Graue Naturtöne liegen bei der Wandgestaltung im Trend

Bewertung:
  • Graue Naturtöne liegen im Trend für die individuelle Wandgestaltung. Die helle Farbe mit warmbeiger Note wirkt elegant und wertig.
    Graue Naturtöne liegen im Trend für die individuelle Wandgestaltung. Die helle Farbe mit warmbeiger Note wirkt elegant und wertig.
    © djd/Schöner Wohnen-Farbe
  • (djd). Grau ist alle Theorie, so hieß es früher. Heute ist es das Leben, das man sich entspannt und etwas weniger hektisch wünscht - gerne also mit grauem Anstrich. Die Renaissance dieser Farbe in all ihren Schattierungen zählt zu den dauerhaftesten Trends beim Einrichten. Grau ist leicht und vielfältig zu kombinieren, es ist ruhig und unterstreicht zugleich den angesagten Loft-Look. Gerade als Wandfarbe bietet Grau jede Menge Möglichkeiten für individuelle Einrichtungsideen.

     

    Lässig und elegant

    Eine lässige New-York-Stimmung und eine Zurückhaltung, wie man sie vom einstigen Landhauswohnen kennt, vermittelt beispielsweise die Farbe "Moon" aus der aktuellen Trendfarben Limited Collection von Schöner Wohnen-Farbe. Das helle Grau mit warmbeiger Note wirkt elegant und wertig. Buchstäblich das Beste aus zwei Welten geht in diesen frischen Farbton ein: Grau ist emotional ausgeglichen, die Spur Beige steuert zugleich eine besonders warme und natürliche Ausstrahlung bei. Zugleich wirkt die Trendfarbe ausgleichend und lässt sich beliebig mit allen anderen Wohnfarben kombinieren - ähnlich wie der Alleskönner Weiß und vielleicht sogar noch harmonischer, da beim Grau-Beige die Kontraste nicht so stark hervortreten.

    Naturnahes Einrichten

    Wer hingegen bei Grau eine eher maue Stimmung vermutet, irrt eindeutig. Kaum eine Farbe sieht so klar aus wie der Trendton, der als matte Wandfarbe fix und fertig gemischt in vielen Bau- und Fachmärkten erhältlich ist. Unter www.schoener-wohnen-farbe.com gibt es alle Details und viele Trendideen zum Einrichten.

    Anti-Aging für die Wände

    (djd). Viele Renovierer kennen die ärgerliche Situation: Kaum ist die Farbe an der Wand getrocknet, gibt es schon die erste Schramme. Um dies zu verhindern, verfügen moderne Materialien über einen speziellen Oberflächenschutz. Bei den matten Trendfarben von Schöner Wohnen-Farbe etwa werden ärgerliche Gebrauchsspuren mit dem eingebauten Pigmentschutz verhindert: "Touch Protect" heißt die Formel. Ein spezieller Zusatz in der Farbe sorgt dafür, dass die Oberflächen nicht so schnell Abriebstreifen oder Polierglanz zeigen. Und wenn es doch einmal passiert, lässt sich ein kleines Malheur mit einem feuchten Mikrofasertuch beseitigen.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps