Rezepttipp für die Grillsaison: Kartoffeln mit Kräuterquark, Paprika und Krabben

Bewertung:
  • Kartoffeln mit Kräuterquarktopping, Paprikasalsa und Krabben: einfach zubereitet und ideal für die Gartenparty mit vielen Gästen oder als schnelles Abendessen.
    Kartoffeln mit Kräuterquarktopping, Paprikasalsa und Krabben: einfach zubereitet und ideal für die Gartenparty mit vielen Gästen oder als schnelles Abendessen.
    © djd/Exquisa
  • (djd). Die warme Jahreszeit steht vor der Tür - und damit auch der Startschuss in die Grillsaison. Egal ob auf dem Balkon oder im Garten, ob mit Gas oder Kohle - auf dem Rost entstehen schnell abwechslungsreiche Gerichte. Dabei sind der Kreativität auch in puncto Beilagen keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es etwa mit dem Klassiker "Kartoffeln mit Kräuterquark" als Add-on zu Fleisch, Würstchen und Co.? Ein kulinarisches Highlight - die Hauptzutaten harmonieren geschmacklich bestens. Folien- oder Pellkartoffeln mit Kräuterquark sind zudem einfach zubereitet und ideal für die Gartenparty mit vielen Gästen oder als schnelles Abendessen.

    Topping für das gewisse Extra

    Besonders schnell gelingt der Klassiker etwa mit fertigem Exquisa KräuterQuark. Fein abgestimmte Kräuter und die besondere Cremigkeit sorgen für ein würzig-frisches Geschmackserlebnis. Kartoffeln mit Kräuterquark lassen sich ganz einfach aufpeppen: Ein Topping aus Paprika und Krabben, Lachs oder gegrillten Putenstreifen sorgt für das gewisse Extra. Das Duo steckt auch voller wertvoller Inhaltsstoffe: Kartoffeln sind reich an Vitamin C, Ballaststoffen und B-Vitaminen und dabei relativ kalorienarm. Der Kräuterquark punktet mit Proteinen und Kalzium. Rezepttipps mit Kartoffeln und Kräuterquark gibt es etwa unter www.exquisa.de.

    Rezepttipp: Kartoffeln mit Kräuterquarktopping, Paprikasalsa und Krabben

    Zutaten (für 4 Personen): 4 große Back-Kartoffeln, 3 EL Olivenöl, 1 TL grobes Meersalz, je 1 rote und gelbe Paprikaschote, 3 Lauchzwiebeln, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 100 g Cheddar-Käse am Stück, Schnittlauch, 4 TL weiche Butter, 2 Packungen Kräuterquark, etwa von Exquisa, 1 Packung Nordsee-Krabbenfleisch.

    Zubereitung: Kartoffeln waschen, trocken reiben und auf ein Backblech legen, mit 1 EL Olivenöl beträufeln und mit Meersalz bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 225 Grad Celsius, Umluft 200 Grad Celsius) etwa 1 Stunde backen. In der Zwischenzeit Paprika waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Paprikawürfel und Lauchzwiebeln mit 2 EL Olivenöl in einer Schüssel mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Käse fein reiben, Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Ein paar Schnittlauchspitzen beiseitelegen, Rest in Röllchen schneiden und Kartoffeln aus dem Ofen nehmen. Jede Kartoffel längs tief einschneiden. Kartoffelinneres mit einer Gabel auflockern, in jede Kartoffel 1 TL Butter und etwas Käse geben und mit dem Inneren vermengen. Kräuterquark als Kleckse in die Kartoffeln geben. Paprikasalsa und Krabben darauf verteilen. Auf Tellern anrichten, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und mit Schnittlauchspitzen garnieren.

    Räucherlachs-Carpaccio mit Kräuterquark-Topping

    Zutaten (für 4 Pers.): 50 g Rauke, 25 g geröstete Erdnusskerne, 1 EL Honig, 1 TL mittelscharfer Senf, 1 EL Weißwein-Essig, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 Becher Kräuterquark, 3 EL Milch, 1-2 TL Zitronensaft, etwas Schnittlauch, 300 g Räucherlachs in Scheiben, 2 EL Rote-Bete-Sprossen, 200 g Baguette.

    Zubereitung: Nüsse grob hacken. Honig, Senf, Essig verrühren. Öl unterschlagen. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken. 2 EL Kräuterquark mit Milch und Zitronensaft glatt rühren. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Lachsscheiben auf Platte legen, Rauke mit Dressing mischen und auf Lachs verteilen. Mit glatt gerührtem Quark beträufeln. Sprossen, Schnittlauch, Nüsse darauf verteilen. Übrigen KräuterQuark und Baguette dazu reichen.

    Quelle: www.exquisa.de


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps