Rezepttipp: Tassenkuchen - Minikuchen im Handumdrehen zubereiten

Sonntag, 21.06.2015 | Tags: Kuchen | Bewertung:
  • Für den süßen Zahn: Im Backofen oder in der Mikrowelle sind die Minikuchen im Handumdrehen zubereitet.
    Für den süßen Zahn: Im Backofen oder in der Mikrowelle sind die Minikuchen im Handumdrehen zubereitet.
    © djd/www.kometpoehle.de
  • (rgz). Jetzt schnell etwas für den süßen Zahn: Gerade wenn die Lust auf ein saftiges Stück Kuchen besonders groß ist, reicht im oft so hektischen Alltag nicht die Zeit, Teig anzurühren und ihn backen zu lassen. Auch wenn unerwartet Besuch vor der Haustür steht oder die Kinder ein paar Freunde mit nach Hause bringen, soll es in der Küche schnell gehen. Eine leckere und zugleich kreative Idee sind beispielsweise Minikuchen, die in gerade einmal zwei Minuten servierfertig sind.

    Expresskuchen in weniger als zwei Minuten

    Junge Hobbyköche helfen gerne in der Küche - gerade wenn es um süße Schlemmereien geht. Zugleich sind Kinder allerdings oft auch etwas ungeduldig. Da kommt der Express-Kuchen gerade recht: Die Fertigmischungen, etwa der "Schlemmerpause Tassenkuchen" von Komet, sind in der Mikrowelle in wenigen Sekunden fertig zum Genuss. Dazu wird jeweils eine Tüte der Backmischung einfach mit 30 Milliliter Wasser angerührt, in eine Tasse gefüllt und dann 70 Sekunden in der Mikrowelle gegart. Wenn es so schnell geht, helfen auch die Jüngsten gerne mit - erst recht beim anschließenden Dekorieren der süßen Kleinigkeiten mit einer Glasur, Schokostreuseln, Fruchtgummis oder anderen Toppings. Für die kleine Kaffeepause zwischendurch sind die süßen Kreationen ebenso geeignet wie für den nächsten Kindergeburtstag. Viele Ideen rund um die Tassenkuchen gibt es unter www.kometpoehle.de.

    Frisch aus dem Ofen genießen

    Eine beliebte Abwechslung zum Dessert aus der Tasse sind ebenso schnell zubereitete Muffins, etwa mit Schokoladen-, Zitronen- oder Apfelgeschmack. Auch dafür lassen sich die praktischen Fertigmischungen verwenden. Dazu einfach die eigene Lieblingsmischung anrühren, in ein Muffinblech füllen und anschließend für eine gute Viertelstunde in den Backofen schieben. Am besten schmecken die Muffins, wenn sie frisch serviert werden und noch lauwarm sind. Noch ein Tipp: Besonders hübsch sehen die verzierten Küchlein aus, wenn man sie auf einer Etagere anrichtet oder die Muffinförmchen liebevoll mit einer Schleife dekoriert.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps