Müsli: Knusprige Trockenfrüchte, Getreide und Nüsse machen es lecker und gesund

Bewertung:
  • Fruchtig, knackig und gesund: Selbstgemischtes Müsli ist ein tolles Frühstück.
    Fruchtig, knackig und gesund: Selbstgemischtes Müsli ist ein tolles Frühstück.
    © djd/Päx Food
  • (djd). Müsli erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Dem Internetportal "Eat Smarter" zufolge greift jeder Vierte hierzulande beim Frühstück zu dem leckeren Mix aus Getreide, Früchten, Nüssen, Cornflakes und Co. Im Handel findet man dementsprechend eine schier unerschöpfliche Auswahl an fertigen Mischungen in den verschiedensten Geschmacksrichtungen - vom Waldfruchtmix bis zur Schokovariante. Doch viele dieser Produkte sind nicht so gesund wie sie scheinen, denn Fertigmüslis sind oft eher Süßigkeiten - 25 Prozent Zuckergehalt sind keine Seltenheit.

    Trockenfrüchte mit vielen gesunden Inhaltsstoffen

    Soll das Frühstück also wirklich gesund sein, sollte man genau hinsehen. Generell schneiden Früchtemüslis vom Nährwert her meist besser ab als Produkte mit süßen Pops, Knusperflocken oder Schokolade. Wer es gesund und lecker haben will, geht auf Nummer sicher, wenn er sein Müsli selbst mischt. Dann stimmen nicht nur die Inhaltsstoffe, auch der persönliche Geschmack kann berücksichtigt werden. Die Zutaten wie Getreideflocken und Nüsse gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt. Bei den Früchten ist es schwieriger, denn wenn es morgens schnell gehen soll, ist es aufwändig, frisch zu schneiden. Ganz einfach gelingt das Früchtemüsli dann etwa mit den knusprigen Trockenfrüchten von Päx Food, die dank eines patentierten Trocknungsverfahrens nicht nur mit Geschmack und Knusperfaktor überzeugen, sondern auch fast alle gesunden Inhaltsstoffe behalten. Je nach Vorlieben kann man vielseitige Frucht-Mixe verwenden oder Einzelzutaten wählen, etwa köstlich-süße Bio-Bananenscheiben, die nicht hart sind, sondern leicht und "crunchy" schmecken. Unter www.paexfood.de gibt es Informationen und einen Online-Shop.

    Fettarme Milchprodukte verwenden

    Mit verschiedenen Basis- und Extrazutaten lässt sich das selbstgemachte Frühstücks-Müsli täglich variieren, für jedes Familienmitglied ist eine spezielle Kombination möglich. Die Ernährungsexperten vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de empfehlen dazu fettarme Milch oder fettarmen Joghurt - für gesundes Eiweiß ohne zu viel Fett und Kalorien.

    Abwechslung ist Trumpf

    (djd). Die drei Müsli-Grundkomponenten Getreide, Obst und Nüsse oder Samen kann man vielfach variieren: So schmecken neben den klassischen Haferflocken auch Reis-, Dinkel-, Roggen- oder Hirseflocken. Verschiedene Trockenfrüchte, wie knusprig gepäxte Bananenscheiben, Apfelstückchen, Ananas oder Erdbeeren etwa von www.paexfood.de/shop verleihen immer wieder neue natürliche Aromen. Bei Samen oder Nüssen gibt es ebenfalls reichlich Auswahl, beispielsweise Leinsamen, Kürbis- oder Pinienkerne, Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln. Zum Darübergießen eignet sich neben Milch oder Joghurt auch Fruchtsaft.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps