Gefährliche Mini-Partikel bedrohen die Gesundheit - Heizungsfilter befreit die Luft in Innenräumen vom Großteil des Feinstaubs

Mittwoch, 28.10.2015 | Bewertung:
  • Mit Hilfe von Luftzirkulation reinigt der Heizungsfilter die Luft von Feinstaub, Milben, Schimmelpilzen, Pollen, Tierhaaren und Zigarettenrauch. Dadurch ist der Filter besonders für Allergiker geeignet.
    Mit Hilfe von Luftzirkulation reinigt der Heizungsfilter die Luft von Feinstaub, Milben, Schimmelpilzen, Pollen, Tierhaaren und Zigarettenrauch. Dadurch ist der Filter besonders für Allergiker geeignet.
    © djd/Riensch & Held
  • (djd). Feinstaub führt laut einer neuen EU-Studie in Deutschland jedes Jahr zu etwa 65.000 Todesfällen: Die winzigen Staub- und Ruß-Partikel aus Emissionen des Verkehrs, der Industrie oder des Haushalts lassen die Lebenserwartung jedes Europäers demnach im Schnitt um neun Monate sinken. Selbst ganz "normaler" Staub, Pollen und Tierhaare können Allergien auslösen. Was im Körper im Einzelnen vor sich geht, wenn Feinstaubpartikel eingeatmet werden, ist wissenschaftlich bislang erst teilweise geklärt. Fest steht aber, dass der menschliche Atmungstrakt größere Staubpartikel gut abwehren kann - bei Mini-Teilchen dagegen versagen diese Abwehrmechanismen.

    Heizungsfilter: Die unsichtbare Gefahr zuhause bannen

    Feinstaub ist also unsichtbar - deshalb werden die Gefahren, die von ihm ausgehen, meistens unterschätzt. Mit Hilfe des Heizungsfilters "Clean Office" der Firma Riensch & Held kann aber zumindest in den eigenen vier Wänden das Risiko für Krankheiten und Allergien reduziert werden. Studien belegen, dass die Luft damit um bis zu 90 Prozent von schädlichen Feinstaubpartikeln befreit wird. Das Prinzip ist einfach: Der Filter liegt auf der Heizung und nutzt beim Erwärmen eines Raums die Luftzirkulation. Wenn die kalte Luft erwärmt wird, strömt diese durch den Filter nach oben. Dabei fängt er Feinstaubpartikel aus der Luft auf. Neben dem gefährlichen Feinstaub wird die Luft zudem von Milben, Schimmelpilzen, Pollen, Tierhaaren und Zigarettenrauch gereinigt. Diese Stoffe können vor allem bei Kindern und älteren Menschen Halsentzündungen, Asthma, Bronchitis, Schnupfen und Augenreizungen verursachen. Der Filter ist daher insbesondere auch für Allergiker geeignet.

    Starterset und Nachfüllpack

    Der zehn Zentimeter breite Heizungsfilter "Clean Office" wird in Baumarktketten wie etwa "Bauhaus" in zwei Packungsvarianten angeboten: Dem Starter-Set, bestehend aus drei Rahmen mit Magnet sowie drei Filtern, und dem Nachfüllpack, bestehend aus drei losen Filtern, die in die Rahmen gelegt werden können. Zudem sind die Filter auch in verschiedenen Online-Shops wie beispielsweise www.filter-angebote.de erhältlich.

    Filter gegen Fogging

    (djd). Heizungsfilter wie beispielsweise "Clean Office" von Riensch & Held reinigen die Raumluft nicht nur von Feinstaub, Milben, Schimmelpilzen, Pollen, Tierhaaren oder Zigarettenrauch, sondern bekämpfen auch den sogenannten Fogging-Effekt, der auch als Schwarzstaub bezeichnet wird. Der Effekt - die Schwarzverfärbung von Räumen - tritt in Wohnungen in Deutschland meistens zur Winterzeit auf. Die feinen Staub- und Rußpartikel verbinden sich mit flüchtigen Kunststoffteilen unter anderem aus Einrichtungsgegenständen zu einem schmierigen Film und setzen sich an den Wänden ab.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps