Dem Husten ein Schnippchen schlagen: Mit Atemwegsübungen und Naturkraft Erkältungssymptome lindern

  • Befreit von lästigen Hustenattacken kann man eine Erkältung besser durchstehen.
    Befreit von lästigen Hustenattacken kann man eine Erkältung besser durchstehen.
    © djd/Sanofi-Aventis/Mucosolvan
  • (djd). Erkältungen sind lästig - und zwar nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für ihr Umfeld. Besonders die quälenden und lautstarken Hustenanfälle beeinträchtigen den Alltag im Job und im sozialen Leben, sehr unangenehm sind sie vor allem nachts. Zwar versuchen die Betroffenen Situationen zu meiden, in denen andere Menschen gestört werden könnten, allerdings ist das nicht immer möglich. Grund genug, den lästigen Erkältungssymptomen frühzeitig zu begegnen.

    Schleim lösen und Hustenreiz lindern

    Im Rahmen eines solches Infekts wird Husten meist von Rhinoviren ausgelöst, die zunächst die oberen Atemwege befallen. Dagegen wehrt sich das Immunsystem mit allen Kräften, was im Verlauf zu Reizungen der Schleimhäute und vermehrter Schleimbildung führt. Dabei tritt oft Husten auf, der mal trocken, mal verschleimt sein kann. Tatsächlich ist das gleichzeitige Auftreten beider Hustenarten nicht unüblich: Einer aktuellen Umfrage zufolge leiden 77 Prozent der befragten 1.000 Hustenpatienten während eines Infekts sowohl unter trockenem als auch unter verschleimten Husten. Die angegriffenen Schleimhäute benötigen nun etwas, das zum einen vor weiteren Reizungen schützt und zum anderen den Schleim löst. Besonders geeignet sind hier spezielle Pflanzenbestandteile, etwa aus Thymian und Spitzwegerich, kombiniert mit wohltuendem Honig. Enthalten sind sie beispielsweise im neuen "Mucosolvan Phyto Complete". Dieser Komplex bildet eine beruhigende Schutzbarriere auf der gereizten Schleimhaut, löst den Schleim und lindert so auch den Hustenreiz.

    Atemübungen mit dem Geschirrtuch

    Wer seine Atemwege zusätzlich stärken möchte, erreicht dies mit einfachen aber effektiven Übungen, die den Atem koordinieren und trainieren, den Brustkorb mobilisieren und dehnen. Unter www.erkaeltung.info/atemuebungen steht die komplette Übungsstrecke zum kostenlosen Download bereit. Hier ein Beispiel: Aufrechter Stand, ein Geschirrtuch schulterbreit greifen und tief durch die Nase einatmen. Nun das Geschirrtuch mit der Einatmung über die linke Seite mit durchgedrückten Armen nach oben führen. Dabei bewusst den gesamten Körper strecken. Mit dem Ausatmen über die Lippenbremse das Geschirrtuch langsam über die andere Seite nach unten führen. Den Vorgang sollte man zehn Mal wiederholen.

    Bei Reizhusten und Halsbeschwerden

    (djd). Halsbeschwerden kommen selten allein. Denn sind die Atemwegsschleimhäute erst einmal angegriffen und gereizt, entsteht meist ein lästiger Reizhusten, der wiederum zu Halsbeschwerden führen kann. Tatsächlich erleben 50 Prozent von 1.000 befragten Hustenpatienten Reizhusten verbunden mit Halsbeschwerden. Da ist doppelte Hilfe gefragt. Die kann beispielsweise der neue "MucoDual 2in1"-Sirup bieten. Das Duo aus Honig in pharmazeutischer Qualität und einem Extrakt aus der Eibischwurzel hilft gleichermaßen bei Reizhusten und Halsbeschwerden. Unterstützend können Hausmittel wie warme Halswickel und Inhalation mit Kochsalzlösung oder Kamille lindern.


    Diesen Artikel teilen