Hightech fürs Auge: Wie digitale Sehhilfen den Alltag sehbehinderter Menschen erleichtern können

Bewertung:
  • Ein reflexionsfreier Sieben-Zoll-Bildschirm macht die "visolux Digital HD" komfortabel in der Anwendung. Für ein noch größeres Bild kann sie auch an den PC oder das Fernsehgerät angeschlossen werden.
    Ein reflexionsfreier Sieben-Zoll-Bildschirm macht die "visolux Digital HD" komfortabel in der Anwendung. Für ein noch größeres Bild kann sie auch an den PC oder das Fernsehgerät angeschlossen werden.
    © djd/Eschenbach Optik
  • (djd). Eine Sehbehinderung kann viele Ursachen haben - von angeborenen Augenfehlern über Krankheiten wie Grauer Star, Glaukom oder Makuladegeneration bis zum normalen Alterungsprozess. Mit verminderter Sehkraft ist der Alltag schwer zu bewältigen. Oftmals bereitet das Lesen von Formularen, Briefen, Kontoauszügen oder Büchern Probleme, beim Einkaufen oder an der Bushaltestelle sind wichtige Informationen nicht zugänglich. Diese Schwierigkeiten lassen sich bewältigen, wenn die verbliebene Sehkraft durch Vergrößerung, eine bessere Beleuchtung und stärkere Kontraste besser genutzt wird. Neben herkömmlichen Lupen und Lesegläsern setzen sich dabei digitale Sehhilfen immer mehr durch.

    Bildbearbeitung und nützliche Zusatzfunktionen

    Im Gegensatz zu analogen Geräten leiten digitale Sehhilfen das Bild nicht direkt und mit einer feststehenden Vergrößerung ans Auge weiter. Stattdessen wird der zu betrachtende Text oder Gegenstand zunächst mit einer leistungsstarken Kamera gefilmt und dann auf einem Display wiedergegeben. Somit werden eine Bildbearbeitung und damit nützliche Zusatzfunktionen zwischengeschaltet - dazu zählen eine variable Einstellung der Vergrößerung, das Speichern von Schnappschüssen, die Anpassung der Helligkeit, das Einblenden einer Hilfslinie zum Lesen und verschiedene kontrastverschärfende Darstellmodi. Einige digitale Lupen wie etwa die "visolux Digital HD" und die "mobilux Digital Touch HD" von Eschenbach Optik lassen sich sogar an den PC oder Fernseher anschließen und bieten so im heimischen Umfeld zusätzlich die Funktionalität eines Bildschirmlesegerätes.

    Gute Beratung erleichtert die Auswahl

    Wer bei der Anschaffung einer digitalen Sehhilfe oder auch bei handlichen elektronischen Taschenlupen auf Nummer sicher gehen will, lässt sich am besten beim Fachoptiker ausführlich beraten. Einen Shopfinder gibt es zum Beispiel unter www.eschenbach-sehhilfen.de. Im Geschäft kann man die Sehhilfen in der Regel auch ausprobieren und sich mit der Bedienung vertraut machen.

    Flexibel für jede Anforderung

    (djd). Ein U-Bahn-Übersichtsfahrplan oder ein kleingedruckter Preis, ein trübes Auge oder starke Blendempfindlichkeit - je nach Situation und Nutzer sind bei Sehhilfen verschiedene Funktionen gefragt. So reicht hier eine zweifache Vergrößerung aus, dort wird eine zehnfache benötigt, Manchmal ist helles Licht notwendig, in anderen Fällen sollte die Beleuchtung abschaltbar sein, um etwa ein Hochglanzmagazin zu lesen. Elektronische Lupen wie die handliche "smartlux Digital" von Eschenbach Optik etwa lassen sich flexibel einstellen und so immer den Gegebenheiten anpassen.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps