Immer schön im Gleichgewicht bleiben - Beim Einradfahren kommt es auch auf Ausrüstung und FSME-Vorsorge an

Bewertung:
  • Ein guter Gleichgewichtssinn ist beim Einradfahren das A und O.
    Ein guter Gleichgewichtssinn ist beim Einradfahren das A und O.
    © djd/www.zecken.de
  • (djd). Wenn René Karl nach einem anstrengenden Arbeitstag nach einem Ausgleich sucht, setzt er sich aufs Einrad. Und dann geht es ab in die Natur, im Wald kommt er wieder ins innere Gleichgewicht. Vor fünf Jahren hat sich der 28-jährige Erfurter das Einradfahren in Eigenregie beigebracht. Ein guter Gleichgewichtssinn ist dabei das A und O, aber auch das richtige Equipment und die Gesundheitsvorsorge haben einen großen Stellenwert. Vor allem beim Radeln im Grünen.

    Am liebsten im Wald

    René Karl ist zufällig auf diesen Sport aufmerksam geworden. Als passionierter Kletterer wollte er eigentlich nur seine Beinmuskulatur stärken. Er lieh sich ein Einrad, trainierte eine ganze Woche lang, sich darauf zu halten, und kaufte sich dann ein eigenes Sportgerät. Seitdem vergeht kaum ein Tag, an dem er sich nicht mit seinem Hobby beschäftigt. Mehr über den Reiz und das Besondere des Einradfahrens erfährt man unter www.leidenschaftnatur.de. Die Passion von René Karl fürs Einradfahren kann im Übrigen ansteckend sein - als Einradlehrer bringt er Erfurter Kindern, die sozial benachteiligt sind, unentgeltlich diesen Sport bei.

    Große Gefahr durch Zeckenstiche

    Die Gefahr, beim Einradfahren in Wald und Wiesen von einer Zecke gestochen zu werden, ist groß. Denn Gräser und Büsche bis zu anderthalb Metern Höhe sind der bevorzugte Lebensraum der winzigen Spinnentiere. Aus diesem Grund hat sich René Karl gegen FSME - die Frühsommer-Meningoenzephalitis - impfen lassen. Durch Zeckenstiche ist eine Übertragung des FSME-Virus möglich - dies kann eine Entzündung der Hirnhaut und des zentralen Nervensystems zur Folge haben. Auf www.zecken.de gibt es viele weitere Informationen zum Thema. Als Ergänzung zu den Schutzimpfungen gegen FSME trifft René Karl weitere Vorsorgemaßnahmen, um Zeckenstiche zu vermeiden. Er trägt angemessen lange und möglichst helle Kleidung, sprüht sich mit einem Insektenschutzmittel ein und sucht sich nach jedem Ausflug auf Zecken ab.

    Auf dem Einrad durch die Natur

    (djd). Daran sollte man denken:

    Kleidung und Equipment im Rucksack

    • Fahrradhelm sowie Protektoren für Gelenke, Rücken und Steiß
    • Ausreichend Proviant und Wasser
    • Erste-Hilfe-Set
    • Repellents zur Abwehr von Zecken- und Mückenstichen
    • Werkzeugtool mit Inbus und Maulschlüssel
    • Flickzeug und Luftpumpe

     

    Vorsorgemaßnahmen

    • Handy aufladen
    • Impfschutz gegen FSME und andere von der Ständigen Impfkommission empfohlene Impfungen, mehr Informationen dazu gibt es unter www.zecken.de
    • Nach der Tour: Gründliches Absuchen nach Zecken

     


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps