• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Kleine Anstiege, prächtige Aussichten: Die sanften Hügel im niederbayerischen Rottal laden zum Wandern und Radeln ein

Kleine Anstiege, prächtige Aussichten: Die sanften Hügel im niederbayerischen Rottal laden zum Wandern und Radeln ein

Als Radfahrer ist man im niederbayerischen Rottal oftmals allein auf weiter Flur.
Als Radfahrer ist man im niederbayerischen Rottal oftmals allein auf weiter Flur.
© djd/Bad Griesbach/Marcel Peda

(djd). Kein Gedränge, frische Luft und ein tolles Panorama: Wer es nicht schon längst wusste, lernte in den vergangenen Monaten die Vorteile vom Wandern und Radfahren schätzen. Neben dem vergnüglichen Aspekt ist die gleichmäßige Bewegung auch noch ausgesprochen gesundheitsfördernd. Herz, Kreislauf, Stoffwechsel und Atmung werden gestärkt, Muskeln und Bewegungsapparat sanft trainiert und das Risiko von Infarkt und Diabetes nimmt ab. Für die positiven Effekte sollte man den Ausdauersport allerdings regelmäßig betreiben. Wie wäre es also, das Vorhaben gleich in die Tat umzusetzen und dabei eine idyllische Region kennenzulernen, die neben dem heilkräftigen Thermalmineralwasser mit einem abwechslungsreichen Terrain auch Touren für jeden Geschmack bietet?

Sattes Grün und bizarre Felsen

Die sanfte Rottaler Hügellandschaft rund um Bad Griesbach fordert zwar bei Anstiegen, schenkt dafür aber weite Ausblicke ins Land und zieht sich abwechslungsreich durch Felder, Obstwiesen, Wälder und sehenswerte Ortschaften. Ein 242 Kilometer umfassendes, gut ausgeschildertes Wegenetz führt zu Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten. „Fürstensteig“ heißt beispielsweise eine 7 Kilometer lange Wandertour, die mit sattem Grün und frischer Luft erfreut. Die Strecke verläuft komplett im Schatten dichten Mischwaldes und ist damit vor allem bei hochsommerlichen Temperaturen beliebt. Auffallend sind die Felsen aus Quarzkonglomerat, ein typisches Sedimentgestein. Die sogenannte Luisenburg – eine bizarre Felsformation – diente einst den Kelten als Opferstätte. Im weiteren Verlauf der Wanderung lohnt sich im Ortsteil Sankt Salvator ein Blick in die reich ausgestattete ehemalige Klosterkirche. Die 26 reizvollen Routen in allen Schwierigkeitsgraden stehen natürlich auch Nordic-Walking-Fans zur Auswahl. Alle Wander- und Walkingtipps gibt es auf www.bad-griesbach.de im Bereich Kur & Tourismus.

Kulturdenkmäler am Radweg

Hinter jedem Hügel eine neue Aussicht und vor allem eine genüssliche Talfahrt: Darauf können sich Radfahrer freuen, ob sie nun sportlich in die Pedale treten oder beim gemütlichen E-Biken. Auf Wunsch können Fahrräder oder E-Bikes auch vor Ort ausgeliehen werden. Beschilderte Themenwege wie Römer- oder Apfel-Radl-Weg sowie Strecken entlang der Flüsse Rott, Inn und Donau laden zu schönen Touren ein. Für den rund 46 Kilometer langen anspruchsvollen Klosterwinkel-Radweg beispielsweise sollte man gut im Training stehen. Dafür lockt eine malerische Landschaft mit einer Vielzahl von Kirchen und Kulturstätten verschiedener Epochen. Die gotische Kirche St. Andreas und die frühbarocke Marien-Wallfahrtskirche liegen ebenso an der Strecke wie die Benediktinerinnenabtei St. Gertrud.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die enorm gestiegenen Energiepreise erreichen viele Mieter erst mit Verzögerung - in Form hoher Nachzahlungen bei der Nebenkostenabrechnung für 2022. Laut Statista ist mehr als jede vierte Person in Deutschland (27 Prozent) in Sorge, diese anstehenden Kosten nicht zahlen zu können. Weitere 36 Prozent gaben in der Umfrage an, eher besorgt zu sein. Zwar versucht der... weiterlesen

(djd). Welche Auswirkungen haben die stark gestiegenen Energiepreise der vergangenen Monate auf die eigene Familie? Diese Frage bewegt aktuell viele Menschen in Deutschland. In einer repräsentativen Civey-Umfrage im Auftrag von BMI Deutschland für Braas gaben acht von zehn Hauseigentümern an, dass sie sich intensiv mit der Preisentwicklung für Strom und die... weiterlesen

Der Singer/Songwriter Sascha Bendiks pfeift auf stilistische Grenzen und erzählt vom Leben - vom Leben, wie es ist, und vom Leben, wie es sein sollte. Und pfeift dabei ganz bewusst auf stilistische Grenzen. Mit "Heimatmief" veröffentlicht Sascha Bendiks nun die erste Single aus seinem am 24. März erscheinenden Album "Leichtes Gepäck". Jetzt das... weiterlesen

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen