Den Alltag kreativ organisieren: Ein neues Planungssystem bringt viel Farbe und Struktur in den Kalender

Mit den bunten Stiften aus dem "Bullet Journal Set" können Highlights in der Monatsübersicht und in anderen Planungselementen optisch hervorgehoben werden.
Mit den bunten Stiften aus dem "Bullet Journal Set" können Highlights in der Monatsübersicht und in anderen Planungselementen optisch hervorgehoben werden.
© djd/Pilot Pen

(djd). Ohne Kalender geht in unserer schnelllebigen Zeit fast nichts mehr, schließlich müssen wir uns jede Menge Termine und To-Do’s merken und vor allem planen. Die meisten erledigen das inzwischen digital auf dem Smartphone, doch es gibt einen Gegentrend, der für ein Comeback des Papier-Kalenders sorgt.

"Bullet Journaling" heißt das clevere und gleichzeitig kreative Planungssystem. Alles, was man dafür benötigt, ist ein Notizbuch mit gepunkteter Lineatur, ein Lineal und eine Auswahl von bunten Stiften mit verschiedenen Schreib- und Maleigenschaften.

Um vor allem Bullet-Journal-Anfängern den Einstieg zu erleichtern, hat der Schreibgerätehersteller Pilot ein "Bullet Journal Set" entwickelt, es ist für 24,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) im ausgewählten Fachhandel und ab Mitte Oktober bei amazon.de erhältlich. Es beinhaltet ein stilvolles Notizbuch, eine bunte Auswahl an passenden Stiften sowie eine Anleitung, in der das System Schritt für Schritt erklärt und Fragen beantwortet werden: Welche Symbole gehören in die Legende? Wie setze ich eine Jahres-, Monats-, oder Wochenplanung auf? Und was muss ich beachten, wenn ich einen Index anlege?

Gerade zum Jahresende kann es hilfreich sein, die vergangenen Monate noch einmal Revue passieren zu lassen und mit neuen Ideen und Vorhaben ins neue Jahr zu starten. Auch dafür ist das Bullet Journal eine große Hilfe, denn durch die Gestaltungsfreiheit bietet es viel Platz für alle wichtigen Themen. Anregungen, wie man diese kreativ zu Papier bringen kann, sind ebenfalls in der Anleitung zu finden. Damit ist das "Bullet Journal Set" auch ein schönes Geschenk zu Weihnachten oder als kleine Aufmerksamkeit in der Adventszeit.

Das gehört dazu

(djd). Diese Basiselemente gehören in ein sogenanntes Bullet Journal:

  • eine Legende mit Symbolen, die den Status von Notizen und Terminen anzeigen
  • ein Index, der mit jeder neu beschriebenen Seite erweitert wird und einen schnellen Überblick schafft
  • eine Jahresübersicht, in der langfristige Termine wie Reisen oder Geburtstage festgehalten werden
  • eine Monatsübersicht, die einen Überblick gibt, welche Termine und To-Do’s anstehen
  • eine Wochenübersicht, mit der man den Alltag planen und spontane Einfälle, Zitate und vieles weitere im Gedächtnis behalten kann
  • zudem können verschiedene weitere Elemente wie Wunschlisten, Kontakte oder Ideen gesammelt und frei gestaltet werden

 

Weitere DIY-Ideen gibt es beispielsweise unter www.pilot-kreativ.de.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Das Leben wieder nach draußen verlagern, an frischer Luft entspannen und das Grün im heimischen Garten genießen. Die Terrasse avanciert in Frühjahr und Sommer zum Lieblingsplatz. Doch leider vergeht die warme Jahreszeit auch viel zu schnell. So mancher Hausbesitzer würde sich eine Verlängerung der Outdoorsaison wünschen. Das lässt sich... weiterlesen

(djd). Dächer von Neubauten sind der ideale Ort für neue Photovoltaikanlagen. Sie bieten ein riesiges Potenzial für die Energiewende. Das hat auch die deutsche Politik erkannt, diskutiert wird über eine bundesweite Solarpflicht. Derzeit gleicht das Land allerdings noch einem Flickenteppich. Wer etwa in Baden-Württemberg ein neues Haus bauen will, muss ab dem 1. Mai... weiterlesen

Als Fernsehfilm der Woche läuft heute (18.10.2021) ab 20:15 Uhr im ZDF ein neuer Sylt-Krimi aus der Reihe "Nord Nord Mord". Die Episode "Sievers und der schwarze Engel" ist bereits der 15. Sylt-Krimi. Nachdem Robert Atzorn als Hauptkommissar Theo Clüver vor drei Jahren ausgestiegen ist, ermittelt nun Peter Heinrich Brix als wortkarger Hauptkommissar Carl Sievers bei der Kripo Sylt.... weiterlesen

Die neue Woche startet im ARD Vorabendprogramm heute (18.10.2021) mit einer neuen Ausgabe der Quizshow "Wer weiß denn sowas?". Die beiden Rätselmeister Bernhard Hoëcker und Elton werden diesmal von der Sängerin Ute Freudenberg sowie dem Sänger und Moderator Olaf Berger unterstützt. Quizmaster Kai Pflaume lässt sich dazu wieder knifflige Fragen... weiterlesen