Designer Marcell von Berlin begeistert mit Mode aus Jalousien und Plissees

Samstag, 04.04.2015 | Tags: Bekleidung | Bewertung:
  • Aufregende Details gehörten bei der Modenschau von Marcell von Berlin dazu.
    Aufregende Details gehörten bei der Modenschau von Marcell von Berlin dazu.
    © djd/JalouCity Heimtextilien
  • (djd/pt). Haute-Couture ist eine Spielwiese der Designer: Die Shows leben von extravaganten Kreationen. Die exklusiven Entwürfe zeichnen sich aber nicht nur durch Präzisionsarbeit, sondern auch oft durch außergewöhnliche Materialien aus. Und nicht immer muss es ein Fleisch-Kleid wie bei Lady Gaga sein, um Originalität und Kreativität zu beweisen. So begeisterte etwa kürzlich der aufstrebende Designer Marcell von Berlin bei einem Jubiläums Event in der Hauptstadt mit Kleidern aus Jalousien, Plissees und Rollos.

    Der Prominenz gefiel es

    Aufregendes Schwarz und Rot, edles Gold, zartes Rosé und Türkis, Streifen und Blumen, schlanke Silhouetten mit raffinierten Details und üppige Roben, glänzende Applikationen und opulente Fächerärmel. Futuristisch, romantisch und elegant. Der Prominenz - darunter Ex-Profiturnerin Magdalena Breszka, Schauspielerin Nadesha Brennicke und Moderatorin Miriam Pielhau - gefielen die ausgefallenen Modelle des Modeschöpfers. So ließ es sich Schauspielerin Mariella Ahrens nicht nehmen, in einen edlen Bademantel aus Rollo-Materialien zu schlüpfen. Interessant, kreativ und witzig: So lauteten die Urteile der Prominenten über die glamouröse Kollektion, die der Berliner Designer eigens zum 25-jährigen Firmenjubiläum des Fachhandelsunternehmens JalouCity entworfen hatte.

    Vom Laufsteg ans heimische Fenster

    Für alle, die an der außergewöhnlichen Jubiläumskollektion Gefallen gefunden haben, denen sie aber zu auffallend für den Alltag ist, bleibt die Möglichkeit, die Abendmode vom Laufsteg ans heimische Fenster zu holen. Adressen der Fachhändler, die die trendige Kollektion mit einem 25-prozentigen Preisvorteil anbieten, gibt es unter www.jaloucity.de. Marcell von Berlin hat sich bisher übrigens nicht nur an Sonnen- und Sichtschutz als Material für pfiffige Modelle herangewagt, sondern auch bereits mit der Figur schmeichelnder Mode aus Neopren für Aufsehen gesorgt.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps