Hannover tanzt - Tangonächte, Ballettabende und Festivals locken in die Niedersachsen-Metropole

Freitag, 11.03.2016 | Bewertung:
  • Gastspiel REVOLTE! von Landerer & Company in der Orangerie der Herrenhäuser Gärten.
    Gastspiel REVOLTE! von Landerer & Company in der Orangerie der Herrenhäuser Gärten.
    © djd/Hannover Marketing und Tourismus/Marcel Wogram
  • (djd). An einem lauen Sommerabend erklingt mitten in Hannovers Altstadt leidenschaftliche Tangomusik, bunte Lampions tauchen die Fachwerkfassaden in ein stimmungsvolles Licht. Und die halbe Nacht lang drehen sich hier Paare aller Altersklassen im Wiegeschritt: Beim "Tango am Ballhof" kann man mitten in der niedersächsischen Landeshauptstadt südamerikanisches Flair genießen und sich aktiv daran beteiligen. Auch auf dem beliebten Maschseefest dürfen die Besucher das Tanzbein schwingen: Es gibt Salsa-Schnupperkurse, Standardtanz unter dem Motto "Hannover tanzt am See" und Dancefloor-Beats von den besten DJs der Metropole an der Leine. Auf den Bühnen der Stadt können Tanzfreunde zudem hochkarätige Ballettaufführungen und internationale Tanzfestivals erleben. "Im bundesweit ausgerufenen Tanzjahr 2016 ist Hannover eine Reise wert", meint auch Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

    Ballett und zeitgenössischer Tanz

    Der Reigen beginnt mit den Oster-Tanz-Tagen in der Oper, die hochkarätige Ballett-Gastspiele und ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie bieten. Bereits zum 30. Mal geht im Juni der Internationale Wettbewerb für Choreographie über die Bühne, bei dem schon so manch erfolgreicher Tanzkompanie-Chef seine Karriere gestartet hat: Ein Wochenende lang präsentieren Newcomer aus aller Welt ihre Tanzstücke, neben der Jury können auch die Besucher einen Publikumspreis vergeben. Erstmals findet in Hannover in diesem Jahr der renommierte "Tanzkongress" statt, eine internationale Veranstaltung der Kulturstiftung des Bundes für den zeitgenössischen Tanz. Dazu gehört auch ein vielfältiges Tanzprogramm, das in die ganze Stadt ausstrahlt. Unter www.hannover.de gibt es Informationen zu allen Veranstaltungen.

    Umjubelte Tanztruppe aus Kuba

    Ein besonderes Gastspiel ist im Hochsommer in der Staatsoper zu erleben: Mit "Ballet Revolución" kommt ein weltweit umjubeltes Tanzstück aus Kuba nach Hannover. Zu internationalen Hits von Beyoncé, David Guetta oder Rihanna entfesseln 19 Tänzer mit einer Live-Band einen Feuerball an Energie, mischen Ballett mit Streetdance und afro-kubanischen Tanztraditionen. Und schließlich lädt Hannover im September wieder zum Tanztheater International ein, eines der wichtigsten Festivals für moderne Tanzkunst überhaupt: Hier zeigen alljährlich Tanzkompanien von Weltrang ihre neuesten Werke.

    Das Tanzjahr in Hannover

    (djd). Die wichtigsten Tanzveranstaltungen und -Festivals:

    • 21. bis 28. März: Oster-Tanz-Tage in der Staatsoper
    • 1. bis 2. April: Gastspiel von Landerer & Company in Herrenhausen
    • 29. April: Move your Town: 24h Tanz! Ein Fest des Tanzes zum Mitmachen und Genießen in der ganzen Stadt
    • 11. und 12. Juni: Internationaler Wettbewerb für Choreographie im Theater am Aegi
    • 16. bis 19. Juni: Tanzkongress in der Staatsoper
    • 28. Juni bis 10. Juli: Gastspiel "Ballet Revolución" in der Staatsoper
    • 27. Juli bis 14. August: "Hannover tanzt am See" auf dem Maschseefest am Maschseeufer
    • 20. August: Tango am Ballhof in der Altstadt
    • 1. bis 10. September: Festival Tanztheater International, verschiedene Bühnen

    Mehr Informationen gibt es unter www.hannover.de.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps