Musik in allen Räumen: Multiroom-fähiges Digitalradio DIR3115MS von Hama

Sonntag, 27.08.2017 | Bewertung:
  • Hama stellt zur Internationalen Funkausstellung vom 01. bis 06.09.2017 in Berlin mit dem neuen DIR3115MS ein echtes Hybridmodell vor: Zum klassisch analogen FM-Radio gesellen sich DAB+ und Internet-Technologie.
    Hama stellt zur Internationalen Funkausstellung vom 01. bis 06.09.2017 in Berlin mit dem neuen DIR3115MS ein echtes Hybridmodell vor: Zum klassisch analogen FM-Radio gesellen sich DAB+ und Internet-Technologie.
    © Hama
  • Mehr Radio geht eigentlich kaum: Hama stellt zur Internationalen Funkausstellung vom 01. bis 06.09.2017 in Berlin mit dem neuen DIR3115MS ein echtes Hybridmodell vor: Zum klassisch analogen FM-Radio gesellen sich DAB+ und Internet-Technologie. Die Multiroom-Fähigkeit ist darüber hinaus eines der interessantesten Features des neuen Radios DIR3115MS. 

    Digitalradiosender sind weiterhin auf dem Vormarsch, weshalb die Wahl beim Kauf eines neuen Radiogerätes zwingend auf ein Digitalmodell fallen sollte. Um allerdings auch die herkömmlichen analogen Sender weiterhin hören und auch die große Vielfalt von Internetsendern nutzen zu können, bietet sich ein sogenanntes Hybridradio an, das alle drei Techniken in sich vereint. Das neue DIR3115MS, das Hama zur Internationalen Funkausstellung in Berlin vorstellt, kann sogar noch mehr. Es ist kompatibel zum UNDOK-Multiroom-System, das Lautsprecher, Radios und Tuner innerhalb des bestehenden Heimnetzwerks vernetzt und erlaubt, dass die Lieblingsmusik synchron auf mehreren Geräten wiedergegeben wird. Es reicht, wenn nur ein Gerät über ein CD-Laufwerk, eine Bluetooth-Verbindung, DAB/DAB+ oder einen USB-Anschluss verfügt. Es überträgt als Master (Quellgerät) die Inhalte auf alle vorhandenen Slaves (Empfangsgeräte). Die Gerätezahl ist dabei nahezu unbegrenzt, da mehrere Gruppen mit jeweils bis zu 5 Geräten erstellt werden können.

    Das neue Radiomodell DIR3115MS kann via WLAN oder per RJ45-Ethernet mit dem Netzwerk verbunden werden, zudem steht ein USB-Anschluss mit Lade- und Wiedergabefunktion zur Verfügung. Ein integrierter Sensor für das Farbdisplay sorgt dafür, dass sich dessen Helligkeit der Umgebung anpasst.  

    Das neue Radiomodell wird Mitte September wahlweise in Weiß oder Schwarz für rund 199 Euro (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers) im Handel verfügbar sein. 


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps