Pflegemythen rund ums Haar - Von Bierspülung bis Wasch-Stopp: Welche Mythen stimmen, welche nicht?

Pflanzenkraft: Extrakte aus Birkenrinde und Brennnessel wirken regenerierend auf den Haarboden.
Pflanzenkraft: Extrakte aus Birkenrinde und Brennnessel wirken regenerierend auf den Haarboden.
© djd/Jentschura International/David Hoelker

(djd). Um schönes Haar ranken sich zahlreiche Mythen - und zum Teil werden skurrile Trends angepriesen wie aktuell das "Ausfetten". Was hält Haar und Kopfhaut wirklich gesund? Und lässt sich Haarausfall vielleicht doch stoppen? Hier kommen die häufigsten Pflegetipps auf den Prüfstand.

Ausfetten stoppt fettiges Jahr: leider nicht. Der Trend, sein Haar mindestens fünf Tage lang nicht zu waschen und dadurch die Talgproduktion dauerhaft zu regulieren, funktioniert meist nicht. Besser ist es, regelmäßig das Haar mit einem milden Shampoo zu waschen, das die Kopfhaut beruhigt. Austrocknende Shampoos kurbeln dagegen die Talgproduktion zusätzlich an.

Haarausfall ist ganz natürlich: "Nein", sagt der Gesundheitsexperte Dr. h. c. Peter Jentschura aus Münster. Er sieht Haarausfall und viele andere Haarprobleme aus ganzheitlicher Sicht. "Häufig ist ein verschlackter Haarboden die Ursache von schütterem, kraftlosen Haar", meint der gelernte Drogist. Er rät, durch entsäuernde und tiefenreinigende Pflege die Nährstoffversorgung der Haarwurzeln anzuregen. "Hierbei können Extrakte aus Birkenrinde und Brennnessel helfen." Wirkstoffe dieser Heilpflanzen stecken beispielsweise in Spezialpflegen wie "Skalpuro" (Reformhaus). Das Gel wird direkt in die Kopfhaut einmassiert. 

Regelmäßiges Schneiden fördert das Wachstum: Nein, kein Haar wächst schneller, nur weil es regelmäßig gestutzt wird. Aber: Das Haar sieht nach einem Pflegeschnitt, der trockene Spitzen und Spliss kappt, gesünder und voller aus.

Häufiges Bürsten schadet den Haaren: im Gegenteil. Das Bürsten wirkt vor allem auf die Kopfhaut wie eine belebende Massage. Wildschweinborsten eignen sich am besten, da sie dem menschlichen Haar ähnlich sind. Sie nehmen den schützenden Talg gut auf und verteilen ihn in den Haarlängen. Weitere Pflegetipps liefert auch die kostenlose Broschüre "Natürlich schöne Haare", die unter www.p-jentschura.com zu bestellen ist.

Bier lässt das Haar glänzen: stimmt. Bier enthält viele B-Vitamine und kann als Spülung dem Haar mehr Glanz und Volumen verleihen. Allerdings ist eine optimale Nährstoffversorgung von innen besser. Was gesundes Haar braucht, lässt sich gut in einem Smoothie unterbringen. Dafür etwas grünes Blattgemüse, Avocado und einen Apfel mit etwas Wasser sämig pürieren. Hinzu kommen einige gehackte Nüsse, ein Schuss Rapsöl und als Mineralstoff-Plus ein Löffel Pflanzengranulat, etwa "Wurzelkraft" (Bioladen). Geriebener Ingwer gibt dem Beauty-Drink ein frisches Aroma.

Pflege geht nur nach dem Waschen: nein. Für die schnelle Pflege zwischendurch eignet sich zum Beispiel Bio-Kokosöl. Davon eine kleine Menge zwischen den Handflächen schmelzen lassen und in die Längen einmassieren.


Das könnte Sie auch interessieren

Die neue Physical Dogshow "Top Dog Germany" geht heute (30.07.2021) bereits in die dritte Runde. Die Hundeshow wird ab 20:15 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Die nächsten 15 Hunde treten heute an, um weitere drei Teilnehmer für die Finalshow am 20.08.2021 zu ermitteln. Dazu absolvieren die Hunde einen Parcours und kämpfen um den Titel "Der beste Hund Deutschlands". Die komplette... weiterlesen

RTL hat das Rad neu erfunden. Am letzten Wochenende startete die neue Quizshow "The Wheel - Promis drehen am Rad" mit den ersten beiden Folgen. Heute (30.07.2021) strahlt RTL ab 22:15 Uhr bereits die dritte Folge aus. Moderiert wird "The Wheel - Promis drehen am Rad" von Chris Tall. Er begrüßt heute nicht nur drei neue Kandidaten, sondern auch wieder andere Promi-Berater. Ob die... weiterlesen

Heute (30.07.2021) läuft auf dem Sendeplatz des ZDF Freitagskrimis eine Wiederholung aus der beliebten Krimireihe "Der Alte". Ab 20:15 Uhr wird noch einmal die Episode "Fürs Kind allein" ausgestrahlt. Zum Einsatz kommt die Mordkommission München mit Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp), Kommissarin Annabell Lorenz (Stephanie Stumph), Kommissar Tom Kupfer (Ludwig... weiterlesen

Woher komme ich und wer bin ich? Essentielle Fragen, die sich jeder von uns stellt. Benoby kennt es selbst. Als Kind polnischer Einwanderer, aufgewachsen im tiefsten Bayern. Irgendwo gelandet zwischen Pirogen und dem FC Bayern München. Mit seiner neuen Single "Zwei Herzen - Dwa Serca" vereint Benoby typisch polnische Elemente mit seinem Talent... weiterlesen

(djd). Das alte Wohnzimmer braucht einen neuen Look? Einrichtungsdesigner setzen derzeit auf den naturbetonten skandinavischen Stil. Dieser ist geprägt von minimalistischen Formen, natürlichen Materialien und hellen erdigen Farben. Wenn man diesen drei Grundlinien treu bleibt, gelingt ein gemütliches, nordisches Interieur ganz einfach. 1. Schlichtes... weiterlesen

(djd). Rechtzeitig an die Wartung denken, so lässt sich am besten sicherstellen, dass die Heizung in den kalten Monaten des Jahres zuverlässig ihren Dienst tut. Dabei kommt ein Fachhandwerker ins Haus und nimmt die Anlage genau unter die Lupe. "Damit ist schon viel für eine zuverlässige Wärmeversorgung getan“, erklärt Christian Halper vom Institut für... weiterlesen