Rasenpflege: Bei einem gesunden Rasen haben Unkraut und Moos keine Chance

Dienstag, 01.03.2016 | Bewertung:
  • Ein Kombiprodukt eignet sich auch als "Topdressing" nach dem Vertikutieren.
    Ein Kombiprodukt eignet sich auch als "Topdressing" nach dem Vertikutieren.
    © djd/Floragard Vertriebs-GmbH
  • (djd). Allein mit Mähen ist es bei der Rasenpflege nicht getan. "Man muss zwar nicht zu pedantisch werden, wenn mal ein paar Gänseblümchen wachsen, aber wenn Unkraut und Moos das Grün überwuchern, ist schnelles Handeln gefragt", meint Martin Schmidt, Gartenexperte beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

     

    Pflanzenverfügbare Haupt- und Spurennährstoffe

    Gräser benötigen viel Wasser und sollten gerade bei Trockenheit beregnet werden. Doch noch wichtiger als das Gießen ist die richtige Düngung. Denn eine gesunde Entwicklung der Gräserpflanzen ist die beste Voraussetzung für einen grünen und vitalen Rasen, auf dem Unkraut und Moose keine Chance haben. Der Rasen-Humus-Dünger von Floragard beispielsweise ist mit Humin-, Haupt- und Spurennährstoffen angereichert, die wasserlöslich und sofort pflanzenverfügbar sind. Das gebrauchsfertige Produkt lässt sich einfach mit dem Streuwagen oder per Hand ausbringen und unterstützt direkt das Wachstum. Dank einer schonenden Nährstoffabgabe besteht zudem keine Verbrennungsgefahr für die Grünfläche. Nach dem Ausbringen können Kinder, Erwachsene und Haustiere den Rasen umgehend und gefahrlos wieder betreten. Erhältlich ist das leistungsfähige Kombiprodukt aus Rasenhumus und wertvollen Nährstoffen im Onlineshop unter www.floragard.de oder in Gartencentern.

    Rasen lüften und sanden

    Damit das Regenwasser deutlich tiefere Schichten erreicht und so das Wurzelwachstum anregt, raten Gartenexperten dazu, den Rasen zwischen April und Oktober mit einem Hand- oder Motorgerät oder Nagelschuhen zu belüften und anschließend zu besanden. Reiner Quarzsand wie der Rasensand von Floragard bietet beste Voraussetzungen für das Topdressing von Rasenflächen nach dem Vertikutieren oder Lüften sowie zum Ausgleichen von Unebenheiten. Das gebrauchsfertige Produkt kann mit dem Streuwagen ausgebracht werden, lüftet nach dem Einarbeiten den Boden und verbessert die Wasserdurchlässigkeit, während die Belastbarkeit deutlich erhöht wird.

    Vier Arbeitsschritte in einem

    (djd). Sand, Humus, Nährstoffe und natürliche Bodenorganismen lassen sich neuerdings sogar in einem einzigen Arbeitsgang ausbringen. Zum Beispiel mit "Rasen-Fit", einem neuen 4-in-1-Produkt von Floragard, das alles enthält, was der Rasen für ein gleichmäßiges und kräftiges Wachstum braucht. Als Topdressing nach dem Vertikutieren oder Aerifizieren werden zwei Liter pro Quadratmeter ausgebracht und mit einem Rechen gleichmäßig verteilt und eingearbeitet. Mehr Tipps und Tricks rund um den Rasen gibt es unter www.floragard.de.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps