Auf dem Weg in die grüne Stadt: Kupfer spielt eine Schlüsselrolle beim "Green Building"

Tags: Recycling
  • Kupfer wird oftmals sichtbar angewendet - am häufigsten allerdings unsichtbar in Leitungen, Kabeln und Geräten.
    Kupfer wird oftmals sichtbar angewendet - am häufigsten allerdings unsichtbar in Leitungen, Kabeln und Geräten.
    © djd/DKI
  • (djd). Gebäude sind für einen erheblichen Teil des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen verantwortlich. „Grüner“ zu bauen, ist daher eine wichtige Voraussetzung auf dem Weg zur Erreichung der Klimaziele, die sich die EU gesteckt hat. Eine Schlüsselrolle spielt dabei ein rotes Metall, das der Mensch schon seit Jahrtausenden zu nutzen versteht: Je grüner ein Gebäude werden soll, desto mehr Kupfer benötigt es. Bis zum Jahre 2035 rechnet man mit einem Anstieg des Kupferbedarfs allein für eine klimabedingte Gebäudesanierung von heute 40.000 auf rund 160.000 Tonnen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von fast zehn Prozent entspricht. Erneuerbare Energiesysteme brauchen beispielsweise bis zu zwölfmal mehr Kupfer als herkömmliche Energiesysteme.

    [werbunh]

    Kohlenstoffarme Energien benötigen Kupfer

    Denn Kupfer kommt in den meisten Technologien zum Einsatz, die kohlenstoffarm Energie erzeugen und nutzen. Dazu gehören Elektrofahrzeuge ebenso wie Solarthermie, Photovoltaik, Windenergie, Datentechnologien zur intelligenten Gebäudesteuerung oder Kühlsysteme. Nicht aus den Augen verlieren sollte man zudem traditionelle Einsatzgebiete, etwa mit Kupferrohren in der Trinkwasser- und Heizungsinstallation. Auch hier kann Kupfer punkten. Viele Zertifizierungssysteme für grünes Bauen wie in Deutschland der DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e. V.) legen bei der Vergabe ihres Gütesiegels großen Wert auf den nachhaltigen Systemgedanken und honorieren den Einsatz von erneuerbaren Energien und Wärmepumpen. Denn Kupfer ist das Metall der Energiewende, das erneuerbare Energiesysteme und grüne Technologien antreibt.

    Recycling-Weltmeister

    Ein großes Plus ist dazu die Wiederverwertbarkeit von Kupfer. Denn bei der Betrachtung eines „Green Buildings“ spielt nicht nur die Errichtung und seine Nutzungszeit eine Rolle. Zunehmend geraten auch Aspekte des Rückbaus und der Wiederverwertbarkeit der eingesetzten Baustoffe in den Fokus. Egal ob pur oder in Legierungen gebunden, Kupfer zählt zu den wenigen Materialien, die sich zu nahezu 100 Prozent recyceln und endlos wiederverwerten lassen. Wichtige Änderungen der europäischen Umweltzertifizierung würdigen mittlerweile den Beitrag, den ein unendlich recycelbares Material wie Kupfer zur Kreislaufwirtschaft leisten kann: Es ist nun obligatorisch, das Ende der Produktlebensdauer zu berücksichtigen und die zusätzlichen Vorteile und Belastungen zu melden, die sich aus der Wiederverwendung oder dem Recycling von End-of-Life-Produkten ergeben. Das Kupferrecycling spart nicht nur erhebliche Ressourcen, sondern auch enorme Energiemengen, da es 85 Prozent weniger Energie benötigt als die Primärproduktion.

    (djd). Die Energieeinsparung in Gebäuden ist ein wichtiger Baustein für eine klimafreundliche Zukunft. Eine Schlüsselrolle im "Green Building" spielt Kupfer. Das rote Metall kommt in den meisten Technologien zur kohlenstoffarmen Energieerzeugung und Nutzung zum Einsatz. Zudem ist es ein Werkstoff mit vielen Vorteilen in der Hausinstallation. Neben bewährten Qualitäten wie Langlebigkeit, Hygiene, gute Wärmeleitung und leichte Verarbeitung punkten beispielsweise Kupferrohre als echte Recycling-Champions. In der Gesamtbetrachtung eines Gebäudes rückt neben seiner Errichtung und seiner Nutzungszeit auch die Wiederverwertbarkeit beim Rückbau in den Fokus. Kupfer ist endlos und zu 100 Prozent wiederverwertbar. Unter www.kupferinstitut.de gibt es mehr Wissenswertes.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Bei der Planung von einbruchshemmender Sicherheitstechnik steht das Thema Smarthome fast immer mit auf der Agenda der Bauherren. Das Problem: Welche der vielen Systeme auf dem Markt sind wirklich sicher und bieten zudem den erwarteten Wohnkomfort? Im Baumarkt muss der Häuslebauer nicht lange suchen: Prominent liegen dort Smarthome-Sets für knapp über 100 Euro inklusive... weiterlesen

    (djd). Das Umfeld, in dem wir wohnen, hat maßgeblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Feuchtigkeit, Hitze, Kälte, Lärm oder auch unangenehme Gerüche mindern die Wohnqualität und können der Gesundheit schaden. Ein besonders wichtiger Faktor beim Thema Wohngesundheit ist die Innenraumluft und deren Schadstoffanteil. Schließlich verbringen wir 80 bis 90... weiterlesen

    Hinter dem ersten Türchen des diesjährigen Happy-Spots.de Adventskalender Gewinnspiels verlosen wir 3 DVDs der Familienkomödie "Unsere Lehrerin, die Weihnachtshexe".
    © justbridge entertainment (Rough Trade Distribution)

    Adventskalender Gewinnspiel HappySpots 01.12.2020

    Wir begrüßen Sie ganz herzlichen zum ersten Türchen des diesjährigen Adventskalender Gewinnspiels von Happy-Spots.de. Bereits zum 5. Mal präsentieren wir Ihnen in diesem Jahr hinter 24 Türchen tolle Preise aus dem Bereich Entertainment.  Seit dem 13.11.2020 gibt es die Fantasy-Komödie "Unsere Lehrerin, die Weihnachtshexe" auf... weiterlesen

    Herzlich willkommen zum diesjährigen Adventskalender Gewinnspiel von Advents-Shopping.de. Zum 13. Mal präsentieren wir im Dezember hinter 24. Türchen tolle Produkte und verlosen diese unter allen GewinnspielteilnehmerInnen. Weber-Stephen, Erfinder des Kugelgrills, bietet seit 1952 mit erstklassigem Know-how, einer einzigartigen Produktvielfalt und Begeisterung, das... weiterlesen

    KID CLIO ist das neue Kindermusik Projekt der bekannten Sängerin Leslie Clio. Mit internationalen Hits wie "I Couldn´t Care Less" eroberte sie die Charts. Clio steht für poetisch souligen Pop und hat mit ihrer unverkennbaren Stimme in der Deutschen Popwelt etwas ganz Eigenes geschaffen. Nun widmet sie sich einer neuen Zielgruppe. Die am 04.12.20 erscheinende "Heute Bin Ich... weiterlesen

    (djd). In Novelmore entwickeln der geniale Erfinder Dario Da Vanci und seine Freunde eine neue Idee nach der anderen. Die Burnham Raiders dagegen sind ein wilder Haufen von Gesetzlosen und Banditen, die sich durch ihre Faszination für das Feuer verbunden fühlen. Doch so grundverschieden sie auch sind, eint eine gemeinsame Vision die Ritter: das Streben nach der magischen... weiterlesen

    (djd). Endlich das eigene Land entdecken, das ist für viele Bundesbürger das Reisemotto 2020. Tradition und Zukunft, das Alte und das Neue verkörpert eine Schönheit an der Ostsee: die Hansestadt Wismar. Die Altstadt gehört seit 2002 zum Unesco-Welterbe, der Ort erinnert an die Blütezeit der Hanse im 14. Jahrhundert. Mit vielen Kirchen sowie dem beeindruckenden... weiterlesen

    (djd). Für viele Grillfreunde ist das ganze Jahr über Saison, Wintergrillen hatte sich auch schon vor Corona in Deutschland etabliert. Nun könnte das Brutzeln in der kühlen Jahreszeit noch mehr zum Trend werden: In kleinen Gruppen und im engsten Freundes- und Familienkreis ein schönes Weihnachtsfest und einen entspannten Jahresausklang feiern und dabei kulinarische... weiterlesen

    Mario Barth, Oliver Pocher und Chris Tall - drei Giganten der Comedyszene. In der neuen vierteiligen Eventshow treten sie jetzt live zum ultimativen Battle an. Die ersten drei Shows werden jeweils von einem der Kontrahenten moderiert, während die anderen beiden in mehreren Spielrunden gegeneinander antreten. Show vier wird von einem Gast präsentiert - und alle drei Comedians... weiterlesen