Familienhits am Neckar: Auch nach der BuGa bietet Heilbronn tolle Attraktionen für einen Kurzurlaub

  • Wer lieber chillt und die Ruhe mit Blick auf das Wasser genießen möchte, findet am Neckarufer zahlreiche nette Plätzchen.
    Wer lieber chillt und die Ruhe mit Blick auf das Wasser genießen möchte, findet am Neckarufer zahlreiche nette Plätzchen.
    © djd/Heilbronn Marketing GmbH/Roland Schweizer
  • (djd.) Ein Kurzurlaub mit der Familie? Der gelingt besonders gut, wenn das Reiseziel Abwechslung für alle bietet. Wie zum Beispiel das idyllisch am Neckar liegende Heilbronn. 2019 war die baden-württembergische Stadt mit der Bundesgartenschau ein wahrer Publikumsmagnet. Doch auch im Jahr nach der BuGa gibt es dort für Groß und Klein viel zu erleben. 

    Kanufahrten und Stand-up-Paddeln Touren

    Vor allem die prädestinierte Lage am Neckar eröffnet tolle Freizeitmöglichkeiten. Denn das kühle Nass ist das perfekte Paradies für nahezu jede Art von Wassersport. So können Familien beispielsweise auf einer Kanufahrt die Stadt vom Wasser aus entdecken oder mit dem Schiff zu Ausflugszielen wie Lauffen am Neckar und Bad Wimpfen fahren. Jede Menge Spaß - und bei sommerlichen Temperaturen eine nette Abkühlung - versprechen Stand-up-Paddeln Touren. In Einsteigerkursen zeigen Guides Anfängern, wie sie auf dem Bord das Gleichgewicht halten können. Wer lieber chillt und die Ruhe mit Blick auf das Wasser genießen möchte, findet am Neckarufer zahlreiche nette Plätzchen. Und mit der Neckarmeile, der vermeintlich größten Gastromeile am Fluss in Süddeutschland, dürfte auch das Essengehen zum Vergnügen werden. Bei rund 20 gastronomischen Betrieben auf 700 Metern Länge ist bestimmt für jedes Familienmitglied das Passende dabei - ob Sushi, Burger oder mediterrane Gemüsepfanne.

    Deutschlands größtes Science Center

    Fast ein Muss beim Familienurlaub ist ein Besuch der Experimenta. Deutschlands größtes Science Center lädt Jung und Alt auf rund 25.000 Quadratmetern zum Tüfteln und Ausprobieren ein - mit interaktiven Exponaten, Kreativstudios, Laboren, einer Sternwarte und einem außergewöhnlichen Science Dome mit spektakulären Wissenschafts-Shows. Gleich daneben liegt das ehemalige Bundesgartenschaugelände, das immer noch viele Attraktionen für Familien bereithält. Denn der idyllische Hafenpark mit seinen Kinderspielplätzen und dem Strandspielplatz am Karlssee bleibt bestehen - genau das Richtige zum Planschen im Sommer. Klettermaxe können auch weiterhin ihr Können an der Kletterwand des Deutschen Alpenvereins unter Beweis stellen. Wer noch mehr Abwechslung sucht: Wie wäre es mit einer Stadtführung im Cabrio-Bus, auf der man Sehenswürdigkeiten wie die Kilianskirche und das historische Rathaus mit seiner astronomischen Kunstuhr kennenlernt? Oder einem Besuch im Freizeit- und Solebad Soleo? Viele weitere Freizeittipps gibt es unter www.heilbronn.de.


    Diesen Artikel teilen