Campingurlaub - an alles gedacht? Auch die große Freiheit braucht ein wenig Vorbereitung

Bewertung:
  • Nicht zuletzt die Nähe zur Natur macht den Reiz eines Campingurlaubs aus - mit der richtigen Ausrüstung kann man auch im Herbst dabei noch Spaß haben.
    Nicht zuletzt die Nähe zur Natur macht den Reiz eines Campingurlaubs aus - mit der richtigen Ausrüstung kann man auch im Herbst dabei noch Spaß haben.
    © djd/Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG
  • (djd). Campingurlaub in Deutschland ist gefragt wie nie, nicht nur in der warmen Jahreszeit zieht es die Bundesbürger mit ihren Wohnmobilen und Wohnwagen in die Natur. 2016 registrierte der Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD) insgesamt 30,4 Millionen Übernachtungen auf den etwa 3.000 deutschen Campingplätzen, fünf Prozent mehr als im Vorjahr. "Die Nähe zur Natur und die Individualität des Reisens machen den Reiz eines Campingurlaubs aus", betont Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Vor allem aber würden die Deutschen inzwischen den hohen Erholungswert und die Stressfreiheit einer Reise im eigenen Land zu schätzen wissen, nachdem es vorher immer möglichst weit weg gehen musste, am besten im Flugzeug.

    Rostbratwürste für den Grill und Würstchen in der Dose für den kleinen Hunger zwischendurch

    Campen bedeutet vor allem Freiheit: Man kann tun und lassen, was und wann man es will, man muss sich an keine festgelegten Essenszeiten halten. Wird es an einem Ort langweilig, fährt man mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil einfach weiter, der Weg ist dabei oftmals das Ziel. Zu einem erfolgreichen Camping-Urlaub gehört allerdings trotz aller Freiheit auch eine gute Vorbereitung - Camping-Checklisten helfen dabei, dass man nichts Wichtiges vergisst. Eine solche Checkliste findet man beispielsweise unter www.caravaning-info.de. "Haltbare Lebensmittel für die Vorratshaltung gehören in jedem Haushalt zur Standardausstattung, auch im Campingurlaub sollte man sie nicht vergessen", ergänzt Beate Fuchs.

    Zwar könne man vor Ort in der Regel einkaufen, aber oft habe man direkt nach der Ankunft dazu keine Lust oder die Geschäfte hätten bereits geschlossen. Würstchen in der Dose für den kleinen Hunger beispielsweise ist besonders praktisch, die Konserven sind ungekühlt lange haltbar und praktisch zu transportieren. Von Metten gibt es etwa die Dicke Sauerländer Bockwurst in der Dose, die bereits seit über 55 Jahren in Deutschland erhältlich ist und sich durch ihre würzige Rezeptur und einen besonders knackigen Biss auszeichnet. Camper lieben es auch, schnell einmal den portablen Grill anzuheizen, dazu passend hat der Anbieter aus dem Sauerland leckere Rostbratwürste im Angebot. Unter www.metten.net gibt es alle weiteren Informationen.

    Ausreichend Getränke mitnehmen

    Auch Wasser sollte man im Übrigen für die ersten Tage ausreichend mitnehmen, schließlich kann es sein, dass man es nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kochen oder zur Zubereitung von Babynahrung benötigt und es kurzfristig nicht besorgen kann.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps