Lieblingsplatz Sessel: Probesitzen erleichtert die Entscheidung beim Sesselkauf

  • Ob ein Sessel als bequem empfunden wird, hängt vor allem von der richtigen Körperabstützung ab.
    Ob ein Sessel als bequem empfunden wird, hängt vor allem von der richtigen Körperabstützung ab.
    © djd/Stressless
  • (djd). Sessel werden nicht mehr zwangsläufig als Teil einer Polstergarnitur gekauft, sondern immer häufiger als alleinstehender Eyecatcher im Wohnzimmer begriffen - für den schönen Platz am Kamin, am Fenster oder etwas abseits in der gemütlichen Leseecke.

    Nicht aufs Probesitzen verzichten

    Ob ein Sessel als bequem empfunden wird, hängt zum einen von seiner Optik und seiner Haptik, also der gefühlten Beschaffenheit der Oberfläche, ab. Noch wichtiger ist allerdings der Komfort, den das Möbelstück bietet. Im Möbelhaus kann man sich die Sessel nicht nur anschauen, sondern auch ausprobieren und das bestimmt den ersten Eindruck. Einmal auf dem Sessel Platz zu nehmen und mehrere Varianten miteinander zu vergleichen, hilft bei der Entscheidung. Bei Polstermöbeln sollte der Käufer aber auch auf die für ihn richtige Körperabstützung achten. Dazu gehört, dass neben der Höhe der Sitzfläche auch die Sitztiefe und -breite ausreicht, die Rückenlehne über die passende Höhe und Neigung verfügt und die Polsterung stimmt. Mehr Tipps zum Sesselkauf findet man unter www.rgz24.de/sessel-kaufen.

    Einfach mal die Füße hochlegen

    Wer sich noch mehr Entspannung und Komfort zum Fernsehen, Lesen oder für ein Nickerchen zwischendurch wünscht, sollte einen Relaxsessel, wie der Marke Stressless, im Möbelhaus ausprobieren. Denn bei diesen Sesselmodellen wird die Sitzposition ganz ohne Hebel oder Knöpfe direkt über das Körpergewicht reguliert. Dadurch folgt der Sessel jeder Bewegung, egal ob man in ihm sitzt, liegt oder schläft, während die Beine ganz bequem auf dem dazugehörigen, separaten Hocker oder der ausfahrbaren Fußstütze lagern. Mit einer breiten Palette an Leder- oder Stoffqualitäten in zahlreichen Farben sowie Sesselgestellen, die in mehreren Varianten in Edelstahl oder Holz erhältlich sind, werden auch der persönlichen Gestaltungsfreiheit keine Grenzen gesetzt. Die Adresse zum Probesitzen und weitere Infos gibt es unter Telefon 0800-19711971 oder im Internet unter www.stressless.com

    Mehr als 40 Jahre Erfahrung

    (djd). Bei seiner Einführung 1971 war der Stressless der erste Relaxsessel überhaupt und eine kleine Revolution in Sachen Komfort und Funktionalität. Bereits 1983 wurde der 500.000. Sessel produziert und nur 10 Jahre später kam das erste Sofa mit Bequem-Funktionen auf den Markt. Seit 1996 werden die Modelle in verschiedenen Größen gefertigt und verfügen seit 1999 über eine zusätzliche Schlaffunktion. Heute können Kunden unter 50 unterschiedlichen Relax- und Home Office-Sesseln wählen. Mehr Infos gibt es unter www.stressless.com.


    Diesen Artikel teilen