Checkliste bei Kinderwunsch: Gesundheitliche Faktoren, die vor einer Schwangerschaft überprüft werden sollten

Mittwoch, 29.07.2015 | Tags: Schwangerschaft, Kinderwunsch | Bewertung:
  • Eine regelmäßige Impfpass-Kontrolle beim Arzt sollte für alle Frauen im gebärfähigen Alter Routine sein.
    Eine regelmäßige Impfpass-Kontrolle beim Arzt sollte für alle Frauen im gebärfähigen Alter Routine sein.
    © djd/GlaxoSmithKline
  • (djd/pt). Irgendwann kommt bei fast jeder Frau der Zeitpunkt, sich mit dem Thema "Kinderwunsch" zu beschäftigen. Dabei wäre es ideal, wenn Frauen bereits vor einer Schwangerschaft einige gesundheitliche Faktoren überprüfen ließen. Dass man Laster wie das Rauchen und Alkohol aufgeben sollte, ist mittlerweile weitläufig bekannt. Es gibt jedoch zahlreiche weitere Aspekte, wie der Körper für eine Empfängnis "fit" wird, damit optimale Bedingungen für die Gesundheit von Mutter und Kind herrschen. Neben einem gesunden Lebensstil ist es beispielsweise wichtig, den Impfstatus überprüfen zu lassen, denn für einige Impfungen ist es während einer Schwangerschaft zu spät.

    Impfpass regelmäßig kontrollieren

    Manche Impfstoffe, die so genannten Lebendimpfstoffe, dürfen während der Schwangerschaft nicht verabreicht werden - beispielsweise der Impfstoff gegen Masern, Mumps und Röteln. Frauen, die eine Schwangerschaft planen, sollten daher vor dem Absetzen der Verhütungsmittel den Impfpass vom Frauenarzt überprüfen lassen. Während einer Schwangerschaft besteht die Möglichkeit, dass Viren und Bakterien von der Mutter über die Plazenta auf das ungeborene Kind übergehen. Infiziert sich eine Schwangere im ersten Trimester mit Röteln, kann das schwerwiegende Folgen für das Ungeborene haben.

    Ernährung und Hormonhaushalt wichtig

    Eine gesunde Ernährung kann die Fruchtbarkeit positiv beeinflussen. Frauen mit Kinderwunsch sollten darauf achten, ausreichend mit Jod und Folsäure versorgt zu sein. Außerdem leiden Frauen häufig an einem Vitamin D- und Eisenmangel. Zudem kann sowohl eine Über- als auch eine Unterfunktion der Schilddrüse die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen. Circa zehn Prozent der ungewollt kinderlosen Frauen haben eine Schilddrüsenstörung. Aber auch auf die Zahnhygiene sollte geachtet werden, da das Zahnfleisch und die Zähne während der Schwangerschaft anfälliger für Bakterien sind. Im Hinblick auf eine gesunde Schwangerschaft sollten überdies einige rezeptpflichtige Medikamente, Alkohol, Zigaretten und illegale Drogen tabu sein.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps

    Artikel, die Sie auch interessieren könnten