Gut beschirmt gegen Viren: Plastikvisiere können eine gute Ergänzung oder Alternative zu Masken sein

Ein transparentes Gesichtsvisier kann den Schutz vor Tröpfcheninfektionen verbessern.
Ein transparentes Gesichtsvisier kann den Schutz vor Tröpfcheninfektionen verbessern.
© djd/A. Schweizer

(djd). Corona wirkt sich in vielen Bereichen auf das öffentliche Leben aus. So herrscht in zahlreichen Einrichtungen und allen Geschäften eine Maskenpflicht. Zusätzlich möchten sich viele Menschen auch in Situationen, in denen eine Maske nicht zwingend vorgeschrieben ist, freiwillig schützen. In Asien werden deshalb schon seit Längerem Plastik-Gesichtsvisiere als Ergänzung oder Alternative zum Mund-Nasen-Schutz eingesetzt. Jetzt werden die praktischen Schirme auch in Deutschland immer öfters benutzt.

Transparenter Schutz für Augen, Nase, Mund

Das Prinzip ist so einfach wie überzeugend: Eine durchsichtige, gebogene Folie aus PVC oder ähnlichem Material bedeckt das gesamte Gesicht von der Stirn bis unter das Kinn und schützt vor infektiösen Tröpfchen, ohne Luftzufuhr und Bewegungsfreiheit einzuschränken oder mit der Brille zu kollidieren. Bei professionellen Modellen wie dem Infekt-Protect Shield von Schweizer werden gleich fünf hochtransparente Visierfolien mit einem verstellbaren Grundträgerelement zur Befestigung am Kopf geliefert. Sie lassen sich ganz einfach wechseln und - ebenso wie der Träger - mit handelsüblichen Desinfektionsmitteln reinigen. Außerdem wurde auf ein extrem geringes Gewicht und Recyclingfähigkeit geachtet. Informationen und Bestellmöglichkeiten gibt es unter www.infekt-protect-shield.de.

Sinnvoll bei viel Kundenkontakt

Gesichtsvisiere sind vor allem für Berufstätige gedacht, die viel Personen- beziehungsweise Kundenkontakt im Nahbereich haben. Die Kombination mit einem Mund-Nasen-Schutz ist dabei problemlos möglich. Auch Berufsgruppen wie Logopäden, bei denen die Mimik sichtbar bleiben muss, können profitieren. Und nicht zuletzt bieten die Plastikschilde eine mögliche Alternative für Privatleute, die sich freiwillig schützen möchten und beispielsweise aufgrund gesundheitlicher Probleme unter einer Maske nur schwer atmen können.

Entlastung für die Ohren

(djd). Gerade beim längeren Tragen von Masken können die Ohren leiden: Schmerzen und Druckstellen durch die Gummibänder sind keine Seltenheit. Abhilfe kann hier der Ohren-Held von Schweizer schaffen - zu bestellen etwa unter www.infekt-protect-shield.de. In das längenverstellbare Halteband, das um den Nacken oder Hinterkopf getragen wird, lassen sich die Maskengummis einfach einhängen.


Das könnte Sie auch interessieren

"Schule auf - Schule zu" heißt es gerade im Lockdown. Nicht so bei Luke Mockridge und SAT.1. Ab 20:15 Uhr heißt es heute (16.04.2021) wieder Präsenzpflicht bei "LUKE! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids"! Wenn Promis "nachsitzen" müssen und zusammen mit Schüler*innen verschiedener Jahrgangsstufen die Bank drücken, dann hat Comedian Luke Mockridge seine Finger... weiterlesen

Zur Primetime läuft im ZDF heute (16.04.2021) ein neuer Freitagskrimi. Gezeigt wird die dritte Episode der aktuellen Staffel der Kultserie "Der Alte". Der neue Fall trägt den Titel "Kein Entkommen". Die Münchner Mordkommission mit Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp), Kommissarin Annabell Lorenz (Stephanie Stumph), Kommissar Tom Kupfer (Ludwig Blochberger) und dem... weiterlesen

Bayern, Schlager und Tattoos: Das klingt wie ein Mix, der nur schwer zusammenpasst. Max Weidner bringt das alles so natürlich auf einen Nenner, dass man gar nicht hinterfragt, ob das nun passt oder nicht. In der Nähe von Weiden in der Oberpfalz aufgewachsen, hat ihn die Musik schon früh in ihren Bann gezogen und der Ort ihm auch seinen Beinamen "Der Weidner" verpasst.... weiterlesen

(djd). Im Wald ist immer eine Menge los. Man sieht hier nicht nur Gassigeher, Jogger und Radfahrer, sondern je nach Tages- und Jahreszeit auch die verschiedensten Tiere und Pflanzen. Der Wald ist zudem ein Abenteuerspielplatz für große und kleine Entdecker, die voller Begeisterung die liebens- und somit schützenswerten Eigenschaften der Natur kennenlernen. Was Eltern und... weiterlesen

(djd). Lage, Lage, Lage – so lautet eine bekannte Immobilienweisheit, wenn es um die Kriterien beim Kauf eines Grundstücks geht. Die Lage des Grundstücks im Hinblick etwa auf Infrastruktur und Verkehr ist tatsächlich im Gegensatz zu anderen Details eines Bauvorhabens von enormer Bedeutung. Sie entscheidet maßgeblich über die langfristige Werthaltigkeit der... weiterlesen

Heute Abend (15.04.2021) ist "der letzte Bulle" Henning Baum auf ganz besonderer Mission bei RTL. Ab 20:15 Uhr blickt der kernige TV-Kommissar hinter die Kulissen der Polizei. Henning Baum begleitet die sächsische Polizei bei Einsätzen und spricht mit Polizisten und ihren Familien, aber auch mit Bürgern und Kritikern. Was macht es mit den Menschen in den Uniformen, dass sie im... weiterlesen

Günther Jauch befindet sich wegen eines positiven Corona-Tests in häuslicher Quarantäne und muss zum zweiten Mal in Folge bei der Live-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" am Samstag, 17. April 2021, 20:15 Uhr, passen. Günther Jauch: "Ich bin einer von über 3 Millionen Corona-Infizierten in Deutschland und kuriere... weiterlesen