Sauberer Fellwechsel mit Swiffer: Damit nichts zurückbleibt außer der Liebe zum Tier

Donnerstag, 19.03.2015 | Tags: Haushalt, Haustier
Sauberer Fellwechsel mit Swiffer
Sauberer Fellwechsel mit Swiffer
© Swiffer
Swiffer Staubmagnet
Swiffer Staubmagnet
© Swiffer
Swiffer Bodensystem
Swiffer Bodensystem
© Swiffer

Eine neue Swiffer Studie hat aufgedeckt, wie deutsche Haustierbesitzer zu ihren Vierbeinern stehen. Ergebnis: Die tierischen Familienmitglieder werden geliebt, wäre da nur nicht der große Haarverlust, insbesondere während des Fellwechsels. Dann nämlich setzen sich Haarknäuel und Fellbüschel der Vierbeiner mit Vorliebe dort fest, wo sie nur schwer zu entfernen sind. Dank des flexiblen Swiffer Staubmagneten XXL und des Swiffer Bodenreinigungssystems können Haare und Staub auch an schwierigen Stellen einfacher und effektiver entfernt werden als mit herkömmlichen Methoden (im Vergleich zu Staubtuch und Staubsauger).

Haarige Tierliebe in Zahlen

Wie groß die Tierliebe in Deutschland ist, zeigt die aktuelle Studie von Swiffer (Online-Umfrage von OnePoll für Swiffer mit 1000 deutschen Erwachsenen aus dem Januar diesen Jahres). So beschenkt fast die Hälfte der Haustierbesitzer hierzulande ihre Vierbeiner zu deren Geburtstag und 44 % würden dem tierischen Familienmitglied gerne einmal ein Wellness-Angebot gönnen. Die Tierliebe geht sogar so weit, dass 67 % die Gesellschaft ihres Haustieres zeitweise anderen Menschen vorziehen und mehr als ein Drittel der Befragten sich von seinem Haustier besser verstanden fühlt als von Menschen. Auch finanziell sind die Vierbeiner ihren Besitzern einiges wert: 14.600 Euro gibt der durchschnittliche Hunde- und Katzenbesitzer für sein Haustier in dessen Leben aus.

Haustiere bringen ihren Besitzern sehr viel Freude - leider sind sie aber auch eine wahrhaft haarige Angelegenheit, denn das Entfernen der Tierhaare sorgt bei drei von vier Haustierbesitzern zu Hause für Konflikte. Und auch bei der Entscheidung, ob man überhaupt tierischen Familienzuwachs möchte, spielt das Haaren eine große Rolle: Ganze 63 % der Befragten sagen, dass der "animalische" Haarverlust eine der Hauptsorgen waren, als sie sich für ein Tier entschieden haben (Online-Umfrage von OnePoll für Swiffer mit 1000 deutschen Erwachsenen aus dem Januar diesen Jahres).

Eine Lösung für dieses haarige Problem bieten die praktischen Helfer von Swiffer, indem sie Tierhaare schnell und effektiv entfernen und so mehr Zeit für die schönen Momente mit dem Tier schaffen.

Dank Swiffer weniger Stress beim Putzen und mehr Freude mit dem Tier

Mit herkömmlichen Staubwischmethoden werden Haare und Staub oft nicht festgehalten, sondern nur aufgewirbelt und verteilt. Die Staubverschlusstechnologie von Swiffer löst dieses Problem einfach und schnell: Feine Mikrofasern ziehen Staub und Haare, die sich z. B. auf Regalen oder Lampen befinden, ins Innere und halten sie fest wie ein Magnet. Da der Swiffer Staubmagnet und seine ausziehbare XXL-Variante 3 Mal mehr Haare und Staub einschließen als ein Staubtuch, sind sie besonders zuverlässige Helfer im Haushalt. Perfekt für die schnelle und effektive Reinigung aller Böden ist das leicht montierbare Swiffer Bodenreinigungssystem. Der flexible und abwinkelbare Drehkopf des Bodenstabs gelangt auch an schwer erreichbare Stellen, z. B. unter das Sofa, dort, wo fast 60 % der Haustierbesitzer das Entfernen von Tierhaaren am lästigsten finden (Online-Umfrage von OnePoll für Swiffer mit 1000 deutschen Erwachsenen aus dem Januar diesen Jahres). Auch im Bad, z. B. bei Silikonfugen, schlägt sich das Swiffer Bodenreinigungssystem mit Bravour: Der Wischer passt sich strukturierten Böden besonders gut an und zieht Staub und Haare fest ins Innere, indem sich seine Anti-Staub Tücher bei der Benutzung elektrostatisch aufladen. Verstecken sich Staub und Haare also an den Orten in der Wohnung, wo sie schwer zu entfernen sind, lässt Swiffer ihnen keine Chance und beseitigt sie effizient und unkompliziert.


Das könnte Sie auch interessieren

Diese Promis fackeln nicht lange! In der zweiten Folge des "Grill den Henssler Sommer-Specials", die heute, am 07.08.2022 bei VOX läuft, stellen sich Bestseller-Autorin Evelyn Weigert , Comedian Paul Panzer  sowie Schauspiel-Star Uwe Ochsenknecht der besonderen Herausforderung, ihre Gerichte ohne Strom und Gas, sondern... weiterlesen

(djd). Viele Frauen wissen nicht, wie wichtig die richtige, täglich schonende Intimhygiene ist. Denn Haut und Schleimhaut im Intimbereich haben eine wichtige Schutzfunktion. Ebenso unterstützt ein intakter Intimbereich dabei, im Alltag aktiv zu sein, sei es beim Radfahren oder einem entspannenden Saunabesuch. Dabei gibt es einiges, was Frauen tun können, um die Intimzone in... weiterlesen

Der Freiheitskämpfer Pancho Villa (Yul Brynner), seine rechte Hand Fierro (Charles Bronson) und seine Bande von Rebellen unterstützen die Truppen des Präsidenten Francisco Madero (Alexander Knox). Gemeinsam träumen sie von einem freien Mexiko. Doch Gefahr droht aus den eigenen Reihen, denn auch General Victoriano Huerta (Herbert Lom) hat es auf... weiterlesen

(djd). Rund 150.000 Imker und Imkerinnen betreuen in Deutschland etwa eine Million Bienenvölker. Die meisten von ihnen kümmern sich nicht erwerbsmäßig um die geflügelten Honigsammlerinnen, sondern widmen sich in ihrer Freizeit dem süßen Hobby. Die Zahl der Imkerinnen und Imker steigt seit einem Jahrzehnt kontinuierlich an. Kein Wunder, liegen doch Themen... weiterlesen

Der Soldat Rhys durchkämmt das zombieverseuchte Ödland Australiens. Sein Auftrag: Überlebende einfangen und beim exzentrischen Surgeon-General für die Entwicklung eines Heilmittels abliefern. Als er die mysteriöse Hybridin Grace – halb Zombie, halb Mensch – in den Militärbunker bringt, glaubt er, dass sie der Schlüssel... weiterlesen

In Lichtgeschwindigkeit durch multidimensionale Universen reisen. Das verspricht die explosive Mischung aus Science Fiction-, Action- und Kung-Fu-Abenteuer in "Everything Everywhere All at Once". Das Regie-Duo Daniel Kwan und Daniel Scheinert, auch "Daniels" genannt, sammelte bereits 2016 erste Ideen für den Film, der das Publikum in ein absolut irres Abenteuer hineinzieht, von dem das... weiterlesen

(djd). Die Zeckenzeit dauert inzwischen bis Oktober. Denn nicht nur Hund und Mensch haben Spaß an der warmen, hellen Jahreszeit – auch die fiesen kleinen Biester liegen immer noch auf der Lauer. Zoologisch betrachtet handelt es sich um Ektoparasiten, sie gehören zu den Spinnentieren. Als Parasit saugen sie ihren Wirten das Blut heraus, dabei übertragen sie häufig... weiterlesen

"Nicht ganz Koscher - Eine göttliche Komödie" läuft ab 04.08.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Alpenrepublik GmbH

Ab 04.08.2022 im Kino: "Nicht ganz Koscher - Eine göttliche Komödie"

In die Wüste geschickt hat sich Ben (Luzer Twersky) glatt selbst. Um den Verkuppelungsversuchen seiner Familie zu entgehen, bietet sich der ultraorthodoxe Jude aus Brooklyn kurzerhand an, nach Alexandria zu fliegen, um die eins größte jüdische Gemeinde der Welt zu retten. Die braucht nämlich dringend den zehnten Mann, um das anstehende Pessachfest zu... weiterlesen

(djd). Energie ist ein kostbares Gut. Ein bewusster und sparsamer Umgang mit den Ressourcen schont das Klima und die Haushaltskasse gleichermaßen. Doch wo genau verbergen sich Einsparpotenziale im Haushalt? Gut die Hälfte der Menschen in Deutschland (50,4 Prozent) wünschen sich laut einer aktuellen Umfrage mehr Transparenz und Daten zum eigenen Stromverbrauch. Besonders... weiterlesen