Verbraucherschutz: Bei Medikamenten spielt Luftfracht eine wichtige Rolle

Sonntag, 20.12.2015 | Bewertung:
  • Beim Transport von Medikamenten und Impfstoffen sind sichere Kühlketten unverzichtbar, damit Ärzte und Verbraucher die Präparate in einwandfreiem Zustand bekommen.
    Beim Transport von Medikamenten und Impfstoffen sind sichere Kühlketten unverzichtbar, damit Ärzte und Verbraucher die Präparate in einwandfreiem Zustand bekommen.
    © djd/FedEx
  • (djd). In Flugzeugen reisen nicht nur Menschen in alle Regionen der Welt - auch der Transport von Waren unseres Alltags ist ohne Luftfracht fast undenkbar geworden. Mit dem Flugzeug wird vor allem zeitsensible, schnell verderbliche und teure Fracht verschickt, für die der Land- oder Seeweg keine Alternative ist. In der Autoindustrie etwa kann der Versand von Teilen per Luftfracht insbesondere bei unvorhergesehenen Lieferengpässen entscheidend sein, um teure Produktionsstillstände zu verhindern. Auch bei der Beförderung von temperatursensiblen Pharmazeutika spielt das Flugzeug häufig eine wichtige Rolle.

     

    Herausforderung für globale Logistik-Dienstleister

    Beim Transport von Medikamenten und Impfstoffen sind sichere Kühlketten obligatorisch, damit Ärzte und Verbraucher die Präparate in einwandfreiem Zustand bekommen. Die Temperatur der Sendung muss von der Lagerung, dem Transport über die Straße und in der Luft bis hin zur Übergabe an den Empfänger in einem festgelegten Bereich gehalten werden. Gerade wenn es schnell gehen muss - etwa in Krisenzeiten, wenn Medikamente in großen Mengen gebraucht werden - ist es wichtig, dass Logistik-Dienstleister auf Verzögerungen wie zum Beispiel durch schlechtes Wetter schnell reagieren können.

    Wie Wikipedia für Piloten

    Um schnell zu reagieren, gibt es beispielsweise beim weltweit größten Express-Transportunternehmen FedEx in Memphis, Tennessee, ein firmeneigenes "Global Operations Control Center" (GOCC). 220 Flugdienstberater, Meteorologen und Techniker arbeiten rund um die Uhr daran, mögliche Abweichungen vom normalen Transportweg frühzeitig zu erkennen und Alternativen zu erarbeiten. Die unterschiedlichsten Herausforderungen können auftauchen "von Schwierigkeiten beim Betanken eines Flugzeugs in Asien über einen Vulkan in Alaska bis hin zu einem Erdbeben in Europa", sagt Paul Tronsor, Managing Director im GOCC. Für die Piloten der über 650 FedEx Flugzeuge sei das GOCC ein bisschen wie Wikipedia, erklärt Flugkapitän Steve Zeigler. "Wo immer wir in der Welt unterwegs sind, können wir hier Antworten bekommen, die unsere Arbeit enorm erleichtern."

    2,6 Prozent mehr Luftfracht im Jahr 2014

    Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die auf deutschen Flughäfen empfangene oder versandte Luftfrachtmenge 2014 um 2,6 Prozent auf 4,4 Millionen Tonnen gestiegen. 4,2 Millionen Tonnen gingen ins Ausland oder kamen aus dem Ausland - die innerdeutsch transportierte Menge entsprach somit lediglich einem Anteil von etwa fünf Prozent am gesamten Luftfrachtaufkommen. Fracht wird im Übrigen nicht nur in speziellen Maschinen transportiert - knapp 50 Prozent der Waren werden im Laderaum von Passagiermaschinen verschickt.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps