Für Elektrogrills spricht vor allem der Faktor Zeit

Sonntag, 19.04.2015 | Tags: Grillen | Bewertung:
  • Der Tischgrill ist mit einer schnell aufheizenden Grillplatte aus Alu-Druckguss sowie einer 3-Lagen-Antihaftbeschichtung ausgestattet.
    Der Tischgrill ist mit einer schnell aufheizenden Grillplatte aus Alu-Druckguss sowie einer 3-Lagen-Antihaftbeschichtung ausgestattet.
    © Erscheint zusätzlich zur Bildbeschriftung hinter ¬©
  • (rgz). Weniger Arbeit, weniger Vorbereitungszeit: Elektrogrills haben gegenüber klassischen Holzkohle-Modellen einige Vorteile. Das gilt vor allem dann, wenn spontan gebrutzelt werden soll. In Sachen Geschmack muss man dabei keine Zugeständnisse machen, das Grillgut wird ebenso lecker und saftig. 

    Der Elektro-Standgrill BBQ 2004/S Gourmet Plus von Rommelsbacher etwa vereint die Vorteile eines Säulengeräts mit denen des elektrischen Grillens. Schnelles Erhitzen und eine präzise Temperaturregelung sorgen für Freude beim Grillmeister. Auf der geriffelten Fläche der Alu-Druckguss-Platte bleiben Steaks saftig und erhalten die typischen Streifen, auf dem glatten Bereich fühlen sich Fisch und Gemüse besonders wohl. Barbecue-Liebhaber werden das Gerät schätzen, denn der klappbare Scharnierdeckel mit Temperaturanzeige macht direktes und indirektes Grillen möglich. Besonders nützlich sind das Ablagebord mit Haken für Zangen und Werkzeug sowie der Reinigungsschaber, um den Grill sauber zu halten.

    Wer beim Grillen lieber gemütlich sitzt, kann auf den Tischgrill BBQ 2002 Gourmet oder der Design-Variante BBQ 2012/E Gourmet Deluxe desselben Herstellers zurückgreifen. Beide Modelle besitzen eine schnell aufheizende Platte aus Alu-Druckguss sowie eine 3-Lagen-Antihaftbeschichtung, eine geriffelte und eine glatte Seite sowie einen Fettablauf mit entnehmbarer Auffangschale.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps

    Artikel, die Sie auch interessieren könnten