Die Wanne wird zur Dusche: Frühzeitig ans Alter denken - und das Badezimmer barrierearm modernisieren

Dienstag, 06.10.2015 | Bewertung:
  • Der barrierearme Umbau von der Wanne zur Dusche ist in wenigen Stunden möglich.
    Der barrierearme Umbau von der Wanne zur Dusche ist in wenigen Stunden möglich.
    © djd/Tecnobad Deutschland
  • (djd). Den Lebensabend im vertrauten Umfeld des eigenen Hauses oder der eigenen Wohnung verbringen: So sieht die Vorstellung der meisten Bundesbürger für die "goldenen Jahre" aus. Eine Emnid-Umfrage für den Deutschen Mieterbund bestätigte vor einiger Zeit diesen Trend: Lediglich 15 Prozent der Befragten konnten sich vorstellen, mit 70 Jahren in einem Senioren- oder Pflegeheim zu wohnen. Doch was tun, wenn die Beweglichkeit im Alter nachlässt und es immer schwerer fällt, den Alltag zu meistern? "An barrierearmen Um- und Einbauten führt dann kein Weg vorbei. Das Angebot an seniorengerechtem Wohnraum ist nach wie vor viel zu knapp", unterstreicht Bauen-Wohnen-Experte Johannes Neisinger vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Dabei könnten bereits überschaubare - und somit auch bezahlbare - Maßnahmen viel bewirken.

    Stolperfallen im Bad beseitigen

    Gerade im Badezimmer beispielsweise lauern viele Stolperfallen: Statistiken zufolge ist dies der Unfallschwerpunkt Nummer eins im Wohnbereich. Schnell rutschen gerade Senioren auf feuchten Fliesen oder beim Einstieg in die Badewanne aus. Für Abhilfe kann etwa der Einbau einer großen Dusche mit einem rutschhemmenden Bodenbelag sein - ein Plus an Sicherheit verbindet sich mit einem höheren Komfort. Der kostengünstige Umbau von der Wanne zur Dusche etwa mit den Lösungen von Tecnobad nimmt nur wenige Stunden in Anspruch und geht sauber, leise sowie ohne Fliesenschaden vonstatten. Mehr Informationen gibt es unter www.tecnobad.de sowie beim kostenfreien Beratungsservice unter Telefon 0800-4455998. 

    Alte Fliesen überdecken

    Zu preiswerten Lösungen zählen auch der Einbau einer Badewannentür oder eines Badewanneneinstiegs in die vorhandene Wanne. "Sinnvoll ist, die Modernisierung bereits zu planen, wenn man noch rüstig ist", empfiehlt Badberater Alfred Räumer. Der Badezimmerprofi hat einen weiteren Tipp: "Alte Fliesen lassen sich einfach und schnell mit eleganten, pflegeleichten Aluminium-Verbundplatten wie "RenoDeco" überdecken. Die Dekorplatten in vielen Designs werten jedes Bad optisch und funktional auf."

    Zuschuss für das neue Bad

    (djd). Der barrierearme Umbau des Badezimmers ist nicht nur eine sinnvolle Investition in die Zukunft - er wird unter bestimmten Voraussetzungen auch gefördert. Wenn eine Pflegestufe vorliegt, werden beispielsweise Arbeiten zum barrierearmen Wohnen von den Pflegekassen unter bestimmten Voraussetzungen mit bis zu 4.000 Euro unterstützt. Das ermöglicht beispielsweise den Umbau "Wanne zur Dusche" fast zum Null-Tarif. Unter www.tecnobad.de und Telefon 0800-4455998 gibt es mehr Informationen dazu.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps