Den Dachboden sinnvoll nutzen: Gedämmten Wohnraum oder nur edlen Stauraum schaffen

Bewertung:
  • Nachher: Nach Ausbau und Dämmung: Unter dem Dach ist gemütlicher und behaglich warmer, neuer Wohnraum entstanden.
    Nachher: Nach Ausbau und Dämmung: Unter dem Dach ist gemütlicher und behaglich warmer, neuer Wohnraum entstanden.
    © djd/pavatex
  • (djd). Wohn- oder Stauraum kann man eigentlich nie genug haben. Ein zusätzliches Zimmer für das Lieblingshobby, ein Spielraum für die Kinder oder nur einen hellen, freundlichen und pflegeleichten Abstellplatz für liebgewordene oder nicht ganzjährig benötigte Dinge schaffen. Gerade im Dachgeschoss lassen sich viele individuelle Wünsche verwirklichen. Vorausgesetzt, dass auch das Raumklima zum Verweilen einlädt. Wenn bislang im Oberstübchen eher klamme Temperaturen vorgeherrscht haben und der neu geschaffene Raum nun bewohnt und beheizt werden soll, muss die Ausbauvariante immer nach den Vorgaben den Energieeinsparverordnung (EnEV) energetisch effizient gedämmt werden.

    Effizient dämmen - aber natürlich

    Mit einem gut geplanten Dachausbau können gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Der Wohnraum wächst und zugleich sinken die Heizkosten, da mit einer Dämmung die Wärmeverluste reduziert werden. Wer dabei auf Ökologie und ein natürliches Wohnraumklima Wert legt, findet mit Innenausbauplatten aus Holzfasern eine passende Lösung. Die drei Zentimeter starken "Pavaroom"-Platten des Schweizer Herstellers Pavatex etwa weisen bei geringem Gewicht eine hohe Dämmwirkung auf. In Verbindung mit dem flexiblen Holzfaser-Dämmstoff Pavaflex entsteht so ein diffusionsoffenes, natürliche Dämmpaket mit hohem Energieeinsparpotenzial. Die hohe Speicherkapazität der Naturdämmstoffe sorgt so auch für einen hervorragenden sommerlichen Hitzeschutz unterm Dach.

    Leicht und verarbeitungsfreundlich

    Im Vergleich zu konventionellen Innenausbauplatten sind die 30 Millimeter dämmstarken Ausbauplatten auf Holzfaserbasis besonders leicht: Ausgehend von etwa 150 Quadratmetern Plattenmaterial für einen Dachausbau spart der Modernisierer gegenüber konventionellen Dämmlösungen rund eine Tonne Gewicht ein. Dies entlastet dauerhaft die Tragkonstruktion des Daches. Der Zuschnitt lässt sich mit üblichen Holzbearbeitungsmaschinen wie einer Stich- oder Handkreissäge einfach ausführen.

    Natürlich attraktiv

    (djd). Dank der beidseitig weißen Oberfläche auf Zellulosebasis und der markanten Fugenausbildung kann in nur einem Arbeitsgang aus einem unfreundlichen Dachraum ein attraktiver und pflegeleichter Stauraum geschaffen werden. Bei der Nutzung als Wohnraum wiederum erfolgt eine professionelle Spachtelung der Oberfläche durch einen qualifizierten Fachmann. Je nach Oberflächenwunsch wie etwa Tapeten, Putze oder Anstriche erfolgt die Ausführung der Spachtelung in den Qualitätsstufen Q 2 bis Q 4 nach den Vorgaben der Endbeschichtung. Mehr Informationen: www.pavatex.de


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps