Werkzeugkoffer für die Hosentasche: Praktische Multi-Tools helfen dem Heimwerker bei vielen Arbeiten

Bewertung:
  • Kompakte Multi-Tools mit zahlreichen Funktionen können viele andere Werkzeuge ersetzen - nur der Hammer fehlt.
    Kompakte Multi-Tools mit zahlreichen Funktionen können viele andere Werkzeuge ersetzen - nur der Hammer fehlt.
    © djd/Victorinox
  • (djd). Murphys Gesetz bestätigt sich immer wieder: Genau das Werkzeug, das man gerade benötigt, scheint wie vom Erdboden verschluckt zu sein - und taucht auch nach stundenlangem Suchen partout nicht auf. Kein Wunder angesichts der Vielzahl an kleinen und größeren Helfern, die sich mit der Zeit in der Werkzeugtasche oder im Hobbykeller angesammelt haben. Schnell verliert der Heimwerker da den Überblick. "Wer es sich leichter machen will, kann häufig benötigte Werkzeuge wie Schraubendreher, Drahtschneider und Feilen beispielsweise durch Multifunktionsgeräte ersetzen", rät Fachjournalist Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

    Alles in einem

    Die praktischen Tools vereinen nicht nur verschiedenste Funktionen in einem kompakten Format, sondern wiegen dabei auch nur ein Bruchteil der Einzelwerkzeuge. Das ständige Suchen des richtigen Werkzeuges gehört damit der Vergangenheit an. Das vielseitige "SwissTool Spirit XC Plus" etwa bringt gerade einmal 342 Gramm auf die Waage und vereint auf gut zehn Zentimetern gleich 37 Funktionen. Schnell eine Leitung abisolieren, eine Schraube nachziehen oder eine Holzleiste durchsägen - der Alleskönner macht sich immer wieder rund ums Haus und bei täglichen Arbeiten nützlich. Unter www.victorinox.com gibt es mehr Informationen und Bezugsquellen.

    Vom Schraubenzieher bis zum Kabelschneider

    Die Ausführung in rostfreiem, glänzendem Stahl unterstreicht den professionellen Anspruch des Multi-Tools. Neben klassischen Funktionen wie Klingen, Korkenzieher und Schraubenzieher dürfen selbst eine Metallsäge, Holzmeißel und Kabelschneider nicht fehlen. Spitzzange und Drahtschneider leisten beim Werkeln nützliche Dienste. Selbst eine Ratsche fehlt nicht in der umfangreichen Ausstattung. Ebenso wichtig für den täglichen Gebrauch ist das ergonomische Design, verbunden mit dem angenehm niedrigen Gewicht des vielseitigen Werkzeugs.

    Klassiker in moderner Form

    (djd). Im Jahre 1891 nahm eine Erfolgsgeschichte ihren Anfang: Die Schweizer Armee gab ein Taschenmesser in Auftrag, das den Soldaten verschiedenste Dienste leisten sollte. Das Schweizer Offiziersmesser in seiner markanten roten Optik wurde in der Folge 1897 geboren - und wurde zum Klassiker. Längst ist daraus eine große Familie verschiedenster Messer und Werkzeuge gewachsen, bis hin zum Cyber-Tool für das digitale Zeitalter, welches das Arbeiten an elektronischen Geräten ermöglicht, und die SwissTool-Generation in verschiedenen Ausführungen. Mehr Infos findet man unter victorinox.com.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps