Kulturwanderern bietet das HeilbronnerLand eine Fülle von Möglichkeiten

Sonntag, 09.11.2014 | Tags: Deutschland, Wandern | Bewertung:
  • Mehr als 500 Kilometer beschilderte Wanderwege warten im HeilbronnerLand darauf, erkundet zu werden.
    Mehr als 500 Kilometer beschilderte Wanderwege warten im HeilbronnerLand darauf, erkundet zu werden.
    © djd/www.wandersüden.de
  • Neben der schönen Natur locken im HeilbronnerLand zahlreiche Kulturdenkmäler.
    Neben der schönen Natur locken im HeilbronnerLand zahlreiche Kulturdenkmäler.
    © djd/www.wandersüden.de
  • Die Götzenburg in Jagsthausen ist Schauplatz der jährlich stattfindenden Burgfestspiele.
    Die Götzenburg in Jagsthausen ist Schauplatz der jährlich stattfindenden Burgfestspiele.
    © djd/www.wandersüden.de
  • Burgen wie Burg Löwenstein oder hier Burg Neipperg am Heuchelberg liegen entlang der Wanderwege.
    Burgen wie Burg Löwenstein oder hier Burg Neipperg am Heuchelberg liegen entlang der Wanderwege.
    © djd/www.wandersüden.de
  • (djd/pt). Auf naturnahen Wegen nach Jagsthausen wandern, die Ausblicke ins Tal genießen und am Abend die Burgfestspiele auf der Götzenburg besuchen: Das ist nur eine von vielen Möglichkeiten, die sich Kulturwanderern im HeilbronnerLand bieten. Die baden-württembergische Region ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll, sondern bietet zudem eine Fülle an Kulturdenkmälern. Schlösser und Burgen wie Burg Löwenstein oder Schloss Assumstadt liegen entlang der Wanderwege, Museen und Städte laden zu Besichtigungen ein. Mehr als 500 Kilometer beschilderte Wanderwege warten darauf, erkundet zu werden. Da viele Spazierwanderwege weniger als zehn Kilometer lang sind, bleibt viel Zeit, Natur und Kultur entspannt zu erleben. Ausführliche Informationen zu den Routen gibt es unter www.WanderSüden.de.

    Kulturwanderweg "Eppinger Linien"

    Einen Einblick in die deutsch-französische Geschichte bekommen Gäste etwa auf dem rund 40 Kilometer langen Wanderweg "Eppinger Linien" im Bereich des Naturparks Stromberg-Heuchelberg. Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden, der "Türkenlouis", errichtete diese sogenannten Linien 1695 als Verteidigungslinie gegen die Franzosen. Der kulturhistorische Wanderweg zwischen Eppingen und Mühlacker ist mit Informationstafeln, nachgebauten Wachtürmen und seit kurzem auch mit Großplastiken des Gemminger Künstlers Hinrich Zürn versehen. Wandern zwischen Natur und Kultur heißt es auch auf dem Kulturwanderweg Jagst, der von Bad Friedrichshall bis Langenburg in Hohenlohe führt. Kirchen und Kapellen von der Romanik bis zur Klassik beeindrucken hier ebenso wie die von Wein- und Ackerbau geprägte Landschaft.

    Geführte Weinerlebnistouren

    Genussreiche Wandererlebnisse versprechen geführte Weinerlebnistouren wie etwa die Tour "Kunst.Literatur.Wein". Auf der Wanderung rund um den Fleiner Eselsberg können sich die Teilnehmer auf Kunststelen inmitten der Weinberge, auf Leckereien, Weine und lyrische Werke freuen. Noch mehr kurzweilige Natur- und Kulturerlebnisse erwarten Gäste auf den verschiedenen Lehr- und Erlebnispfaden wie dem "Wein Panorama Weg" in Heilbronn.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps

    Artikel, die Sie auch interessieren könnten