Fitness ist in! Nicht nur der Sport, sondern auch die Ernährung beeinflusst das Wohlbefinden

Bewertung:
  • Fitness ist in: Die Zahl der Studios in Deutschland hat sich in den letzten fünf Jahren um 15 Prozent auf etwa 8.700 erhöht.
    Fitness ist in: Die Zahl der Studios in Deutschland hat sich in den letzten fünf Jahren um 15 Prozent auf etwa 8.700 erhöht.
    © djd/GUAMPA ENERGY 
  • (djd). Der Fitness- und Gesundheitsmarkt in Deutschland boomt: Die Anzahl der Mitglieder in Fitnessstudios liegt erstmals über zehn Millionen, das sind 27 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Die Zahl der Studios hierzulande hat sich im gleichen Zeitraum um 15 Prozent auf etwa 8.700 erhöht. Das ergab die aktuellen "Eckdaten der Deutschen Fitness-Wirtschaft 2017", die jährlich vom Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV), der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG und dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte veröffentlicht werden. Die wachsende Zahl der fitnessbewussten Bundesbürger weiß allerdings auch, dass nicht nur der Sport selbst, sondern vor allem auch die Ernährung das Aussehen und das Wohlbefinden beeinflussen kann.

    Flüssigkeitshaushalt mit kalorienarmen Getränken ausgleichen

    Wer im Fitnessstudio schwitzt, muss gerade in der warmen Jahreszeit auch sehr viel trinken, um den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. Koffeinhaltige Erfrischungsgetränke sind dazu nur bedingt geeignet, es gibt heute gesündere und kalorienarme Alternativen. Das neue Guampa Energy beispielsweise ist frei von Zucker und Süßstoffen chemischen Ursprungs und wurde speziell für die Bedürfnisse ernährungsbewusster und aktiver Konsumenten entwickelt: Es enthält lediglich neun Kilokalorien (kcal) in 100 Millilitern. Der Geschmack kombiniert saure Grapefruit mit der Süße aus paraguayischen Stevia-Blättern. Der Energiedrink trifft einen Trend, der sich weiter verstärken dürfte: Denn eine aktuelle Umfrage ergab, dass bereits 54 Prozent der deutschen Konsumenten den Konsum zuckerhaltiger Lebensmittel aktiv reduzieren oder sogar ganz vermeiden. Mehr Informationen gibt es unter www.guampa-energy.de und auch auf www.youtube.de.

    Stevia-Süßstoffe verändern den Markt

    Mit zuckerfreien Erfrischungsgetränken dürften in Zukunft vermehrt die Fitnessfortschritte aktiver Menschen begleitet und unterstützt werden. Denn die Einführung für Stevia-Süßstoffe in der EU vor sechs Jahren hat quasi eine Revolution in der Süßungsmittelnutzung in Europa verursacht. Zucker gerät in die Defensive: Nach Finnland, Norwegen, Ungarn und Frankreich ist Großbritannien jetzt das nächste europäische Land, das 2018 eine Zuckersteuer einführen will.

    Fitness- und Sportprominenz setzt auf neuen Energy-Drink 

    (djd). Für den neuen zuckerfreien Guampa-Energydrink konnte der Hersteller prominente Unterstützung gewinnen. Fitnessmodel Nam Vo oder die Instagram-Queen Pamela Reif als weiteres einflussreiches Fitnessvorbild beteiligen sich ebenso an der Werbekampagne wie Milka Loff Fernandes, Ex-Star beim Musiksender Viva. Der Anbieter plant weitere Kooperationen in der Sport- und Fitnessindustrie, der wichtigste Partner ist Brose Bamberg, deutscher Serienmeister im Basketball. Die Mannschaft hat in der Heimkabine einen eigenen Kühlschrank für die Energydrinks stehen, aus ihm kommt eisgekühlter Energieschub während der Spiele. Auch in dieser Saison spielen die Oberfranken in den Playoffs ab Mai 2017 wieder um den deutschen Meistertitel.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps