Genfer Autosalon 2015: dynamischer Hyundai i30 Turbo

Donnerstag, 29.01.2015 | Tags: Hyundai, Automodelle | Bewertung:
  • Die Turboversion des Hyundai i30 erkennt man an der modifizierten Frontpartie mit roter Leiste, 18-Zoll-Rädern und am doppelten Endrohr.
    Die Turboversion des Hyundai i30 erkennt man an der modifizierten Frontpartie mit roter Leiste, 18-Zoll-Rädern und am doppelten Endrohr.
    © Hyundai/dpp-AutoReporter
  • Viel Fahrspaß soll der neue Hyundai i30 Turbo versprühen. Das auf der Nordschleife abgestimmte Topmodell der kompakten i30-Baureihe wird von einer 137 kW/186 PS starken Turboversion des bekannten 1,6-Liter-GDI-Benziners angetrieben. Sie entwickelt ein maximales Drehmoment von 265 Newtonmeter und beschleunigt den i30 Turbo in acht Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Hyundai mit 219 km/h an.

    Zum dynamischen Fahrerlebnis tragen außerdem Sportfahrwerk und eine direktere Lenkung bei, optimale Verzögerung sichern vergrößerte Bremsscheiben. Optisches Erkennungszeichen des stärksten Hyundai i30, der als Drei- und als Fünftürer erhältlich ist, sind unter anderem ein modifizierter Kühlergrill, ein doppeltes Auspuffendrohr und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie ein schwarzer Dachhimmel und rot akzentuierte Sportsitze im Innenraum. Den Kraftstoffverbrauch haben die Koreaner mit 7,3 l/100 km gemessen. (dpp-AutoReporter/wpr)


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps

    Artikel, die Sie auch interessieren könnten