Der Umwelt und dem Boden zuliebe: Fußmatten aus recycelten Materialien punkten mit Funktionalität und Design

Gerade Haustierbesitzer wissen es zu schätzen, wenn die Fußmatte in der Waschmaschine hygienisch gereinigt werden kann und sogar in den Trockner darf.
Gerade Haustierbesitzer wissen es zu schätzen, wenn die Fußmatte in der Waschmaschine hygienisch gereinigt werden kann und sogar in den Trockner darf.
© djd/www.wash-and-dry.eu

(djd). Mehr als nur ein Fußabstreifer - Fußmatten sind heutzutage ein attraktives Wohnaccessoire. Das liegt an ihren individuellen Mustern, Motiven oder Sprüchen, die sich wunderbar mit dem eigenen Einrichtungsstil kombinieren lassen. Die Auswahl an Designs, Farben, Größen und Formen ist riesig, so erfreuen sich runde Teppiche momentan sehr großer Beliebtheit.

Pflegeleicht und hygienisch

Praktisch ist es, wenn die Fußmatten bei bis zu 60 Grad in der Waschmaschine sauber und gründlich gereinigt werden können. Denn einfaches Absaugen oder Waschen bei niedrigen Wassertemperaturen entfernen den tief sitzenden Schmutz und Kleinpartikel wie Pollen nicht effektiv. Die Matten aus der "wash+dry"-Kollektion von Kleen-Tex sind zudem trocknergeeignet. Haustierbesitzer und Outdoorfreunde werden vor allem die sogenannten "Dirt Trapper Mats" zu schätzen wissen. Sie versprechen eine hohe Saugkraft und eignen sich sowohl im Eingangsbereich als auch vor der Terrassen- oder Balkontür als leistungsstarke Schmutz- und Feuchtigkeitsbarriere. Unter www.wash-and-dry.eu gibt es Design-Beispiele und Bezugsquellen. Die Matten bestehen zu 85 Prozent aus recycelter Baumwolle und zu 15 Prozent aus Viskose. Die Wiederaufbereitung der Alttextilien statt des Neuanbaus von Baumwolle schont die Umwelt und bewahrt die Ressourcen sowie die Rohstoffe. Der Rücken der Matten aus PVC-freiem Latex gibt sicheren Halt und ist auch für Fußbodenheizungen geeignet. 

Nachhaltig und variantenreich

Recyceltes Polyester, das aus PET-Flaschen oder anderen Kunststoffteilen gewonnen wird, kann ebenfalls in Fußmatten zum Einsatz kommen. Dies verringert nicht nur das Müllaufkommen, sondern reduziert auch die klimaschädlichen Emissionen und spart Energie ein. Selbst der Mattenrücken besteht dabei aus wiederaufbereitetem Nitrilgummi. Die grobe dreidimensionale Struktur der Matten sorgt dafür, dass Wasser in tieferliegenden Rinnen aufgefangen wird. Hochwertiger Nylonabfall kann ebenso zu neuem Garn für Fußmatten "wiederbelebt" werden, wie eine weitere Matten-Serie des österreichischen Anbieters zeigt. Ein attraktiver Fischgrat-Look entsteht durch das Einziehen des Garns beim Tuften.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen