden im Zeitraum vom 18. September bis 30. November alle zwei Wochen freitags Sole-Klang-Abende "Live in Concert" statt. Gesang, Klangschalen, Didgeridoo und andere Naturinstrumente entführen in eine außergewöhnliche Welt aus Wasser, Musik und Licht.


Das könnte Sie auch interessieren

"Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt" läuft ab 01.12.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Wild Bunch Germany

Ab 01.12.2022 im Kino: "Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt"

Aimée, eine junge aufstrebende Fotografin, kehrt nach jahrelanger Abwesenheit in der Vorweihnachtszeit in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf ihren Ex-Verlobten, einen gutaussehenden Cowboy, was ihre Pläne einer internationalen Karriere ins Wanken geraten lässt. Aimée ist eigentlich gerade dabei als Assistentin eines... weiterlesen

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen