Spaß und Nervenkitzel an der Ostsee: Der "Hansa-Park" bei Lübeck ist Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer

Freitag, 15.04.2016 | Bewertung:
  • Achterbahnen und Ostseestrand ziehen jedes Jahr weit mehr als eine Million Besucher in den Hansa-Park nach Sierksdorf.
    Achterbahnen und Ostseestrand ziehen jedes Jahr weit mehr als eine Million Besucher in den Hansa-Park nach Sierksdorf.
    © djd/HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark
  • (djd). Es ist die wohl einzigartige Kombination aus Themenpark und Ostseestrand, die in jedem Sommer ein Millionenpublikum in den Hansa-Park an die Lübecker Bucht zieht. Denn in Sierksdorf erlebt man nicht nur die Hanse in ihrer schönsten Form, in dem rund 46 Hektar großen Erlebnispark warten auch mehr als 125 Attraktionen von "Chill bis Thrill" darauf, entdeckt zu werden. 

    Bekannt für seine Kinder- und Familienfreundlichkeit, wird der Park seit Jahren mit dem Gütesiegel "OK für Kids" ausgezeichnet, auch das gute Preis-Leistungsverhältnis in der Gastronomie wird vor allem von Familien geschätzt.

    35 Achterbahnen, Karussells und andere Fahrattraktionen, vier verschiedene Live-Shows und eindrucksvolle Events wie die "Zeit der Schattenwesen" oder der "Herbstzauber am Meer" begeistern die Besucher. Beim Herbstzauber erstrahlen Themenwelten in festlichem Glanz, mit den Schattenwesen kann man das gepflegte Gruseln lernen. Beide Events finden im Oktober statt.

    Der "Schwur des Kärnan" schreibt Achterbahngeschichte

    Mit dem "Schwur des Kärnan" wurde im letzten Sommer Achterbahngeschichte geschrieben: Aus dem 79 Meter hohen Turm kommend, erreicht der Hyper-Coaster auf der mehr als 1,2 Kilometer langen Strecke eine Geschwindigkeit von bis zu 127 km/h. Weltweit einzigartig ist der freie Rückwärtsfall aus über 60 Metern Höhe. In der Saison 2016 wird das nächste Kapitel begonnen: Der Thematisierungsbeginn wird sichtbar und erlebbar werden und die Backgroundstory in Szene setzen. Unter www.hansapark.de gibt es mehr Informationen.

    Kleiner Zar und Hanse-Flieger: Zwei neue Attraktionen im Laufe der Saison 2016

    Am "Alten Jahrmarkt" heißt im Laufe der Saison 2016 "Der kleine Zar" erstmals Gäste willkommen und beschert den Kleinen mit einer spannenden Fahrt den Start in das Abenteuer des Achterbahnfahrens. Schon beim Anstehen lernen die Kinder Alesja, ihre Brüder, den Mischlingshund Maksim und den kleinen Zaren selbst kennen, deren Geschichte von der ersten tatsächlichen Achterbahn erzählt.

    Unweit des Hanse-Karussells wartet im Laufe der Saison mit dem Hanse-Flieger ein weiterer neuer Fahrspaß auf die ganze Familie. Der mit viel Liebe zum Detail mit hanseatischen Motiven geschmückte Wellenflieger hat seinen Platz zwischen den in traditioneller Handwerkskunst erstellten Häuserfronten der "Hanse in Europa" gefunden und wird dort den so typischen Charme der Hanse versprühen.

    Anreise und Öffnungszeiten

    (djd). Mit dem Auto erreicht man den Hansa-Park über die Autobahn A1 Hamburg-Lübeck, Ausfahrt "Neustadt-Mitte". Zugverbindungen nach Sierksdorf gibt es von Hamburg, Lübeck, Neustadt i.H. und Puttgarden. Der Erlebnispark ist vom 24. März bis zum 30. Oktober 2016 täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Während der "Zeit der Schattenwesen" (1. bis 3. Oktober und 7. bis 9. Oktober) und während des "Herbstzaubers am Meer" (15. bis 30. Oktober) hat der Park bis 21:00 Uhr geöffnet. Die meisten Fahrattraktionen können an diesen Tagen bis 20:30 Uhr genutzt werden. Informationen gibt es unter www.hansapark.de. Änderungen vorbehalten.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps