Schwarz-Weiß-Look für die Küche: Starker Kontrast mit großem Effekt

Bewertung:
  • Ein sattes Schwarz ist unaufgeregt und trotzdem eine willkommene Abwechslung zum gewohnten Chrom.
    Ein sattes Schwarz ist unaufgeregt und trotzdem eine willkommene Abwechslung zum gewohnten Chrom.
    © djd/KWC
  • (djd). In der Küche geht es bunt zu - Einkaufszettel oder Erinnerungsfotos zieren den Kühlschrank, selbstgemachte Topflappen baumeln vor dem Backofen und das ein oder andere Kochbuch hat seinen Stammplatz belegt. Hier wird nicht nur gekocht, sondern gelebt! Eine elegante Einrichtung bringt Ruhe ins Chaos und schafft einen einheitlichen Stil. Aktuell liegen bei der Kücheneinrichtung wieder die klaren Grundfarben im Trend. Schwarz und Weiß mit glatten Flächen und klaren geometrischen Formen bestimmen das Gesamtbild.

    Schwarz und Weiß als Trendfarben für den modern-puristischen Küchenstil

    Passend zur Renaissance von Schwarz und Weiß gibt es Küchenarmaturen mit Beschichtungen in den beiden Grundfarben als interessante Alternative zu Chrom und Edelstahl. Besonders gefragt sind schwarze und weiße Armaturen in organisch fließenden Formen, etwa aus der Serie "Zoe" von KWC. Sie greifen spielerisch den Lauf des Wassers auf und setzen damit spannende Kontraste zu puristischen Kücheneinrichtungen mit geometrisch klaren Formen und unterbrechungsfreien Fronten.

    Schwarze und weiße Küchenarmaturen lassen sich harmonisch Ton in Ton zur Grundfarbe der Küche einsetzen oder bewusst kontrastierend mit einer weißen Armatur in einer dunklen oder einer schwarzen Armatur in einer hellen Küche. Design-Akzente mit praktischem Nutzen setzen LED-Leuchtelemente, die in den Wasserauslauf integriert sind - mehr Informationen dazu gibt es beispielsweise unter www.kwc.de. Sie unterstreichen den skulpturalen Charakter der Armatur und sorgen gleichzeitig für ein gutes Arbeitslicht beim Abwasch oder beim Putzen von Salat und Gemüse.

    Versteckte Ausziehbrause erleichtert die Küchenarbeit

    Praktisch ist auch eine ausziehbare Brause. Versteckt eingebaut, stört sie das organische Design nicht und ist erst sichtbar, wenn sie gebraucht wird. Sie sorgt dafür, dass Wasser und Licht genau dorthin gelangen, wo sie benötigt werden und macht die Arbeit an der Küchenspüle damit wesentlich angenehmer und einfacher. Gerade beim Abwasch großer Töpfe, Pfannen, Backbleche oder Schneidebretter bewährt sich die Flexibilität einer Auszugsbrause.

    Qualität zählt auch bei der Küchenausstattung

    (djd). In vielen Haushalten gehört die Küche zu den meistgenutzten Räumen. Damit die Küchenarbeit Spaß macht, sollte man eine alte Heimwerkerweisheit beherzigen: Wer billig kauft, kauft zweimal. Unscharfe Messer oder billige Küchenarmaturen mit schlechtem Handling etwa können der Kochleidenschaft empfindliche Dämpfer versetzen. Qualitätsprodukte, zum Beispiel mit der Schweizer Präzision von KWC Küchenarmaturen, machen dagegen lange Freude. Unter www.kwc.de gibt es mehr Informationen.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps