Rechtsschutz nach Bedarf: Bausteinsysteme werden Wünschen der Kunden gerecht

Samstag, 09.05.2015 | Tags: Rechtsschutz
Verbraucher möchten möglichst punktgenau entscheiden, welche Elemente aus dem Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Immobilien-Rechtsschutz sie tatsächlich benötigen.
Verbraucher möchten möglichst punktgenau entscheiden, welche Elemente aus dem Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Immobilien-Rechtsschutz sie tatsächlich benötigen.
© djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG

(djd/pt). Das Risiko, dass man - aus welchen Gründen auch immer - in einen Rechtsstreit verwickelt wird, ist relativ hoch. Wer beispielsweise seinen Job verliert und sich mit dem Arbeitgeber streitet, ob die Kündigung rechtmäßig ist, wird froh sein, wenn eine Rechtsschutz-Versicherung die Kosten der Kündigungsschutzklage übernimmt. Und egal ob man Mieter, Vermieter oder Eigentümer einer Immobilie ist: Auch rund ums Thema Wohnen gibt es immer wieder große und kleine Streitigkeiten.

Eine Rechtsschutz-Versicherung deckt die Kosten, die im Zusammenhang mit einem solchen Rechtsstreit entstehen können. Grundsätzlich lassen sich die Leistungen dieser Versicherung sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich zwar umfassend nutzen. "Paketlösungen werden dem Wunsch nach einem individuellen Schutz aber oftmals nicht gerecht", meint Oliver Schönfeld vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Stattdessen möchten die Kunden heute möglichst punktgenau entscheiden, welche Elemente aus dem Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Immobilien-Rechtsschutz sie tatsächlich benötigen.

Individuelle Absicherung durch modulare Produktstruktur

Mit sogenannten Bausteinsystemen reagieren die Anbieter auf das wachsende Bedürfnis der Kunden nach individuellen Lösungen. Ein solches System gibt es nun beispielsweise bei Roland Rechtsschutz. "Mit der neuen Produktpalette wurde das gesamte Privat- und Gewerbekunden-Portfolio in Bausteine aufgegliedert", erklärt der Vorstandsvorsitzende Rainer Brune. Dank dieser modularen Struktur werde Rechtsschutz jetzt moderner, flexibler und deutlich einfacher. Das Portfolio enthält zehn Privatkunden- und elf Geschäftskunden-Bausteine. So kann jeder Versicherte die für seine Situation optimale Rechtsschutz-Lösung auf der neu gestalteten Website www.roland-rechtsschutz.de individuell konfigurieren und direkt abschließen.

Eltern können beitragsfrei mitversichert werden

Zu den Leistungsverbesserungen des neuen Systems gehört für Privatkunden die Option, ihre Eltern ab 65 Jahren beitragsfrei mitzuversichern, wenn diese im gleichen Haushalt leben, dort mit Erstwohnsitz gemeldet und nicht berufstätig sind. Ein mobiler Anwalt bei Krankheit und Unfall ist im Versicherungsumfang ebenfalls enthalten. Mediatorenkosten, auch für eine Wirtschaftsmediation, sind zukünftig bis 10.000 Euro pro Kalenderjahr versichert. Bisher lag der Rahmen bei 4.000 Euro.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Wintermonate sind in Nordeuropa klassische Erkältungssaison. Doch dieses Jahr kommt bei jedem Husten, Halsweh oder Fieber sofort die Frage auf: Ist das wirklich ein normaler Infekt, oder steckt vielleicht nicht doch das Coronavirus dahinter? Um sich nicht ständig Sorgen zu machen und im Falle einer ernsten Erkrankung ein fittes und leistungsstarkes Immunsystem zu haben,... weiterlesen

Mit 15 Minuten Verspätung startet am Montagabend (18. Januar 2021) um 22.30 Uhr die vierte Ausgabe von "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow". Grund dafür ist ein RTL Aktuell Spezial wegen des morgigen Corona-Gipfels. Gestern Abend sahen 2,4 Millionen Zuschauer wie Reality-Urgestein Frank Fussbroich ausgeschieden ist. Seine beiden Teamkollegen Influencer Mike Heiter und... weiterlesen

Zum dritten Mal läuft am Montag "Wer wird Millionär? - Das große Zocker-Special" mit Günther Jauch. Wegen eines RTL Aktuell-Spezial zur Corona-Krise beginnt die Sendung am 18. Januar 2021 erst um 20.30 Uhr. Dann aber haben die Kandidaten wieder die Chance sogar 2 Millionen statt der normal 1 Million Euro zu gewinnen. Bisher hat dies kein Kandidat geschafft. In der... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "How to Party with Mom" läuft am 20.01.2021 um 20.15 Uhr bei ProSieben.
© HappySpots / Cover: Warner Bros (Universal Pictures)

Free-TV-Premiere "How to Party with Mom" am 20.01.2021 bei ProSieben

Melissa McCarthy begibt sich in der verrückten College-Komödie "How to Party with Mom" auf die Spuren ihrer Jugend - ProSieben zeigt am 20.01.2021 die Free-TV-Premiere des Spielfilms: Als Deanna Miles (Melissa McCarthy) erfährt, dass ihr Mann die Scheidung will, beschließt die Mutter einer 22-jährigen Studentin, ihren Collegeabschluss nachzuholen - und zwar an... weiterlesen

(djd). Die meisten großen Karnevals- und Faschingsveranstaltungen sind aufgrund der Corona-Pandemie bereits abgesagt, weitere werden folgen. Doch das bedeutet nicht, dass Karneval 2021 komplett ins Wasser fallen muss. Mit mehr Zeit für die Liebsten gibt es viele Möglichkeiten, in der Familie ein bisschen Feierstimmung aufkommen zu lassen. Hier sind einige Tipps: ... weiterlesen

(djd). Die Emilia-Romagna im Norden Italiens kann mit zahlreichen kulinarischen Spezialitäten aufwarten, die sich in Deutschland großer Beliebtheit erfreuen. Zu den bekanntesten gehört der Balsamessig aus der Region Modena. Hier sind noch viele überwiegend familiengeführte „Acetaias“ beheimatet, die bis heute den beliebten Aceto Balsamico di Modena... weiterlesen