Public Viewing zur Fußball-WM 2018 im eigenen Garten: Tipps für die Grillparty zuhause

  • Public Viewing mit Tausenden anderen Menschen vor einer Großbildleinwand ist nicht jedermanns Sache - viel schöner ist die WM-Party mit Freunden im eigenen Garten.
    Public Viewing mit Tausenden anderen Menschen vor einer Großbildleinwand ist nicht jedermanns Sache - viel schöner ist die WM-Party mit Freunden im eigenen Garten.
    © djd/Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG
  • (djd). Zum Bedauern der Fans finden die großen Fußballturniere nur alle zwei Jahre statt - 2018 aber ist es endlich wieder soweit! Alle Augen werden vom 14. Juni bis 15. Juli in die russischen Stadien gerichtet sein. Die meisten Deutschen werden sich zumindest die Spiele der eigenen Nationalelf nicht alleine anschauen, gemeinsam mit anderen macht es viel mehr Spaß. Public Viewing mit Tausenden anderen Menschen vor einer Großbildleinwand ist allerdings nicht jedermanns Sache - vom Spiel bekommt man kaum etwas mit, für Essen und Getränke muss man lange Schlange stehen. Viel schöner ist es, Public Viewing im eigenen Garten im Rahmen einer Grillparty mit Freunden und Nachbarn zu veranstalten. Hier sind einige Tipps dafür:

    • Für die echte WM-Stimmung darf die passende Deko nicht fehlen, im Handel wird es hier wieder eine große Auswahl geben. Und viele Fans werden ohnehin im Trikot ihrer Lieblinge zur WM-Party "auflaufen".
    • Wettertechnisch sollte man sich im Juni und Juli hierzulande für alle Eventualitäten wappnen. Gäste und vor allem auch Fernseher und Lautsprecher sollten vor leichtem Regen ebenso wie vor großer Hitzeeinstrahlung geschützt sein.
    • Wer seinen Grill lange nicht mehr benutzt hat, sollte das Gerät rechtzeitig vor dem Spieltag auf Funktionsfähigkeit und Sauberkeit überprüfen. Nichts ist peinlicher, als wenn die Gäste ihre Bratwürste und Steaks auf einen verschmutzten und eingebrannten Grill legen müssen - oder das gute Stück seine Dienste verweigert.
    • Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte landen immer häufiger auf dem Grill. Beim gemeinsamen Fußballschauen darf es aber gerne traditionell mit Bratwurst und Steak zugehen. Ohnehin legt einer Statista-Umfrage zufolge nur ein geringer Teil der Deutschen gar kein Fleisch auf den Grill. Ideal für die WM-Grillparty ist etwa die "Dicke Sauerländer" Rostbratwurst. "Langeweile muss dabei nicht aufkommen", so Tobias Metten von der Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG in Finnentrop im Sauerland. Abwechslung kann man mit der Rostbratwurst mit würziger Majorannote, mit der Rostbratwurst gefüllt mit Curry-Ketchup oder mit der Käse-Bratwurst auf den Grill bringen. Die wichtigste Grillsauce ist der Statista-Umfrage zufolge Ketchup, gefolgt von Knoblauch-, Barbecue- und Steaksaucen. Und was bei der WM-Party getrunken wird, ist fast schon selbstverständlich: Zum Fußball gehört ein Bier.
    • Safety first: Beim Fußball kann die Stimmung schon mal überschwappen - der Grill sollte deshalb in einem Sicherheitsabstand zu den Gästen aufgestellt sein und auf stabilem Untergrund stehen. Für den Grillmeister gilt zwar keine Null-Promille-Grenze - allzu stark alkoholisiert sollte er aber auch nicht sein.

     

    Die wichtigsten WM-Termine auf einen Blick

    (djd). Wer ein Public Viewing im eigenen Garten mit Freunden und Nachbarn plant, sollte die wichtigsten Termine der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland im Kopf haben. Hier die Spieldaten der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Vorrunde: 

    • 17. Juni, 17 Uhr: Gruppenspiel Deutschland - Mexiko
    • 23. Juni, 20 Uhr: Gruppenspiel Deutschland - Schweden
    • 27. Juni, 16 Uhr: Gruppenspiel Deutschland - Südkorea

     

    Falls Deutschland Gruppensieger wird, findet das Achtelfinale am 3. Juli um 16 Uhr statt, als Gruppenzweiter müsste Deutschland am 2. Juli um 16 Uhr antreten. Das Finale der WM steigt am 15. Juli um 17 Uhr in der russischen Hauptstadt Moskau.


    Diesen Artikel teilen