• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Mit gutem Appetit macht der Fischwanderweg Kraichgau besonders viel Spaß

Mit gutem Appetit macht der Fischwanderweg Kraichgau besonders viel Spaß

Donnerstag, 28.04.2016 |
Unterwegs können die Wanderer schöne Weitblicke zum Schwarzwald und Odenwald genießen.
Unterwegs können die Wanderer schöne Weitblicke zum Schwarzwald und Odenwald genießen.
© djd/Stadt Kraichtal

(djd). Natur, Kultur und kulinarische Gaumenfreuden kann man beim Wandern im baden-württembergischen Wein- und Kulturland Kraichgau-Stromberg erleben. Das gilt auch für einen Ausflug entlang des sogenannten Fischwanderwegs Kraichgau - der aber nicht nur Fischexperten zu empfehlen ist. Beste Voraussetzungen für die Tour sind ein guter Appetit und eine Voranmeldung. Schließlich locken entlang der Strecke gleich vier Fischzuchtbetriebe mit Einkehrmöglichkeiten, dort kann man sich Spezialitäten wie fangfrische Regenbogenforelle oder geräucherte Bachforelle schmecken lassen.

 

Rundwanderung mit Einkehrmöglichkeiten

Die gut ausgeschilderte Strecke zu den vier idyllisch gelegenen Fischweihern lässt sich wahlweise über einen Rundweg von zehn oder 20 Kilometern erwandern. Wer eine Bewirtung wünscht, sollte sich rechtzeitig bei einer der vier Fischzuchten anmelden. Ausführliche Informationen gibt es unter www.kraichgau-stromberg.com sowie beim Wanderportal www.Wander-Süden.de. Vom Bahnhof Münzesheim aus startet die Rundtour zur nahegelegenen Naturfischzucht "Haubruch". Die traditionsreiche Anlage gehörte wie auch die anderen drei Fischweiher einst zum Kloster Maulbronn und diente als Zwischenstation beim Fischtransport von Speyer nach Maulbronn.

Schöne Ausblicke und leckere Fischspezialitäten

Anschließend geht es weiter zum Römerbrunnen St. Blasius mitten im Frauenwald von Oberacker. Wanderer mit guter Kondition wählen von dort aus die Abzweigung zum Angelpark Westermann in Bretten-Brüchig, alle anderen gelangen durch einen der bekannten Kraichgauer Hohlwege direkt zur Fischzucht Ernst und der Forellenzucht "Leon´s Eck" im Museumsstädtchen Gochsheim, wo man noch mehr über Süßwasserfische erfahren kann und wo die nächsten Fischspezialitäten warten. Schöne Ausblicke auf den Odenwald und den Schwarzwald gehören auf dem Themenwanderweg ebenso dazu wie die Möglichkeit zu einem Tandemflug beim Gleitschirmclub Kraichtal am Kreisel Oberacker.

Bequeme Anreise

(djd). Der Fischwanderweg Kraichgau ist mit einem Wegzeichen markiert. Eine interaktive Tourenkarte gibt es unter www.kraichgau-stromberg.com. Die Anreise ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich - von Karlsruhe aus etwa mit der Stadtbahn S 32. Bei den Fischzuchten kann man sich für eine Führung und Bewirtung anmelden: Naturfischzucht Haubruch unter www.naturfischzucht-abel.de, Angelpark Westermann unter www.angelpark-westermann.de, Fischzucht Ernst unter www.kraichgau-pur.de, Forellenzucht Leon´s Eck unter www.leonseck.de.


Das könnte Sie auch interessieren

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen

(djd). E-Mails, Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste: Die schriftliche Kommunikation verläuft heute weitgehend digital. Hat der klassische Briefkasten vor der Haustür also bald ausgedient? Ganz im Gegenteil, es haben sich nur die Anforderungen verlagert. Weniger Briefen steht ein enorm wachsender Internethandel gegenüber, mit hohen Zustellzahlen. Paketdienstleister haben im... weiterlesen

Mit mehr als 300 Athlet:innen ab 16 Jahren, über 1.400 gewaschenen Handtüchern und vielen neuen Hindernissen im Parcours hat RTL Studios 11 neue Folgen der 7. Staffel von "Ninja Warrior Germany" produziert. Diese werden ab heute, den 30.9.2022, jeweils freitags um 20.15 Uhr, bei RTL ausgestrahlt. In der 7. Staffel "Ninja Warrior Germany" gibt es 5... weiterlesen

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen