Schwedenhäuser verbinden Gestaltungsvielfalt mit Flexibilität

Sonntag, 08.03.2015 | Tags: Hausbau | Bewertung:
  • Jede Menge Freiraum für Individualität: Das bieten typische Schwedenhäuser wie etwa der Entwurf "Balans".
    Jede Menge Freiraum für Individualität: Das bieten typische Schwedenhäuser wie etwa der Entwurf "Balans".
    © djd/Eksjöhus
  • (djd/pt). Wer den Bau eines Holzhauses erwägt, denkt häufig zuerst an ein klassisches Schwedenhaus. Mit einem Eigenheim im schwedischen Look setzt man sich deutlich vom Mainstream ab - die eigenen vier Wände werden zum Spiegelbild des persönlichen Geschmacks. "Dabei hat die schwedische Bauweise schon lange nicht mehr nur mit den rot-weißen Häuschen à la Astrid Lindgren zu tun", betont Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Holzhäuser präsentieren sich stattdessen heute höchst vielfältig, von klassisch bis modern. Darüber hinaus handelt es sich in jedem Fall um ein Energiesparhaus - und das schon bei der Herstellung.

    Traditionelle Bauweise - moderne Haustechnik

    Welche hohen energetischen Standards heute möglich sind, zeigt beispielsweise Eksjöhus, einer der ältesten Hersteller von Holzfertighäusern in Schweden. Die Bauherren können aus über 60 Haustypen auswählen. Mit unterschiedlichsten Grundrissen, einer offenen Bauweise, hohen Decken und lichtdurchfluteten Räumen bieten diese Häuser ein hohes Maß an Flexibilität und Gestaltungsvielfalt. Mit der traditionellen Bauweise werden die Eigenheime den heutigen Energiestandards gerecht. Eine Dreifach-Verglasung ist ebenso selbstverständlich wie eine energieeffiziente Haustechnik. Unter www.eksjohus.de können Interessierte den aktuellen Katalog anfordern und Musterhäuser sowie Fachberater in der Nähe finden.

    Holz von hoher Qualität

    Dabei kommt nur bestes Holz aus Polarkiefern und nordischen Fichten zum Einsatz. Das Unternehmen, das bereits 1990 als "Schwedenmeister" im Wettbewerb des schwedischen Wohnungsbaumarktes ausgezeichnet wurde und der Bundesgütegemeinschaft e.V. angehört, betreibt eine eigene Forstwirtschaft und unterhält zwei Sägewerke. Ein hoher Fertigungsgrad sichert eine gleichbleibende Qualität und kurze Bauzeiten. Alle Häuser sind hervorragend isoliert und werden mit einer Installationsebene an den Außenwänden gebaut. Um die Nebengewerke kümmern sich die Vertriebspartner in Deutschland, so dass Bauherren vom Bauantrag bis zur Schlüsselübergabe alles aus einer Hand erhalten.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps

    Artikel, die Sie auch interessieren könnten