Leinen los! Mit dem Hausboot auf Entdeckungstour

  • Geheimtipp für den Hausbooturlaub: der Rideau Canal in Kanada.
    Geheimtipp für den Hausbooturlaub: der Rideau Canal in Kanada.
    © djd/LeBoat/Holger Leue
  • (djd). Schön langsam und Zeit zum Entschleunigen: Ein Urlaub mit dem Hausboot ist ideal, um die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen und dennoch viel zu erleben. Mit maximal zwölf Stundenkilometern schippert man auf Kanälen und Flüssen an Dörfern und Landschaften vorbei. Jeder Tag lässt sich flexibel und individuell gestalten. Angehalten wird dort, wo es gefällt und die Ferienunterkunft ist immer mit dabei. Dabei kann jeder zum Kapitän werden. Denn die Hausboote sind leicht zu bedienen und dürfen ohne Bootsführerschein gefahren werden.

    Frankreich bietet vielseitige Fahrgebiete

    Besonders beliebt für Hausbootferien ist Frankreich, wo einige der schönsten Wasserwege Europas zur Auswahl stehen. "Am bekanntesten ist der Canal du Midi im Süden Frankreichs. Die Kombination aus Weinbergen, südfranzösischem Flair und mittelalterlichen Städten wie Carcassonne machen ihn zu einem gefragten Ziel", weiß Katja Meinken-Wiedemann von Le Boat. Der Hausbootvermieter, der dieses Jahr sein 50. Jubiläum feiert, bietet dort fünf Abfahrtsbasen an. Aber auch der Canal du Nivernais oder die Saône im Burgund versprechen schöne Erlebnisse. Weingenießer etwa finden hier viele Gelegenheiten für Weinverkostungen.

    Hausbootparadies im Norden Deutschland

    "Idyllische Fahrgebiete, die gerne von Wassersportlern, Naturfreunden und Wasserratten besucht werden, sind die Mecklenburgische Seenplatte und die Brandenburger Gewässer", so Meinken-Wiedemann. Mit dem Hausboot könne man einfach im See ankern und direkt vom Deck ins Wasser springen. Zudem laden gemütliche Örtchen wie Waren, Neustrelitz oder Fürstenberg zu Zwischenstopps ein. Da die Boote auch Platz für Fahrräder bieten, lassen sich unterwegs auch Radausflüge durch Wiesen und Wälder unternehmen. Unter www.leboat.de gibt es alle Informationen zu Hausbootferien sowie Buchungsmöglichkeiten.

    Geheimtipp Kanada

    Ein neuer Geheimtipp für Hausbooturlaub ist Kanada: In Ontario vermietet der Anbieter sein neustes Modell "Horizon" für Ferien auf dem Rideau Canal. Ab Mai 2019 wird es eine zweite Abfahrtsbasis geben, sodass auch einwöchige Einwegfahrten gebucht werden können. Der Rideau Canal ist Unesco-Weltkulturerbe und das älteste, dauerhaft betriebene Kanalsystem Nordamerikas. Auf 202 Kilometer befahrbaren Wasserwegen zwischen Ottawa und Kingston haben Freizeitkapitäne ein wunderbares Naturerlebnis. Und auch an Land warten tolle Aktivitäten: Wanderungen auf wilden Pfaden, eine Radtour durch Städte wie Ottawa und Kingston oder ein Picknick am Ufer sind nur einige davon.

    Schwimmendes Feriendomizil

    (djd). Ein Hausboot bietet zwei bis zwölf Personen Platz und ist wie eine Ferienwohnung mit allem ausgestattet, was man zum Leben an Bord braucht: von einer kompletten Küche mit Kühlschrank, Gasherd mit Ofen, Geschirr und Küchenutensilien über getrennte Doppelkabinen und einen großen Salon bis hin zu Badezimmern mit Warmwasserdusche und elektrischer Toilette. Das Sonnendeck bietet je nach Modell Platz für die gesamte Crew und Platz zum Sonnenbaden. Der Veranstalter Le Boat verfügt über 900 Hausboote in 17 Fahrgebieten in neun Ländern. Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.leboat.de sowie unter Telefon 06101-5579112.


    Das könnte Sie auch interessieren

    In der zweiten Folge der Sommerstaffel von "Grill den Henssler", die VOX am Sonntag, den 16.08.2020 um 20:15 Uhr zeigt, trifft es Steffen Henssler besonders hart. Der Koch-King und HSV-Fan muss, nach verlorener Wette gegen Moderatorin Laura Wontorra, zum heutigen Koch-Battle nicht nur im verhassten Werder Bremen-Trikot antreten, seine Herausforderer sind zudem eine eingeschworene... weiterlesen

    (djd). Wer eine Terrasse neu anlegen oder sanieren möchte, sollte auf hochwertige Dielen achten. Denn die Beläge im Freien sind dauerhaft einer hohen Belastung ausgesetzt. Im Sommer werden sie durch die alltägliche Nutzung strapaziert und oft von direkter Sonneneinstrahlung getroffen. Im Winter trotzen sie Regen und Schnee. Gleichzeitig gibt es einen Trend zum... weiterlesen

    "Ich werde noch ne Schippe drauflegen" verspricht Sonia Liebing für ihr zweites Album "Absolut", welches am 25. September 2020 erscheinen wird. Der erfolgreiche Single Vorbote "Ich will mit dir (nicht nur reden)" gibt davon bereits einen guten ersten Eindruck, da der Titel nur so vor Lebensfreude und Energie sprüht. Trotzdem war es eine starke Ansage von Sonia, wenn man bedenkt,... weiterlesen

    (djd). Das Meeresrauschen, die frische Ostseeluft, ein klarer Sternenhimmel, der Strand: Dieses faszinierende nächtliche Erlebnis können sich Liebespaare, Freundinnen oder junge Kleinfamilien am Strand des Ostseebades Eckernförde gönnen. Dort stehen zwei wetterfeste und gemütliche Schlafstrandkörbe sowie zwei "Sleeperoos" den Gästen zur Verfügung. Nach... weiterlesen

    London 1944: Der polnische Offizier Jan Nowak-Jezioranski, der als Abgesandter im Londoner Exil lebt, wird mit einer wichtigen Mission beauftragt und begibt sich mitten in der Nacht auf die gefährliche Reise nach Zabno, Polen. Verfolgt von feindlichen Geheimdiensten, riskiert er sein Leben, um eine wichtige Nachricht zu überbringen, die über das... weiterlesen

    (djd). Warmwasser und Heizung ohne hohe Energiekosten: Dank der Kraft der Sonne werden Hausbesitzer zu Energiesparern und Umweltschützern. Solarthermie ist eine nachhaltige und effiziente Technologie, die nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch die Umwelt schont. Einfache und individuelle Installation Beratung zu Dimensionierung und Art der... weiterlesen

    Wie wird eine waschechte Prinzessin zum gefeierten Popstar? Welcher falsche Mausklick macht Teenie-Schwarm Justin Bieber weltberühmt? Warum steht Hollywood-Schnuckel Mark Wahlberg jede Nacht um zwei Uhr auf? In "Die Besten!" präsentiert Annemarie Carpendale am 13.08.2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben 33 sexy Boys, wilde Mädchen und beliebte... weiterlesen