Sieht chic aus und spart dazu noch Geld: Mit dem passenden Fensterschmuck lassen sich teure Wärmeverluste reduzieren

Bewertung:
  • Echte Maßarbeit: Auch besondere Fensterformen lassen sich mit Plissees ausstatten. Die Befestigung erfolgt direkt im Fensterrahmen.
    Echte Maßarbeit: Auch besondere Fensterformen lassen sich mit Plissees ausstatten. Die Befestigung erfolgt direkt im Fensterrahmen.
    © djd/JalouCity Heimtextilien
  • (djd). Viele Bewohner von Altbauten kennen das Problem: Sie können die Heizung aufdrehen, wie sie wollen - dennoch fühlt es sich in der Wohnung immer etwas klamm und unangenehm an. Auf Dauer führt an einer wirksamen Wärmedämmung kaum ein Weg vorbei, doch zumindest im Kleinen lässt sich bereits mit überschaubarem Aufwand so einiges an Energie einsparen. So kann man beispielsweise Wärmeverluste über die Fenster mit der passenden Dekoration reduzieren. "Denn neben der Fassade selbst tragen die Glasflächen dazu bei, dass Wärme nach außen entweicht und die Heizung entsprechend mehr leisten muss", erläutert Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. 

    Textiler Fensterschmuck gegen Energieschwund

    Großflächige Fenster geben nicht nur in Altbauten mit nicht mehr ausreichender Energieeffizienz Wärme nach außen ab. "Selbst moderne Isolierfenster sind für bis zu 50 Prozent der Wärmeverluste eines Gebäudes verantwortlich", erläutert Nicolas Gernat von JalouCity.de. Ein textiler Fensterschmuck könne diesem teuren Energieschwund entgegenwirken: "Die Einsparungen, die Mieter und Hausbesitzer erzielen, können zwischen sechs und sogar 25 Prozent betragen." Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (Stuttgart) hat die Wirkung von Fensterschmuck untersucht und den Einspareffekt sowohl im Alt- als auch im Neubau bestätigt. Unter www.jaloucity.de gibt es mehr Informationen und einen Überblick zu den verschiedenen dekorativen Möglichkeiten.

    Ein "Airbag" fürs Fenster

    Rollos, Plissees, Jalousien oder Vertikalvorhänge wirken dabei wie ein "Airbag" vor dem Fenster und halten die Wohnwärme besser im Raum. Besonders empfehlenswert sind etwa Plissees: Sie lassen sich einfach und schnell im Fensterrahmen befestigen, sind in vielen attraktiven Farben und Designs, immer passend zum eigenen Einrichtungsstil, erhältlich, und bieten neben dem Energiespareffekt auch einen Blick- und Blendschutz. "Hoch wirksam sind Plissees mit einer Wabenstruktur im Inneren: Diese halten die Wärme besonders effektiv im Raum", erklärt Nicolas Gernat. Praktisch sei die Energiesparlösung gerade auch für Mieter: Wenn der Vermieter noch keine Wärmedämmung vorgenommen hat, lassen sich zumindest auf diese Weise Heizkosten einsparen. Und bei einem späteren Umzug können die Mieter den Fensterschmuck einfach mitnehmen und weiternutzen.

    So wird es gemütlich unter dem Dach

    (djd). Insbesondere über das Dach älterer, ungedämmter Wohngebäude geht im Winter viel Heizenergie verloren. Wärmeverluste über die Fenster lassen sich aber mit einfachen Mitteln in Form eines Fensterschmucks verringern. Für Giebelfenster eignen sich beispielsweise flexible Lamellenvorhänge, auch fürs Dachfenster gibt es verschiedene Möglichkeiten: vom Rollo über passgenaue Plissees bis zu Faltstores. Schwieriger sind Deckenfenster zu bestücken, wie sie häufig in Treppenhäusern und Wintergärten zu finden sind. Für diese Installationsbedingungen bieten sich Jalousien oder Faltstores an, die sich bequem fernbedienen lassen. Mehr Tipps gibt es unter www.jaloucity.de, hier findet man auch die Adressen der bundesweiten Filialen.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps