Familie absichern - Frühzeitig planen und umfassende Beratungsmöglichkeiten nutzen

Tags: Versicherung | Bewertung:
  • Über Absicherungsmöglichkeiten für Kinder informiert der Vermögensberater.
    Über Absicherungsmöglichkeiten für Kinder informiert der Vermögensberater.
    © djd/Deutsche Vermögensberatung
  • (mpt-14/47195a). Alle Eltern möchten den Lebensweg ihrer Kinder so gut wie möglich vorbereiten. Aus diesem Grund wünschen sie auf der einen Seite eine Absicherung gegen mögliche Lebensrisiken sowie ein gutes Startgeld für die Ausbildung der Kinder - auf der anderen Seite möchten sie ein individuelles Vorsorgekonzept fürs Alter, sodass der Ruhestand finanziell unabhängig gestaltet werden kann. Um auf diese Weise die Familie absichern zu können, ist eine langfristige Planung der eigenen Finanzen unabdingbar.

    Verschiedene Vorsorgetypen

    Die Familie abzusichern gelingt durch verschiedene Vorsorgetypen. Beim Typ "junge Familie" ist erst seit kurzer Zeit ein Kind vorhanden. Das macht eine genaue Betrachtung der finanziellen Situation sowie die Wahl einer sicheren Vorsorgestrategie notwendig. Diejenigen, die ihre Familie absichern und gleichzeitig mehr Sicherheit in Form einer eigenen Immobilie schaffen möchten, gehören eher zur Kategorie "umsichtigen Häuslebauer".

    Die Qualität der Beratung ist entscheidend

    Egal, welcher Vorsorgetypus gewählt wird und welche individuellen Ziele damit verfolgt werden, eine umfassende und zugleich professionelle Beratung ist dabei nicht wegzudenken. Ein Vermögensberater (dvag.de) kann dabei helfen, ein für die Familie passendes Absicherungs- und Vorsorgekonzept zu entwickeln.

    Unverzichtbare Versicherung für die Familienabsicherung

    Sowohl die Privathaftpflicht- als auch die Risikolebensversicherung sind für alle von großer Bedeutung. Sofern versehentlich ein Schaden verursacht wird, bewahrt die private Haftpflichtversicherung den Betroffenen vor wirtschaftlich unangenehmen Folgen. Die Risikolebensversicherung schützt vor finanziellen Schwierigkeiten, wenn beispielsweise der Hauptverdiener verstirbt.

    Für alle, die nach 1961 geboren sind, spielt die Berufsunfähigkeitsversicherung eine wichtige Rolle. Insbesondere junge Menschen sollten darauf achten, diese Versicherung möglichst früh abzuschließen, da günstigere Beiträge auf lange Sicht den persönlichen Geldbeutel schonen.

    Um den Hausrat, das Eigentum vor Diebstahl oder vor einem Brand zu schützen, wird eine Hausratversicherung benötigt. Ein Vermögensberater kann unterstützen, wenn es um weitere Zusatzversicherungen in diesem Bereich geht. Eine Kinder-Unfallversicherung deckt die Anschlusskosten für die Pflege des Kindes. Krankenkassen kommen ausschließlich für die medizinische Behandlung nach dem Unfall auf.

    Eine Zahnzusatzversicherung kann sowohl für die Eltern als auch für den Nachwuchs abgeschlossen werden. Im Idealfall beinhaltet diese Police die kieferorthopädische Behandlung. In Sachen Altersvorsorge und Pflegeversicherung können die Eltern in Erwägung ziehen, in die Riester-Rente einzuzahlen und von staatlichen Förderungen zu profitieren.

     


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps

    Artikel, die Sie auch interessieren könnten