Auszeit unter Bambus: Urlaubsfeeling im Garten dank Bambus-Pavillons mit Liegefläche

Bambus-Pavillons sind witterungsbeständige Unterstände, die im Inneren eine Liegefläche von zwei mal zwei Metern unter einem regendichten, sturm- und schneeerprobten Dach aus Palmenblättern bieten.
Bambus-Pavillons sind witterungsbeständige Unterstände, die im Inneren eine Liegefläche von zwei mal zwei Metern unter einem regendichten, sturm- und schneeerprobten Dach aus Palmenblättern bieten.
© djd/www.bambus-living.com

(djd). Man kennt sie aus exotischen Filmszenen und exklusiven Urlaubs- und Wellnessresorts. Sie sind vor buddhistischen Tempelanlagen als Warte- und Ruhestätte platziert - und immer öfter findet man sie auch in unseren Gärten: Die Rede ist von robusten Bambus-Pavillons, den traditionellen thailändischen Salas. Witterungsbeständige und umweltfreundliche Unterstände, die im Inneren eine Liegefläche von zwei mal zwei Metern unter einem regendichten, sturm- und schneeerprobten Dach aus Palmenblättern bieten. In die Pavillons lassen sich auch Sitzmöglichkeiten einbauen, kreative Sonderanfertigungen sind ebenfalls realisierbar. Ein Abbau im Herbst ist nicht nötig.

Warum Bambus?

Beim Bambus-Spezialisten Bambus-Living in Erding bei München beispielsweise werden die Pavillons nach den individuellen Wünschen der Kunden geplant und gezeichnet und in einem thailändischen Familienbetrieb gefertigt. "Bambus als verholzendes Riesengras ist in punkto Biegsamkeit, Stabilität und ökologischer Effizienz praktisch unschlagbar", erklärt Inhaber Wolfgang Weißbach. Bambus produziere viermal so viel Biomasse wie Eiche und benötige zum Wachstum nur wenig Energie. Es erzeuge gegenüber den meisten Pflanzen mehr Sauerstoff und binde mehr Kohlendioxid. "Durch sein weitverzweigtes Wurzelsystem verhindert Bambus außerdem Bodenerosion", so Weißbach. Alle Informationen zu den Pavillons aus Bambus gibt es unter www.bambus-living.de.

Bambus im Hightech-Leichtbau

Mit einer Wachstumsrate von teilweise bis zu einem Meter innerhalb von 24 Stunden gehört die Pflanze zu den am schnellsten wachsenden natürlichen Rohstoffen der Welt. Bambus als Kulturpflanze findet deshalb besonders in Asien und Südamerika schon sehr lange Verwendung. Dort errichten sogenannte Barfuß-Architekten kluge und kunstvolle Leichtbauten aus Bambus - und können sich bis heute mit ihrem jahrhundertealten Know-how gegen die industrielle Bauweise aus Beton und Stahl behaupten. Die hohe Zugfestigkeit, das geringe Gewicht und die hohe Flexibilität von Bambus wird nicht nur für den Bau der Pavillons genutzt, auch im umweltfreundlichen Hightech-Leichtbau kommt die Pflanze vielfältig zum Einsatz. Sie inspiriert Designer und Architekten zu vielen innovativen, umweltfreundlichen Ideen. Ein Beispiel sind Sportgeräte wie Fahrräder aus Bambus.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Wer kennt das nicht: Da möchte man spontan ein spezielles Präparat aus der Apotheke holen und dann ist ausgerechnet dieses gerade nicht auf Lager, sondern muss erst bestellt werden. Wenn kein Botendienst angeboten wird, ist noch ein zweiter Gang fällig. Das ist lästig, zeitraubend und noch dazu eine unnötige Steigerung der Kontakte in Zeiten erhöhter... weiterlesen

Zur Weihnachtszeit veranstalten viele Firmen, Hersteller von Markenartikeln, Onlineshops und Versandhäuser, Sparkassen und Banken Adventskalender Gewinnspiele. Dabei werden in der Regel täglich, vom 1. bis zum 24. Dezember, Sachpreise unter den Teilnehmern dieser Gewinnspiele verlost. Für viele Unternehmen stellen diese Adventskalender Gewinnspiele... weiterlesen

Im Dezember 1985 erschütterte ein grausamer Doppelmord die walisische Grafschaft Pembrokeshire: Die Geschwister Helen und Richard Thomas wurden in ihrem Haus in Milford Haven erschossen und anschließend verbrannt. Der Täter blieb seinerzeit unauffindbar. Fast vier Jahre später waren es Gwenda und Peter Dixon, deren Leben auf brutale Weise beendet wurde. Das Ehepaar aus... weiterlesen

(djd). Viel frische Luft und wenig Gedränge: Auch bei Kulturveranstaltungen gehören diese beiden Faktoren inzwischen zu wichtigen Wohlfühlfaktoren. Hochkarätige Inszenierungen vor historischer Freilichtkulisse können Theaterliebhaber beispielsweise im fränkischen Feuchtwangen erleben. Die Fachwerkstadt liegt an der „Romantischen Straße“... weiterlesen

In der Heimat Estland bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, begeisterte "Weihnachten im Zaubereulenwald" auch die Zuschauer des 24. Internationalen Filmfestival für Kinder und junges Publikum Schlingel in Chemnitz: Insgesamt drei Auszeichnungen erhielt das warmherzige Familienabenteuer, darunter den Europäischen Kinderfilmpreis der sächsischen... weiterlesen

(djd). Das Thema Nachhaltigkeit ist vielen Menschen sehr wichtig - auch an Nikolaus und zu Weihnachten. Sie denken bei der Geschenkauswahl nicht nur an ihre Liebsten, sondern ebenso an die Umwelt. Spielzeug aus nachhaltigen Materialien, fair gehandelte Waren oder DIY-Präsente sind daher beliebt. Ein sinnvolles Geschenk ist auch eine wiederbefüllbare Trinkflasche aus Glas. ... weiterlesen

Putz oder Klinker: Welches Material die wärmegedämmte Fassade des Zuhauses ziert, ist allein eine Frage des persönlichen Geschmacks.
© djd/Saint-Gobain Weber/Behrendt und Rausch

Chic herausgeputzt: Gedämmte Fassaden stilvoll gestalten

(djd). Kleider machen Leute - und Fassaden ein attraktives Zuhause. Die optische Visitenkarte des Eigenheims prägt entscheidend den ersten Eindruck. Putzfassaden sind ein immerwährender Klassiker, denn durch unterschiedliche Putzstrukturen lassen sie sich individualisieren. Neben Putz sorgen in Deutschland hauptsächlich Klinker und ihre schlanke Variante, das Klinkerriemchen,... weiterlesen