Eine Welt in Terracotta: Der rotbraune Farbton hält Einzug in die eigenen vier Wände

Mediterranes Flair und Behaglichkeit fürs Zuhause: Die angesagte Trendfarbe Terracotta ist in einer matten Optik hochmodern.
Mediterranes Flair und Behaglichkeit fürs Zuhause: Die angesagte Trendfarbe Terracotta ist in einer matten Optik hochmodern.
© djd/www.schoener-wohnen-farbe.com

(djd). Es gibt Einrichtungsstile und Farben, die immer angesagt sind. Der warme Farbton Terracotta zählt dazu - er vermittelt die Wärme und das entspannte Lebensgefühl des Mittelmeers. Aktuell erlebt die Farbe eine regelrechte Renaissance für die Wandgestaltung. Sie lässt sich vielfältig mit Möbeln, Teppichen und weiteren Wohnaccessoires kombinieren.

Eleganter Kombinationskünstler

Der Begriff "terra cotta" stammt aus dem Italienischen und heißt wörtlich übersetzt "gekochte Erde". Gemeint ist die klassisch-mediterrane Töpferkunst, die sich seit Jahrhunderten in hochwertigen Keramiken widerspiegelt. Aber auch der Farbton dieser Tonerde spielt seit Langem eine Hauptrolle in der Inneneinrichtung - als Synonym für Gemütlichkeit, Lebensfreude und ein warmes Wohngefühl. Die Trendscouts von Schöner Wohnen-Farbe haben Terracotta sogar zur Trendfarbe des Jahres gekürt, in einem eleganten Mix aus Karminrot, Orange und Braun und in einem modernen Erscheinungsbild. Designer schwören heute auf matte Wandfarben, die eine hochwertige Optik vermitteln und sich vielfältig kombinieren lassen. Das gilt auch für die Trendfarbe Terracotta: Ihre matte Oberfläche ergibt beispielsweise mit der Trendfarbe Jungle ein spannendes Zusammenspiel. Auch Rosé und Kupfer sind Partner für eine leicht und elegant wirkende Einrichtung. Neutrale Farben oder dunkles Holz lassen die Wandfarbe sofort edler wirken. Unter www.schoener-wohnen-farbe.com gibt es viele weitere Tipps rund um die trendige Einrichtung.

Schutz vor Glanzstellen

Neben der Optik zählt bei Wandfarben auch die Verarbeitbarkeit. Die cremige und tropfgehemmte Konsistenz gewährleistet eine leichte und saubere Verarbeitung. Zudem ist das Produkt frei von Konservierungsmitteln und somit auch für Allergiker geeignet. Praktisch für einen dauerhaft ansprechenden Look ist die sogenannte Touch-Protect-Ausstattung. Durch die besondere Rezeptur mit speziellen Funktionsfüllstoffen und einer leicht rauen Oberfläche wird die Anfälligkeit für Abriebspuren und Glanzstellen (Schreibeffekt) bei intensiven Farbtönen deutlich verringert. Sollten diese dennoch entstehen, können sie mit einem Mikrofasertuch ganz leicht wieder entfernt werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen

(djd). In Deutschland kommt immer mehr Gemüse auf den Tisch, am liebsten in Bio-Qualität. Das zeigen Statistiken und Umfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2022, wonach besonders der Verbrauch von Tomaten zuletzt stark gestiegen ist. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie sich für Bio-Produkte entscheiden, nennen rund 90 Prozent... weiterlesen

(djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen

(djd). Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Warum also nicht bereits jetzt schon mit der Planung des nächsten Urlaubs starten? Reizvolle Ziele gibt es in unserer Heimat etliche. Eines davon ist das Hohenloher Land in Baden-Württemberg. Besondere Mischung aus Natur- und Kulturattraktionen Idyllische Flusslandschaften um Kocher und... weiterlesen