Der Zeitpunkt des Hauswechsels sollte zur persönlichen Lebenssituation passen

Bewertung:
  • Beim schlüsselfertigen Bauen übernimmt der Anbieter nicht nur den reinen Hausbau, sondern auch Leistungen wie Bodenbeläge, Malerarbeiten sowie die gesamte Badausstattung, beziehungsweise -einrichtung.
    Beim schlüsselfertigen Bauen übernimmt der Anbieter nicht nur den reinen Hausbau, sondern auch Leistungen wie Bodenbeläge, Malerarbeiten sowie die gesamte Badausstattung, beziehungsweise -einrichtung.
    © djd/Smart House GmbH
  • (djd). Wer in die eigenen vier Wände umziehen will, muss vor Baubeginn allerhand organisieren. Dazu gehört auch der passende Umzugstermin. Wer den clever plant, erspart sich viel Stress und unnötige Kosten. Hier haben sich unter anderem vorproduzierte Modulhäuser bewährt. Bei dieser Bauweise wird das komplette Haus unter wetterfesten Bedingungen in einer Werkshalle gefertigt. Das macht die Bauphase sehr kurz und gut planbar und der Bauherr kann zu einem fest vereinbarten Termin den Möbelwagen bestellen. Doch wann genau ist der richtige Zeitpunkt zum Einzug ins eigene Heim? Das kommt auf die persönliche Lebenssituation an.

    Alleine umziehen

    Ein alleinlebender Single sollte das richtige Umzugsdatum mit seinem Beruf und eventuellen Helfern abstimmen. Wann lässt der Job es zu, eine Woche Extra-Urlaub zu nehmen, um den Schritt ins Haus zu organisieren? Und wann haben Freunde Zeit zu helfen? Unter www.smart-house.com gibt es übrigens auch Informationen zum Thema Anbau und Aufstockung - falls man sich die Option auf eine spätere Wohnraumvergrößerung offenhalten möchte.

    Hausbau als Paar

    Bei einem Paar ohne Kinder ist es besonders wichtig, sich vorher zu überlegen, wann beide ihre Energie in das neue Zuhause stecken können. Muss das neue Haus beispielsweise erst noch geplant werden, sollten beide genug Zeit haben, sich darum zu kümmern. Kann sich nur einer um Hausbau und Umzug kümmern, etwa weil der andere sich beruflich sehr stark engagiert, ist Ärger vorprogrammiert. Unter www.ratgeberzentrale.de finden Interessierte mehr Tipps zum Thema "Hausplanung für zukünftige Bauherren".

    Paare mit Kinderwunsch

    Eine Schwangerschaft ist wunderbar, aber auch anstrengend. Die erste Zeit mit dem Baby stellt die Eltern ebenfalls vor große Herausforderungen. Daher empfinden viele Paare es als besser, in ein neues Haus zu ziehen, bevor die Schwangerschaft beginnt. Sinnvoll ist es vielleicht auch, über schlüsselfertige Modullösungen nachzudenken. "In dieser Ausstattungsvariante wird das Haus komplett fertig mit Technik, Bodenbelägen, Maler- und Sanitärarbeiten ausgeliefert und der Bauherr muss nichts mehr selbst machen. Sogar Küche und Möbel können bei uns im Werk eingebaut werden", erklärt Stefanie Walter, Marketing Manager bei SmartHouse.

    Umzug mit Kindern

    Familien sollten in Sachen Umzugstermin besondere Rücksicht auf die Kinder nehmen. Ideal wäre es, wenn der Umzug in die Schulferien gelegt werden kann, sodass die Kleinen sich in Ruhe im neuen Zuhause einfinden können.

    Anbau und Aufstockung

    (djd). Modulhäuser sind spezielle Arten von Fertighäusern. Ein Vorteil dieser Bauweise liegt darin, dass der Bauherr sehr flexibel in der Größenwahl seiner Wohnfläche ist - und sogar bei Bedarf ganz einfach das bestehende Haus vergrößern kann. So gönnen sich Familien im Laufe der Zeit ein Anbaumodul, in dem beispielsweise ein weiteres Badezimmer und ein großer Hobbyraum Platz finden. Wenn das SmartHouse auf Stelzen gebaut wird, entsteht unter dem zusätzlichen Wohnraum gleichzeitig ein überdachter Stellplatz für das Auto. Sollte doch einmal ein Umzug anstehen, kann ein Modulhaus sogar mitgenommen werden.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps