• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Herbstglück in Skandinavien: Die Reisesaison in Finnland und Schweden geht bis in den Oktober hinein

Herbstglück in Skandinavien: Die Reisesaison in Finnland und Schweden geht bis in den Oktober hinein

Finnland beispielsweise hat eine atemberaubende Natur mit tausenden Seen und Wäldern zu bieten.
Finnland beispielsweise hat eine atemberaubende Natur mit tausenden Seen und Wäldern zu bieten.
© djd/Finnlines Passagierdienst

(djd). Auch im September und Oktober gibt es noch sehr schöne Tage in Finnland und Schweden. Die Hauptsaison in Skandinavien ist zwar vorbei, an den Seen und in den Wäldern wird es aber jetzt noch ruhiger. In den reizvollen Metropolen wie Helsinki, Stockholm oder Malmö kehrt nach den 10 Wochen langen Ferien wieder der Alltag ein. Viele Ferienhäuser kann man nun zudem deutlich günstiger mieten, daher ist jetzt die beste Zeit zum Wandern oder Angeln. Die besondere Färbung des Herbstlaubs wird im Übrigen von den Finnen "Ruska" genannt, das spektakuläre Phänomen taucht die Landschaft in kräftige, warme Töne. Tipp: In Finnland und Schweden dürfen in den Wäldern so viele Beeren und Pilze gesammelt werden, wie man für den Eigenverzehr braucht. Vor allem die finnischen Blaubeeren gelten als besonders köstlich und gesund.

Auf komfortablen Fähren nach Finnland und Schweden

Viele Wege führen nach Skandinavien - besonders reizvoll ist, die Reise in den Norden mit der Fähre anzutreten. Schließlich ist Wasser das Element, das für diese Länder prägend ist. Finnlines etwa ist nach eigenen Angaben die einzige Reederei, die mit täglichen Abfahrten Passagiere von Deutschland nach Finnland befördert. Die Überfahrt von Lübeck-Travemünde nach Helsinki dauert 29 Stunden - und der Urlaub beginnt bereits an Bord. Die Nutzung des Saunabereichs mit Whirlpool etwa ist ebenso bereits im Ticketpreis enthalten wie der Fitnessraum. In den Bars und im großzügigen Buffetrestaurant kann man einen Drink genießen oder gut essen. Geschenke und Souvenirs für die Lieben zu Hause gibt es im Shop. An Bord der Schiffe stehen diverse Kabinenkategorien zur Auswahl, zudem gibt es spezielle Kabinen für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität und für Reisende mit Haustieren. Mehr Informationen zu Routen, Abfahrtzeiten und Tarifen gibt es unter www.finnlines.de. Ebenfalls in Lübeck-Travemünde startet eine Fährverbindung ins südschwedische Malmö, bis zu dreimal täglich wird die neunstündige Überfahrt angeboten. Eingesetzt werden gemütliche, mit großzügigen und komfortablen Außen- und zweckmäßig eingerichteten Innenkabinen. Neben einem Buffetrestaurant besitzen die Schiffe eine Bar, einen Shop, Saunabereich und Kinder-Spielecken. Die Route Travemünde-Malmö ist auch ideal für die Weiterfahrt ins Ferienhaus zum Beispiel in die Provinz Småland geeignet, die nur zwei Autostunden von Malmö entfernt ist.

Mit der "Star"-Klasse über die Ostsee

(djd). Die moderne Flotte der Reederei Finnlines mit acht Passagier-Fracht-Fähren sorgt für echtes Seereisegefühl auf der Ostsee. Besonders viel Komfort bieten die neu eingerichteten Schiffe der Star-Klasse: MS Finnstar, MS Finnlady und MS Finnmaid, die von Deutschland nach Finnland fahren. Die Schwesterschiffe MS Finnswan und MS Europalink bedienen die Strecken Kapellskär-Langnäs-Naantali beziehungsweise Travemünde-Malmö. An Bord der Schiffe findet man unter anderem ein Buffetrestaurant, Bars, Cafés, Kinderspielzimmer und Fitnessraum. Keine Fahrt nach Finnland ohne Sauna: Auf der Reise nach Helsinki wird bis drei Uhr morgens angeheizt, so lange kann man das finnischste aller Vergnügen genießen. Mehr Infos gibt es unter www.finnlines.de.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen