Moderne Dämmsysteme steigern den Immobilienwert und die Lebensqualität

Donnerstag, 11.06.2015 | Tags: Modernisierung | Bewertung:
  • Im Rahmen einer Rundum-Sanierung der Gebäudehülle gehört eine hocheffiziente Dämmung einfach dazu.
    Im Rahmen einer Rundum-Sanierung der Gebäudehülle gehört eine hocheffiziente Dämmung einfach dazu.
    © djd/puren
  • (djd/pt). Die Zinsen sind niedrig wie nie, die Nachfrage nach der sicheren Wertanlage Immobilie entsprechend hoch. "Normalverdiener, die ein Haus besitzen, werden in der Regel kein Geld in eine weitere Immobilie investieren - in die eigenen vier Wände schon eher", erklärt Martin Blömer, Finanzexperte beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Denn neben einer Verbesserung der Lebensqualität brächten beispielsweise Investitionen in eine bessere energetische Qualität einen echten Wertzuwachs. Wer etwa ein älteres Haus mit hocheffizienten Polyurethandämmungen rundum auf einen modernen Niedrigenergiestandard bringe, schlage zwei Fliegen mit einer Klappe.

    Die Heizkosten sinken, der Wiederverkaufswert verbessert sich

    Aktuell sind die Heizkosten zwar niedrig, mittel- und langfristig dürften sie aber steigen. Es lohnt sich daher, das niedrige Zinsniveau für eine effiziente Dämmung zu nutzen, die dauerhaft erhebliche Heizkosteneinsparungen bewirkt. Ein Haus mit modernem Energiestandard gewinnt zudem an Wert und erzielt im Fall eines Verkaufs oder einer Vermietung bessere Preise. Hocheffizienzdämmungen aus Polyurethan von puren beispielsweise haben einen entscheidenden Vorteil: Durch deutlich überlegene Wärmedurchgangswerte können sie an der Fassade und auf dem Dach wesentlich schlanker aufgebaut werden. Unter www.puren.com gibt es dazu mehr Infos. Die lieb gewonnene Ansicht des eigenen Hauses verändert Aussehen und Proportionen dadurch nur geringfügig. Dass Polyurethandämmungen langlebig sowie resistent gegen Schimmel, Mikroorganismen und Kleintiere sind und zudem allergikerfreundlich keine schädlichen Emissionen abgeben, macht sie zu einer langfristig rentablen und sinnvollen Investition.

    Runderneuerung in einem Zug

    Der beste Zeitpunkt für eine Rundum-Dämmung des Hauses ist dann, wenn Fassade oder Dach ohnehin erneuert werden. Kosten für Gerüstbau, Dachabdeckung oder Entfernung alter Fassaden-Putzschichten fallen in diesem Fall ohnehin an, die Mehrkosten für die zusätzliche Dämmung halten sich daher in Grenzen. Über KfW-Förderungen kann die Investition mit staatlicher Hilfe zudem erleichtert werden.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps